alltag · familie · kinder · laterne · lebenmitkindern · mamaleben · politik · sanktmartin · tradition

Sankt Martin

Heute ist St. Martin, der erste Laternenumzug mit Liedern war Dienstag am KiGa, wie immer mit einer Feuerschale und die Kinder haben zum Lied immer als 2er Gruppen die Geschichte nachgespielt, mit zwei Polizisten sind wir dann eine kurze Runde gelaufen. Dabei fällt mir immer wieder auf, es wird so viel in Social Media behauptet,
„die Moslems“ würden uns unsere Traditionen und christlichen Werte nehmen, die Feste „verbieten“. Mich verärgert und irritiert das. Wo denn? Wie denn? Die türkischen Kinder des KiGas waren auch bei St. Martin, haben gesungen, Bratwurst gegessen und ihren Stutenkerl genossen. Warum sollten ihre Eltern damit ein Problem haben? Sie haben sicher auch bewusst den evangelischen KiGa ausgesucht. Unsere Traditionen kriegen wir offensichtlich ganz ohne Einfluss Anderer kaputt, genervte, wütende und hupende Autofahrer, keinerlei Freude an singenden Kindern mit Laternen. 200m Strasse für ca 15 Minuten gesperrt, ein Drama. Der einen Erzieherin wurde verkündet, wir könnten doch gefälligst auf den Gehweg.
Einfach nur schade. Ein Aufschrei, ein Shitstorm in den „sozialen“ Netzwerken, wenn ein „Wintermarkt“ seit zig Jahren so heisst, weil er im Winter stattfindet, ein Shitstorm, wenn Penny wie wohl seit 5 (?) Jahren einen „Zipfelmann“ zusätzlich zum Weihnachtsmann anbietet. Statt selbst die Werte wie Nächstenliebe und die Traditionen zu pflegen, wird gehetzt und ein Sündenbock gesucht.
Aber geht ein christlicher Kindergarten zu St. Martin durch die Strassen, stört es offenbar nur.

Wirklich positiv ist unsere Strasse! Mein Mann wurde Gestern von Nachbarn von Gegenüber angesprochen, wann denn „endlich“ unsere Jungs zum Singen kämen, also sind wir dann Gestern Abend durch die Nachbarhäuser. Die Jungs wurden begeistert empfangen, sangen zwei Lieder und bekamen tolle Süßigkeiten, Orangen und Mandarinen geschenkt (die Beutel durften dann wir tragen). Einfach schön!

Heute ist in der (katholischen) Schule Gottesdienst, es gibt einen riesigen Weckmann für jede Klasse, dafür spendet jedes Kind für die Patenschule in Manila, und heute am frühen Abend ist dann der riesige Sankt Martins Umzug der Schule mit echtem Pferd, ausgeleuchtetem Platz und hoffentlich nicht so einem Wolkenbruch wie 2015.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s