alltag · auflauf · krank · lebenmitkindern · rezept

Herbstessen – einfaches Kartoffelgratin

 Heute gings um wenig Aufwand und Resteverwertung, da noch der halbe Sack Kartoffeln vom Rosenkohlauflauf Montag da war und die halbe Tüte geriebener Gouda. Im Ofen ist das Gratin lang, aber die Zubereitung schnell.

6 dicke Kartoffeln
Zucchini oder anderes Gemüse
Sahne
Käse
ggf Parmesan
ggf 1 Ei
Muskat
Salz
Pfeffer
Rosmarin
Paniermehl

6 Kartoffeln mit dem Sparschäler schälen und in dünne (!) Scheiben schneiden, einige Schichten auf den Boden der Auflaufform, salzen, pfeffern, mit etwas Muskat und Rosmarin würzen (bei jeder dicken Schicht wiederholen), Zucchini grob reiben (wer nicht vegi essen will, lecker ist gewürfelte Putenbrust-Wurst) in die Form, wieder Salz & Pfeffer und etwas Parmesan drüber reiben. Weitere Schicht Kartoffeln (kann man wiederholen wie man mag), Käse drüber, dann einen Becher (laktosefreie in meinem Fall) Sahne mit 1 Ei und Salz und Pfeffer verrühren und darüber giessen, zuletzt noch etwas Paniermehl drüber, das gibt die knusprige Kruste. Bei ca. 200 Grad 45 Minuten in den Ofen (anpieksen). Schmeckt als Beilage oder als Essen für 2, ggf mit Salat oder Fleisch dazu.

Die Großen haben direkt verweigert, der Kleinste hat mit Begeisterung mit gegessen.

Hier ist heute Schnupfenlager, der Mittlere spielt, der Große liest und malt und hat sich mal schnell die Addition größerer Zahlen zeigen lassen, weil er wissen wollte, wie das geht, da ein Junge in seiner Klasse das könne. Nächstes Semester suchen wir an der Junioruni einen Mathekurs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s