Fotovergleich Buggytest Cybex Mios vs. iCandy Raspberry vs. Babyzen Yoyo+ vs. Bugaboo Bee5

Wir vergleichen iCandy Raspberry vs. Babyzen Yoyo+ und Cybex Mios im Fotovergleich

Werbung ohne Auftrag 

hier nur der Foto-Vergleich zwischen dem neuen Cybex Mios, dem iCandy Raspberry und dem Babyzen Yoyo+ in Bildern, außerdem habe ich zwei Fotos geklappt mit dem Bugaboo Bee gemacht. Den ausführlichen Test findet Ihr hier

Hier stehen alle nebeneinander. Es fällt auf, dass der Cybex Mios eine etwas höhere Sitzposition hat als der iCandy Raspberry, der Babyzen Yoyo+ hat die niedrigste Sitzposition.

Alle 3 Sitze aufrecht gestellt.

Die Vorderräder des iCandy Raspberry und des Cybex Mios sind ziemlich gleich groß und jeweils einzeln gefedert. Die Hinterräder des Raspberrys sind breiter als bei den anderen Wagen.

Die Vorderräder des Cybex Mios sind deutlich größer als die des Babyzen Yoyo+.

Die flachste Liegeposition aller 3 Buggys nebeneinander. Der Babyzen Yoyo+ geht nicht ganz flach zu stellen. Die Fußstütze des Cybex Mios ist verstellbar. Hier ist das Dach des Mios auch ganz ausgezogen. Hier sieht man auch nochmal, dass der Sitz des Mios etwas höher ist.

Liegeposition mit zurück geklapptem Dach.

Alle 3 Buggys geklappt und gegen die Mauer geschoben im direkten Vergleich. Der Babyzen Yoyo+ ist deutlich am kleinsten geklappt (Handgepäckgröße), der Mios ist ebenfalls sehr klein, der Raspberry wirkt nur im Vergleich groß. Hier ist der Mios gegen Fahrtrichtung geklappt.

Der iCandy Raspberry und der Cybex Mios können stehend gelagert werden, der Mios ist dabei aber breiter, der Raspberry steht ganz schmal stabil.

Bugaboo Bee vs. Cybex Mios geklappt. Der Bee5 ist geklappt etwas größer, das Gewicht des Bees ist minimalst höher. Der Vorteil des Bees gegenüber dem Cybex Mios ist der wesentlich größere Korb und die angenehmeren Stoffbezüge.

14 Gedanken zu „Fotovergleich Buggytest Cybex Mios vs. iCandy Raspberry vs. Babyzen Yoyo+ vs. Bugaboo Bee5“

  1. Hallo, du hast gesagt, es käme der neue icandy raspberry 2 heraus? kannst du schon etwas dazu sagen? ich suche einen Kombiwagen für ein heisses Land, enge Strassen aber viel Kopfsteinpflaster, der Wagen sollte leicht sein und nicht viel Platz im Auto nehmen. Zu welchem rätst du?

    1. Über den neuen Raspberry habe ich im Beitrag über die Kind + Jugend Messe (Teil 2 ) berichtet, ich bin absolut begeistert und werde ihn bald ausgiebig vorstellen. Bei hauptsächlich Kopfsteinpflaster würde ich aber auf einen Wagen mit noch größeren Rädern gehen, hast Du über den Stokke Scoot oder den Cybex Balios (S) nachgedacht?

      1. Vielen Dank für die Tipps. Beim Stokke gefällt mir die Form nicht und war beim Cybex nicht der Korb zu klein? Bezüglich Räder muss ich mir gut überlegen, ich möchte mir nur einen Wagen zutun, und da ist mir der Platz, den der Kinderwagen im Auto einnimmt schon wichtig. Ich bin auch viel mit öffentlichen Transportmittel unterwegs. Hast du schon mal etwas vom Bergsteiger Capri gehört? Der hat im Warentest als sehr gut abgeschnitten. Aber da ich mir keine von den Kinderwagen in live anschauen kann, wird
        es mit der Entscheidung eh schwierig.

        1. Bergsteiger ist nicht mein Segment, daher, keine Ahnung. Wie gesagt, ich würde mir Cybex Balios ansehen und Stokke Scoot, an einem Wagen mit sehr kleinen, aber wendigen Rädern, hat man auf dem Untergrund wenig Spaß. Klein geklappt sind die beide auch und leicht ebenfalls. Ansonsten Mamas & Papas Sola2 oder Armadillo Flip XT? Wobei der Flip auch keine riesigen Räder hat. Ich finde den Raspberry2 genial, aber eher für Deine Bedürfnisse nicht den perfekten Wagen. Ansonsten empfehle ich immer wieder den Cybex Priam, der ist nämlich überraschend klein geklappt, leicht und hat endlos viele Funktionen.

  2. Hallo,
    bin gerade auf der Suche nach einem Buggy auf diesen tollen Blog gestoßen, Vielen Dank schon mal.
    Hier meine Frage: Wir haben einen Bugaboo Camelion von 2104 black Edition (sehr glücklich und wieder im Einsatz), später haben wir dann für unsere Tochter einen McLaren (etwas sperrig) gekauft. Mit unseren Sohn (gerade 1 Jahr) möchten wir jetzt im Winter in die Berge reisen und beabsichtigen einen neuen Buggy kaufen….. Er sollte etwas geländetauglich sein (besser als der McLaren) der Bugaboo ist uns für die Reise (Flug) zu groß…. Vielleicht kannst Du uns helfen,

    Danke

    1. Hallo Marzena, „geländetauglich“ ist bei Buggys immer etwas schwierig. Aber schau Dir doch eventuell mal den Stokke Scoot v2 oder den Cybex Balios an oder den Mamas & Papas (Armadillo) Flip XT oder den Joolz Hub? Ganz klein sind die von mir empfohlenen Reisebuggys, aber die sind meistens nicht allzu geländetauglich. Den iCandy Raspberry finde ich von den hier genannten am „geländetauglichsten“, aber natürlich mit Einschränkung. Liebe Grüße!

  3. Hey, vielen Dank fuer die aufschlussreichen Infos. Ich schwanke zwischen dem raspberry2, mios und bee5. Was wuerdest du empfehlen fuer welchen Zweck? Wir werden ihn als
    Autobuggy nutzen. Wichtig sind mir: Rueckwaerts fahren, einhaendig klapp- und fahrbar, flache Liegeposition, schadstofffrei.
    Findest du den raspberry oder den mios besser? Das kann ich nicht ganz aus deinen Berichten rauslesen 😉
    Danke und liebe Gruesse, Sandra

  4. Hallo, ich brauche dringend Hilfe. Ich habe deine Buggy-blogs schon gelesen. Trotzdem kann ich mich nicht ganz entscheiden. Mein fast neun monate altes Baby ist sehr groß, so wie ich als Baby 😀 Mind. 80 cm und mittlerweile bestimmt schon 11 kg schwer. Als ich den Kombikinderwagen kaufte, wusste ich nichts von einer `Maximalbeladung`. Jetzt weiß ich mit 15kg ist Schluss. Ich brauche also ein Buggy als Kinderwagenersatz. Mein Baby wird also lanze Zeit darin verbringen und daher muss der Buggy hochwertig und rückenschonend sein. Zur Mama gerichtet, komplette Liegeposition und Sitzposition, großes Dach, 22-25 kilo Maximalgewicht, Räder müssen super gefedert sein, einstellbare Schieber. Schön wäre noch (aber kein muss) ein großer Korb und Fußstütze. Eigentlich wollte ich den bugaboo bee5, doch der erlaubt nur bis 17kg Maximalgewicht. Ich glaube mir bleibt nur der Raspberry von icandy. Gibt es noch Alternativen? Ich kenne mich da leider nicht so aus wie du. Vielleicht werde ich den Vorgängermodell gebraucht kaufen. Oder soll ich doch lieber den aktuellen kaufen? Es ist zwar leider teuer, doch der Buggy muss bei mir noch min. zwei Jahre halten. Vielleicht sogar noch länger bei weiteren kindern. Welches Modell ist für ein Baby gemütlicher? ich wäre dir dankbar für jeden Tipp.
    Ps: Danke für die ausführlichen Berichte 🙂
    LG Moony

    1. Da fällt mir noch der bugaboo ant ein. Aber da der ein Reisebuggy ist, bezweifle ich, dass der für den dauergebrauch geeignet ist. Was meinst du dazu?

    2. Hallo Moony, danke für Deinen ausführlichen Kommentar. Ich bin bekanntlich ein sehr großer Fan von iCandy und würde immer den iCandy Raspberry als Buggy empfehlen. Ausprobiert haben wir sonst noch den Joolz Hub, der recht gut zu Deiner Vorstellung passt. Meine eigene Erfahrung ist, dass Babys und Kleinkinder irgendwann nur noch minimal zunehmen. Natürlich sollte man eigentlich nicht über die Empfehlung hinaus die Buggys verwenden, aber sagen wir mal so, mit 18/19kg ist hier keiner zusammen gebrochen (unser Großer war sehr groß und entsprechend auch schwer). (Übrigens verkaufen wir aktuell sowohl den Bee5 als auch den Raspberry in den Kleinanzeigen). Ich finde sonst auch den Mamas & Papas Urbo2 einen genialen Buggy, aber den gibts nicht mehr neu und die Räder fahren sich schnell ab. Daher denke ich, Ihr werdet mit Bugaboo Bee5 oder iCandy Raspberry langfristig glücklicher, so toll der Urbo ist. Der Joolz Hub hat ebenfalls sehr viel Platz, da störte mich nur das Gurtsystem, allerdings hat Joolz nun ein neues am Aer (den fahren wir). Der Bugaboo Ant bietet weniger Platz als der Bee, wir haben ihn im Sommer in Berlin im Laden ausprobiert. Toller Buggy ansonsten, aber eben eher für Reisen. Ich hoffe, das hilft Dir weiter? Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.