ausflug · familienzeit · ferien · lebenmitkindern · meinleben · stadtleben

Ausflugziel: Wuppertaler Schwebebahn & der Kaiserwagen

Wie es immer so ist, wenn man irgendwo Zuhause ist, macht man die touristischen Attraktionen nie, oder bin nur ich so? In meinem Auslandsjahr in Irland haben wir in den letzten 2-3 Wochen alle Touristenziele in Dublin abgegrast. Wo man wohnt, ist man nicht Tourist. Ich bin „von hier“, wie man hier so sagt, aber ich bin bis vor 10 Tagen zwar dauernd Schwebebahn gefahren, aber noch nie im Kaiserwagen. 

Letztes Jahr wären wir Kaiserwagen gefahren, die Freundin meines Vaters hatte ihn zu ihrem Geburtstag gebucht. Allerdings war genau an dem Tag eine Betriebsstörung und es fuhr überhaupt keine Schwebebahn. Die Kinder waren furchtbar enttäuscht und besonders ärgerlich war es auch für die auswärtigen Gäste. Nun hat mein Vater wieder Karten bekommen und uns dazu eingeladen.

Im Kaiserwagen (oder einem anderen der Baureihe) ist damals der Kaiser durch Wuppertal gefahren. Einer blieb erhalten und dient nun für Kaffeefahrten, im wahrsten Sinne des Wortes. Mal fährt eine Runde komplett von Vohwinkel nach Oberbarmen und zurück bei Kaffee (für die Kinder gibts Kakao) und Kuchen und dabei erzählen einem Stadtführer etwas über Wuppertal.

Wir haben uns extra weit nach vorne gesetzt, da besonders die Technik die Jungs fasziniert hat, es wird alles mechanisch bedient, selbst der Scheibenwischer.

Man ist etwa 65 Minuten unterwegs, auch für unsere Kinder war es die perfekte Dauer, es blieb spannend und keiner hat sich gelangweilt.  Die Kaiserwagenfahrt muss man vorher buchen und sie ist nicht wirklich günstig, daher ist es eher ein besonderes Erlebnis. Wem das zu teuer ist, kann natürlich auch mit einem günstigen Tagesticket Wuppertal erkunden, indem er mit einer der neuen Schwebebahnen mit Panoramafenster hinten fährt. Bei normalen Schwebebahnen im Linienverkehr kann man dann an Punkten wie dem Wuppertaler Zoo oder der Elberfelder Innenstadt (Von der Heydt Museum) aussteigen. 

So oder so ist eine Schwebebahnfahrt ein tolles Erlebnis. Für uns Wuppertaler ist die „Alte Dame“ Alltag, aber ein wunderbarer Aspekt des Alltags, wetterunabhängig und eigentlich sehr zuverlässig und eben das sicherste Verkehrsmittel. Man guckt in Vohwinkel den Menschen in die Fenster, kann in der Wupper Fischreiher und Fische beobachten, sieht die bekannten Hinterhöfe und Werkstätten und durchquert ohne Staus die komplette Stadt. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s