alltag · lebenmitkindern · produktempfehlung · produkttest · schule · schulkind · test

Schulranzentest Ergobag Cubo & Ergobag Pack Vergleich

Hinweis: da ich den Artikel aktualisiert habe, habe ich ihn neu gepostet. Es handelt sich um einen schon zuvor veröffentlichten Artikel.

Da es bei so vielen Eltern von Vorschulkindern grade aktuell Thema ist, hier unser Erfahrungsbericht zu den beiden Schulranzen von Ergobag, dem Pack und dem Cubo. Unser Großer wurde 2015 eingeschult, daher ist dies auch ein Alltagstest, denn bei uns sind die Ergobags seit 2015 im Einsatz, also schon 2 Schuljahre. Wir sind nicht gesponsort (ausser von der Oma) und haben die Ranzen selbst erworben.

Anfang 2015 haben wir uns mit dem Thema Schulranzen auseinander gesetzt, ich habe gegoogelt, befreundete Eltern gefragt (alle Kinder hatten Ergobags), auf Webseiten der Hersteller geschaut und Tests gelesen. Aus meiner Schulzeit hatte ich den Klassiker von Scout in Erinnerung und somit standen die Modelle auf unserer Liste, außerdem wurde ich von Freunden auf Ergobag aufmerksam gemacht, eine deutsche Firma aus Köln, die aus Recyclingmaterial (Flaschen) innovative, ergonomische Schulranzen fertigt. Kritikpunkte waren, die seien zu „rucksackartig“, seien kaum sichtbar im Dunkeln und würden nicht frei stehen. Da mich aber Ergonomie und der Umweltfaktor überzeugten, kamen sie auf unsere Liste.

Wir sind also an einem Samstag in ein namhaftes Taschengeschäft gefahren und haben den Großen ausprobieren lassen, damit das überschaubar blieb, waren die Vorgaben Ergobag und Scout, dabei testete er die beiden Modelle von Ergobag und drei von Scout. Bei unserem Kind saßen die Scout Tornister leider gar nicht gut, obwohl wir gut beraten wurden und die Verkäuferin uns 1:1 betreute und alles richtig einstellte. Somit standen der Ergobag Pack, das erste Modell von Ergobag in Rucksackform, und der da ganz neue Ergobag Cubo, ein Modell mit festem Rahmen und klassischerer Form, aber dennoch mit der Ergobag Ergonomie zur Auswahl.

Unser Großer argumentierte für den Cubo, da er dort kein Band auf- und zuziehen müsse und der immer offen sei und er ihm besser gefalle. Auch beim Design liessen wir ihm die freie Wahl, er entschied sich für blaukariert mit Weltall-Kletties.

Das ganze Konzept der Kletties ist auch genial. Die meisten Tornister haben ein Design aufgedruckt oder genäht, wenn aber der angehende Erstklässler grade Feuerwehr toll findet, kann es trotzdem sein, dass er in der 3. Klasse beschließt, dass das „uncool“ sei und er Weltall möchte. Beim Ergobag sind die Kletties auswechselbar UND man kann sich auf der Seite von Ergobag selbst Kletties designen und produzieren lassen.
Der Große ist Weltall und Star Wars Fan und freute sich riesig, als ich in den Kleinanzeigen Star Wars Kletties gefunden habe. Der Mittlere entschied sich übrigens am selben Tag für einen Ergobag Ergolino+ Kindergartenrucksack im selben Design wie sein Bruder. Zum KiGa-Start bekam er ein weiteres Klettie-Set und das ist bei ihm immer eine ganz konzentrierte Aufgabe, die Kletties ab und an zu wechseln.

Bei unserem Cubo-Modell ist der Turnbeutel wirklich ein Beutel und nicht der Rucksack wie beim Pack, außerdem war er nicht mit den Haken am Tornister zu befestigen, beim neuen Cubo wurde das Problem gelöst, er verfügt nun auch über Schnallen für den Sportbeutel. Das fanden wir etwas nervig und haben somit einen Ergobag Pack und einen Turnrucksack nach gekauft (der Große gab etwas von seinem Taschengeld dazu). Sicher ist das nicht nötig, aber da ich bekanntlich sowieso gern Produkte teste und selbst einen Berg Wickeltaschen besitze…

Der Cubo ist stabil und oben offen, wenn man den Deckel zu klappt, ist der Ranzen wirklich zu. Die Schnalle ist absolut durchdacht, leicht zu öffnen und schließt mit einem Magnet. Der neuere Cubo hat einen anderen Verschluss, der aber genauso simpel funktioniert. Denn auch die Freude des Großen kauften für die Einschulung 2016 auf unsere Empfehlung hin den Ergobag.

Wir haben im Pack immer die Heftbox, daher verknickt nichts, außer der Große stopft Zettel mal wieder lose von oben in den Schulranzen.

Cubo Innen
Pack Innen

Beide Ranzen stehen frei, daher kann ich den oben genannten Kritikpunkt nicht verstehen. Auch leuchtet mich der Ranzen im dunklen Kinderzimmer Abends immer deutlich an, es gibt die Sicherheitssets in Neon-Farben (außerdem kommt nun eine Neon-Edition raus) und wir haben den blinkenden Klettie. Darunter trägt er sowieso die von der Schule ausgegebene Reflektorweste. Daher kann ich auch diesen Kritikpunkt nicht nachvollziehen, der in Tests teilweise zu Abwertungen geführt hat. Auch bei anderen Marken sind die Anteile der empfohlenen Reflektorflächen von 20% teils Optional.

Absolut innovativ finde ich auch die Rückenverstellung, man kann am Rückenteil die Körpergröße des Kinds für optimalen Sitz einstellen und somit wächst der Ergobag mit. Der Brustgurt verhindert Rutschen am Rücken und der Bauchgurt verteilt das Gewicht von den Schultern weg. Die Träger sind breit und sehr weich, da drückt nichts unangenehm.

Verstellsystem mit Angabe der Körpergröße

Beim Ranzenset dabei sind Etui, Federmappe und bei uns ein Portemonnaie zum Umhängen. Extra dazu gekauft haben wir das Regencover und die Sicherheitssets. Das Regencover benötigt man bei Starkregen schon. Es wurde nie innen etwas nass, wenn er es vergessen hatte, aber man fühlt Feuchtigkeit im Deckel, jedenfalls beim Cubo. Der Pack blieb bisher immer komplett trocken innen.
Beide sind qualitativ sehr hochwertig verarbeitet, daher ist der Ergobag den relativ hohen Preis absolut wert. Auch nach zwei Jahren intensiver Nutzung, rumgeworfen werden und ständigem Öffnen und Schließen sieht er noch beinahe neuwertig aus und es ist nichts kaputt, alle Schnallen sind ohne Defekte. Ergobag ist immer von Rabatten ausgeschlossen, daher kauft am Besten in einem guten Laden mit persönlicher Beratung.

Einzig schade war für uns, dass das Galaxy Design erst nach Einschulung für 2016 auf den Markt kam, denn das ist so ein schönes Design, das uns allen noch besser gefallen hätte. Denn der Ergobag bekommt von uns die uneingeschränkte Kaufempfehlung! Ebenfalls positiv erwähnen möchte ich den Kundenservice, unser Großer hatte irgendwie die Brustgurte ab bekommen und die waren weg, Ergobag schickte sofort am selben Tag meiner Anfrage neue raus! Besserer Service geht wirklich nicht! Nächsten Sommer haben wir dann das zweite Schulkind, schon im Oktober wird auch unser Mittlerer angemeldet. Er hat sich auch schon Gedanken gemacht, welchen Ergobag er dann haben möchte. Bisher steht fest, dass er den Pack haben möchte. Die Designwünsche wechseln noch etwas.

Ein Kommentar zu „Schulranzentest Ergobag Cubo & Ergobag Pack Vergleich

  1. Hallo,
    vielen Dank für deinen Bericht!

    Würdest du denn eher den Pack oder den Cubo empfehlen?
    Unsere Mittlere hatte den Pack und immer Probleme mit dem Zugband. Deshalb tendieren wir eher zum Cubo, aber unsere Jüngste hat einen ziemlich weiten Schulweg von 1,7km zu Fuß und da finde ich es natürlich gut und praktisch den Sportrucksack am Ranzen befestigen zu können.

    VG Kathrin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s