dreifachmama · familie · familienzeit · ferien · jungsmama · lebenmitkindern · mama · reisen · urlaub

Urlaub im zweiten Zuhause – Sommerurlaub ganz entspannt

Wir sind zurück aus unserem Sommerurlaub. Nach dem absolut unerholsamen Urlaub 2016, wo die zweite Woche Erholung von der ersten war und nicht vom Alltag, haben wir für dieses Jahr direkt „unser“ Häuschen diesen Sommer für 2 Wochen gebucht. Ich höre öfter, dass man doch im Urlaub etwas Neues sehen müsse? Da gibt es zwei konträre Standpunkte, die einen sind im Urlaub neugierig auf etwas Neues, Spannendes und Abwechslung. Wir finden das Vertraute entspannend, wir wissen, was auf uns zukommt, wir kennen das Haus, das Dorf und was wir da gern machen. Für unsere Kinder bedeutet Sommerurlaub sowieso Familienzeit, Strand und jeden Tag ein Eis. 

Wie jeden Sommer der letzten 3 Jahre waren wir in Zoutelande, das ist ein kleines Dorf in Walcheren in Zeeland (Niederlande). Anders als das eher mondäne Domburg ist Zoutelande der Ort der jungen Familien mit vielen kleinen Kindern und etwas bodenständiger, es gibt einen großen Ferienpark „Het Kustlicht“ und tolle Strände und, was ich sonst so eher nicht kenne aus den Küstenorten, eine echte Fußgängerzone. „Unser“ Häuschen ist im Dorf, direkt hinter dem Deich, man kann also schnell zwischen Strand und Ferienhaus hin und her laufen. Das Haus ist klein, aber ausreichend groß, die Kinder teilen sich ein kleines Zimmer, aber es gibt ein Bad und ein zweites WC, mit kleinen Männern nicht ganz irrelevant. Außerdem funktionierendes Internet, was ich gut finde und mein Mann eben auch zum Arbeiten braucht und es ist sauber und optisch ansprechend. Hotels finde ich mit Kindern wegen fehlender Waschmaschine und Rückzugsbereich immer weniger entspannt, außerdem koche ich zu gern, dass für mich Urlaub nicht kochfrei bedeuten soll. Das Wichtigste ist für uns, dass der Urlaub den Kindern Spaß macht und somit uns allen. Dieses Jahr waren auch das erste Mal alle drei am Strand so beschäftigt, dass wir einfach mal nichts tun konnten. IMG_6738

Im Urlaub starten wir immer entspannt in den Tag, manchmal dürfen die Jungs Morgens fernsehen, zu ihrer großen Freude laufen in NL neue „Feuerwehrmann Sam“ folgen, wen stört’s schon, dass der dort Niederländisch spricht? Vor Ort sprechen fast alle Deutsch, wie meistens in den Niederlanden, allerdings spreche ich auch etwas Niederländisch, was immer gut ankommt, zumindest dafür haben sich die 4 Semester gelohnt.

Letztes Jahr haben wir uns einen Fahrradträger fürs Auto angeschafft, da wir immer so viel Geld für Leihräder bezahlen und wir festgestellt haben, wieviel komfortabler eigene Räder sind. Dieses Jahr gabs nur 2 wirkliche Touren, es war etwas zu windig für die Kinder, da der Mittlere nun erfolgreich selbst Fahrrad fährt. Die 18km nach Vlissingen hin und zurück hat er geschafft, die letzten 2km des Rückwegs aber nur unter Tränen und mit Aussicht auf ein Eis. Mein persönlicher Tipp für Vlissingen mit Kindern ist die Schleuse am Hafen (man kann wirklich darüber gehen und in der Mitte stehen), die Pilot-Schiffe am inneren Hafen in der Altstadt und ein kleines Café, das „Tilly Rose“ (Oude Markt 10), das Personal dort spricht nur teilweise Deutsch, es gibt ganz toll „tea“, besonders der High Tea für Kinder ist ein Highlight. Die Fahrradtour führt viel durch kleine Wäldchen und ist recht grade, daher sehr gut für Kinder geeignet. Eine kürzere Fahrradtour mit lohnenswertem Ziel geht nach Westkapelle. IMG_6740

In Zoutelande selbst bummeln wir gern durchs Dorf, essen im Eetcafé Royal oder holen Eis bei ‚N Ice. Abends ist dort oft eine sehr lange Schlange. Dieses Jahr wars Wetter durchwachsener, daher war der Eiswagen am Strand selten unterwegs, das ist so ein John Deere Gefährt mit Eistruhe hinten drauf, er klingelt und alle Kinder rennen hin. Zum Glück hat es aber nur selten wirklich geregnet, es war eben nur nicht heiß und wir waren nicht den ganzen Tag am Strand.

Der Strand ist breit und super schön und sauber, außerdem bewacht und es gibt Toiletten und somit auch die Möglichkeit, Kindern Hände zu waschen. Das Dorf liegt direkt dahinter, so dass man auch schnell was Einkaufen kann.

Ausserdem bummeln und shoppen wir gern in Middelburg. Die Stadt ist sehr alt und hat Grachten, kleine Häfen, wunderschöne kleine Gassen, wir sind immer wieder neue „Geheimwege“ gegangen, haben Hausboote gesehen und es gibt versteckte Cafés in Kirchhöfen. Für mich ist es die schönste Stadt der Niederlande.

Dieses Jahr neu war, dass die Jungs am Strand andere Kinder kennengelernt haben, bisher blieben sie immer für sich oder spielten mit mitgereisten Freunden. In der 1. Woche war es ein jüngerer Junge und sie bauten zusammen Burgen und dann haben wir eine Familie getroffen, deren drei Kinder etwa im Alter unserer waren und sie haben alle zusammen gespielt, nur die Mittleren manchmal nicht. In der zweiten Woche waren auch unsere Lieblingsmiturlauber da, weil sie aber am anderen Ende des Dorfs wohnten, waren wir weniger zusammen am Strand, sondern haben eher an den Häusern was zusammen gemacht und die Jungs mussten unbedingt beeinander übernachten. Unser Freund ist der Grillmeister, bei uns gab’s die Woche davor nur Elektrogrill (und das Problem, dass es in Holland irgendwie keine „normale“ Bratwurst gibt), bei ihnen mit Holzkohle und sie haben Bratwurst mitgebracht. Das war wie jeden Urlaub mit ihnen total schön und entspannt und die Kinder spielen zusammen, da sie auch drei Kinder haben und auch ihr Großer wie unser Großer dafür sorgt, dass alle mitspielen, die gern wollen. Da wird niemand ausgeschlossen. Außerdem quatsche ich gern entspannt mit meiner Freundin.IMG_6741

Leider war nur das Wetter eher aprilig, daher sind wir am letzten Tag wegen Regen nicht am Strand geblieben, sondern sind schon Mittags nach Hause gefahren. Aber: wir kommen in einem Jahr wieder!

IMG_6739

Wie sieht denn Euer Urlaub aus? Seid Ihr Abenteurer? Macht Ihr Urlaub „zurück zur Natur“ im Zelt oder mit rustikalem Quartier? Oder ist es Luxusurlaub im Hotel? Neue Orte? Immer an den selben Ort seit Euerer Kindheit? Ich bin darauf, wie Ihr Urlaub macht oder ihn gern machen würdet! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s