Backen · dreifachmama · ernährung · lebenmitkindern · rezept

Leckere Muffins ohne Ei – Rezept

Wegen des aktuellen Eierskandals, der sich immer weiter ausweitet, meiden wir grade Eier, besonders wegen der Kinder. Trotzdem essen wir alle gern Nachmittags mal etwas Süßes. Aus dem Grund habe ich nun das Nusskuchenrezept etwas abgewandelt. Dieses Rezept kann auch vegan gebacken werden.
Zunächst sollte man in ein Muffinblech die Backförmchen stellen oder Silikonförmchen bereit machen. Man kann mit dem Handmixer mischen, bei diesem Rezept reicht aber auch ein Schneebesen.

250g Hartweizengriess in
500ml warmer Milch (ich nehme laktosefreie, fettarme Milch, Haselnussmilch oder Kokosmilch schmecken ebenfalls) quellen lassen

250g geriebene Haselnüsse und
50g Kokosraspel hinzufügen.
120g Zucker (oder andere Süßung, heute waren es 80g Zucker plus 40g Honig)
1 Tütchen Backpulver
kleine Prise Salz
etwas Vanille

Wer mag, kann noch Schokoraspel oder Schokostreusel, Obst oder Möhre dazu geben.

Der Teig reicht für 20-24 kleine Förmchen.
Bei 175 Grad (vorgeheizt) 15-18 Minuten backen, dann abkühlen lassen und verzieren.

Guten Appetit!

3 Kommentare zu „Leckere Muffins ohne Ei – Rezept

  1. Klingt lecker! Wir nehmen als Eiersatz gern auch Chia-Samen. 1 EL Samen mit 3 EL Wasser mischen. Sieht pur nicht hübsch aus, bindet aber super und fällt gebacken nicht mehr auf. Zucker ersetze ich auch gern durch Birkenzucker.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s