alltag · dermittlere · dreifachmama · jungsmama · lebenmitkindern · vorschulkind

„Kaan & Tuttu“ die Welt eines 5-Jährigen

In letzter Zeit gibt es hier eine neue Referenz bei unserem Mittleren, „das ist wie bei Kaan und Tuttu“. Ich habe erst gar nicht weiter reagiert. Auch singt er und inzwischen auch der Kleine ein neues Lied „Kaantuttu, Kaantuttu“. Da eben auch mal der Papa entscheidet, was sie bei Netflix gucken dürfen, kann es durchaus sein, dass etwas an mir vorbei gegangen ist. Im Urlaub haben sie niederländisches Kinderfernsehen geschaut, auch da habe ich nicht genau mitbekommen, was Papa und Kinder so schauen (außer neuen Folgen von „Feuerwehrmann Sam“, da natürlich „Brandweerman Sam“

IMG_0002Gestern habe ich dann doch einfach mal gefragt, als es wegen kurzem Bauchweh des Mittleren und einem vermutliche Pupsproblem* (* eine Entschuldigung an Kinderlose, „Pupsen“ ist bei unseren Kindern ein beliebtes Thema und immer ein guter Grund zu Kichern und stolz zu sein), der Mittlere erklärte, das sei doch wie in der Folge von „Kaan und Tuttu“ (da er nicht schreiben kann, kann es natürlich auch „Can und Tutu“ oder „Kahn und Tutuu“ sein) als Kaan pupsen musste und da Feuer aus dem Po kam. Aha. Also habe ich nachgefragt, was das denn für eine Serie sei, da auch der Hausherr nichts beizutragen hatte. „Das ist meine Serie, die habe ich mir ausgedacht!“.

img_6645Wir waren etwas verblüfft. Dass unsere Kinder alle über Phantasie verfügen und in ihren Welten abtauchen, Dinge malen, aus Lego und Kapla bauen, war uns bewusst. Aber im Kopf eine eigene Serie und diese über längere Zeit konsequent als Referenz zu nutzen und so oft die „Titelmusik“ zu singen, dass der kleinere Bruder mitsingt und ich ehrlich gesagt grad genervt von diesem Ohrwurm bin (auch in meinem Ohr singt es die ganze Zeit „Kaantuttu, Kaantuttu, lalalalalaaaaa“)? Ich muss aber dazu sagen, dass ich nicht glaube, dass er die Melodie dazu erdacht hat, die hat er vermutlich irgendwo her, ansonsten, falls das wirklich seine eigene sein wollte, steht ihm eine große Karriere in der Popbranche bevor, furchtbarer Ohrwurm! Wir sind auf jeden Fall beeindruckt. Beim Abendessen wurde uns dann von der Crossover-Folge von Star Wars berichtet, wer da wen besiegt hat. Leider habe ich die ganzen anderen Storylines schon vergessen (meistens hat es doch was mit Pupsen zu tun), aber es scheint die perfekte Serie für kleine Chaoten im Kindergartenalter zu sein.

IMG_0062So ist das mit unseren Kindern, langweilig wird es nie und meistens sind die Erlebnisse eben einfach schön und freudig. Bei allem Blödsinn, den der Mittlere sonst auch gern mal macht, ist er doch immer wieder so zuckersüß und kreativ (wenn seine Kreativität nicht daraus besteht, sich a) die Haare selbst zu schneiden oder b) mit Klebstoff Sachen an seine Wände zu kleben, nachdem der KiGa darum bat, ihm Schere und Klebstoff zur Verfügung zu stellen, damit er den Gebrauch üben könne. Genau aus Befüchtungen von a) und b) hatte er bisher keine…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s