ausstattung · dreifachmama · kinderausstattung · lebenmitkindern · reisebuggy · urlaub

Packabenteuer für Fortgeschrittene – Reisen mit Kindern

Redaktioneller Beitrag Ich habe schon einmal über Urlaub mit Kindern und übers Packen geschrieben, aber unsere Flugreisen waren immer nur kurz oder eben mit Waschmaschine vor Ort. Bald liegt ein Abenteuer vor uns, 9 Tage mit dem Flugzeug und Unterkunft in Hotels, ohne eine Waschmaschine. Dabei ist die Waschmaschine doch eins meiner wichtigsten Kriterien bei Ferienhäusern. 12 Tage Irland mit zwei Gepäckstücken und Handgepäck waren kein Problem, 7 Tage waren Ferienhaus mit Waschtrockner. Aber Hotel?IMG_0074Nun muss ich über meine eigene Liste nachdenken. Eine Waschmaschine mitnehmen ist leider keine Option, auch, wenns mein Favorit wäre. Ich werde also bald mal Waschsalons googeln, immerhin sind alles Universitätsstädte, da muss es sowas doch für Notfälle geben? Allerdings würde ich die kurze Zeit ungern in einem Waschsalon verbringen. Der Hausherr hat Termine, also müsste ich dann mit drei Kindern den halben Tag mit Waschen verbringen. Sein Gepäck lasse ich mal aussen vor, immerhin haben Hotels Bügeleisen und Wäschereien, falls seine Hemden nicht ausreichen. Gestern hat er dank dem Kleinsten nämlich drei Hemden verbraucht, mit Tomatensauce oder Nutella am Hemd geht er ungern unter Leute. Das ist nämlich der große Unterschied zu Hotelreisen früher: die kleinen Menschen verbrauchen nicht nur selbst viel Kleidung, sondern machen unsere Kleidung auch mit dreckig. Also zumindest unsere Kinder.

IMG_0076Da wir Taxi-Transfers haben werden und auch einige Tage Mietwagen, nehmen die Großen als Handgepäck die Trunki Boostapak Rucksäcke mit, die gleichzeitig als Sitzerhöhung im Auto fungieren, so dass sie Autositze haben (für den Kleinsten haben wir einen Sitz gemietet). Zu den Trunki Boostapaks werde ich noch gesondert schreiben. Somit ist aber auch das Handgepäck der Kinder größenbeschränkt. In meinem Handgepäck ist mein Diabetikerkram und mein iPad oder MacBook und mein unverzichtbarer Kindle (im Dunkeln lesen, wenn Abends im Hotelzimmer die Kinder schlafen).

Handgepäck:

  • Trunki Boostapaks (gefüllt mit leerer Trinkflasche, Lieblingskuscheltieren, Tablet und kleinem Lego/Autos, Stifte)
  • meine Wickeltasche mit meinem Kram
  • Crumplertasche mit Arbeitssachen für den Hausherrn
  • Babyzen Yoyo+ Buggy
  • Softshelljacken
img_7065
links im Schrank die Küche

Dazu haben wir zwei Gepäckstücke a 23kg frei. Reisebett gibt es im Hotel. Wir bevorzugen immer Hotels mit Kitchenette, in England gern The Nadler, da haben wir dann Kühlschrank, Spülbecken, Wasserkocher, Mikrowelle, Nespressomaschine und Geschirr, so dass wir nicht immer auswärts Essen gehen müssen, sondern die Kinder ihr Müsli im Hotel frühstücken können oder eben auch mal Zwischendurch einen Joghurt. Windeln, Milchpulver und Quetschies etc. werden wir vor Ort kaufen. Das ist zwar minimal teurer, spart aber sehr viel Gepäck. Zum Glück entfallen Handtücher und Bettwäsche in Hotels (bei vielen Ferienhäusern sind die mit buchbar, was ich empfehlen würde). Ebenfalls vor Ort besorgen wir Malblöcke.

Packliste für die Koffer:

  • 9x Unterwäsche und Socken pro Person
  • 9x T-Shirts
  • 6x Hosen für die Kinder (mehr lange Hosen haben sie nicht)
  • Schlafsack für den Kleinsten
  • Handwäsche Waschmittel
  • 4-5 Kapuzenjacken
  • Schlafanzughosen
  • für mich 3-4 Röcke, Strumpfhose und eine Jeans
  • 4-5 Langarmshirts für mich
  • Klappbarer Stoff-Autoteppich und 1-2 Spielzeugbeutel 
  • Hemden/Jackets und diverse Hosen für den Hausherrn
  • Babyphone
  • Strickdecken für die Jungs
  • Kulturbeutel mit Zahnbürsten, Zahnpasta, Duschzeug, Shampoo und mein Schminkzeug
  • weiteres Diabetikerzubehör
  • zwei Milchflaschen (Milchpulver gibt es vor Ort)
  • Babytrage
  • Medikamente (die für Notfälle ins Handgepäck)

Auf Dinge wie ein zweites Paar Schuhe für die Kinder werden wir verzichten, sie werden ihre Sneaker tragen. Die Kapuzenjacken von Maxomorra können auch bei trockenem Wetter als Jacke getragen werden oder eben in Kombination mit den Softshells. Ob ich ein zweites Paar Schuhe benötige, überlege ich auch noch.

Mit Sommerwetter rechne ich dann nicht mehr, Sonnenmilch bekommt man zur Not kurzfristig vor Ort wie in unserem Irlandurlaub im April, der zu einem Sommerurlaub wurde. Fotos mache ich inzwischen mit dem iPhone, so gern ich meine Spiegelreflex doch mag.

Gibt es noch ultimative Tipps fürs Packen? Oder habe ich etwas essentielles vergessen? Ich werde danach berichten, ob wir ausgekommen sind oder ob wir alle mit dreckigen Sachen durch die Stadt marschiert sind (oder, wie ich beim ersten Städtetrip mit dem Großen als einzigem Kind, den Kindern neue Sachen kaufen und ungewaschen anziehen)

Advertisements

3 Kommentare zu „Packabenteuer für Fortgeschrittene – Reisen mit Kindern

  1. Wir haben den Kulturbeutel wegrationalisiert und benutzen stattdessen vollkommen unökologisch die Plastiktüten/Gefriertüten für Flüssigkeiten im Flugzeug. Und für Notfälle nehm ich ein wenig Waschmittel mit und wasche nur gering verschmutzte Kinderwäsche mit der Hand. Ne Waschmaschine ist mir aber auch echt lieber…
    Und ich kauf auch immer alles, was irgendwie geht, vor Ort, also Essen und Windeln, meistens auch Duschgel etc und nehm nur so ne kleine Reisegröße mit, die reicht, bis wir einkaufen waren. Wir haben aber auch mal Socken im Urlaub gekauft. 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s