ausstattung · dreifachmama · empfehlung · kinderausstattung · meinleben · produkte

Freitag – nach der Kind & Jugend

IMG_9567Dies ist kein gesponserter Artikel, ich berichte, was ich für mich ganz individuell entdeckt habe und toll fand. Es ist meine persönliche Meinung und ich werde weder darum gebeten noch dafür bezahlt. Marken werden beschreibend genannt. 

Ich war Gestern das erste Mal auf einer richtigen Messe, auf der „Kind und Jugend“, die Babywelt in Essen zähle ich nicht mit. Netterweise wurde ich mitgenommen und habe wirklich viel gelernt von meiner bald-Chefin. Von ihr besonders, aber auch auf der Messe. Zunächst, absolute Reizüberflutung, ich werde nochmal gehen und gezielt einige Stände (nochmal) ansteuern. Es gab so viele tolle Sachen. Mein kleiner Helfer hilft mir grad, was ich so mitgenommen habe, zu ordnen. Im Hintergrund seht Ihr meinen chaotischen Schreibtisch und vor ihm mein Must-Have. 

Zunächst waren wir bei den vielen Ausstellern mit Zubehör und Accessoires. Es gibt überall für 2018 viele tolle neue Designs und Neuheiten. Bei Spielzeug gefielen mir die Musikspielsachen von Hape und eine neue Spielzeugunterlage zum Einklappen bei 3Sprouts (davon hat bei uns jedes Kind eine Spielzeugkiste), die dann zur Tasche wird. Tolle Sache mit hohem Rand, so dass auch Lego-Kleinteile nicht überall verteilt werden, also theoretisch. Auf jeden Fall kommt die auf den Wunschzettel hier.

Die von mir geliebte Taschenmarke Pink Lining hat den Besitzer gewechselt und bringt nun im Herbst 2017 noch die Klassiker neu raus wie Pinguine und Eulen, im neuen Jahr folgt dann eine neue Kollektion mit neuen Designs.  Ich bin noch nicht ganz sicher, wie toll ich die neuen Taschen dann finde, interessant finde ich den „the Wonder Bag“.

IMG_9523Total niedlich fand ich am Stand von Trixie-infinite imagination die Babyausstattung mit kleinen, aber dezenten Designs, die eine Mischung aus süß und fröhlich sind, aber eben zurückhaltend. Es gibt Bettausstattung, Decken, Schlafsäcke, Kissen, alles im zusammen passenden Look. Leider sind meine Kinder aus dem Alter schon raus. Die großen Kissen waren nur Designbeispiele, das wäre nämlich was für mein Bett, ich mochte das Schafdesign am Liebsten.

Dann bin ich allein weiter zu Kinderwagen, also ab da in eigener Sache, bei Babyzen gibt es eine neue Special Edition in dunkelblau mit innen dezentem Muster in Kooperation mit Air France. Sieht total edel aus, aber da wir schon einen Babyzen Yoyo+ haben, keine Anschaffung für uns. Auch wurde die neue Transporttasche vorgestellt, die sich auch als Rucksack tragen lässt. Ich finde den Yoyo sowieso genial zum Reisen (siehe Rezension), aber als Rucksack wäre er nochmal besser. Außerdem kommt ein neuer Fußsack, innen ist er flauschig und der Yoyo+ lässt sich mit dem Fußsack klappen! Zum Fußsack gehört im Lieferumfang auch eine praktische Aufbewahrungstasche.

IMG_9537
Cybex von Aussen

Bei Cybex, GB und iCandy war alles abgeriegelt und nur auf Einladung. Da konnte ich nur von Aussen schauen. Dabei stellt Cybex grad den neuen Balios S vor, das verfolge ich aber nur bei Instagram, da sie offenbar Blogger als Verbraucher sehen. Bugaboo ist nicht auf der Messe direkt und eben auch nur mit Einladung zu besuchen. Bei iCandy werde ich Sonntag schauen und berichten.

Dafür war ich bei einem meiner bevorzugten Hersteller aus England. Mamas & Papas haben toll designte und durchdachte Kinderwagen, der Urbo2 ist und bleibt einer meiner Favoriten. Vorgestellt wurde der neue Ocarro. Er sieht total edel aus und erscheint mir von der Kategorie wie zum Beispiel Stokke Trailz, also durchaus Offroad geeignet. Ich finde es immer wieder schade, dass sie in Deutschland so selten sind. Die Kinderwagen und Buggys sind fast alle in beide Richtungen fahrbar und super stabil und trotzdem leicht und wendig.

IMG_9525Der totale Blickfänger ist Cosatto mit total wilden und bunten Designs, mit den Wagen habe ich aber keinerlei Erfahrung, mein Blick blieb aber immer wieder daran hängen. Inzwischen gibt es mehrere Modelle.  Ich wäre wirklich mal neugierig!

IMG_9533Bei Ergobaby wurde besonders die neue 360 Grad Trage beworben, ich bin immer noch unsicher, was ich davon halten soll. Eigentlich trage ich gern mit Ergobaby, allerdings ist mir immer gesagt worden, dass man nie vorwärts tragen soll und Ergobaby ist ein guter Hersteller, daher werde ich in einem bald geplanten Beitrag mal eine professionelle Trageberaterin dazu befragen.

Bei Quinny fiel mir direkt die neue Rachel Zoe Kollektion ins Auge, die dort am neuen Zapp Flex Plus präsentiert wurde. Schön sehen sie aus und meine Hauptkritiken am Zapp (kein durchgehender Schieber und nur drei Räder) bestehen nicht mehr, ich wäre auch interessiert, den neuen mal zu testen. IMG_9528

Bei Britax Römer habe ich den DualFix iSize Reboarder bewundert, da sich dieser wie der Sirona drehen lässt, was mir komplett neu war, dass es noch mehr Modelle mit dieser Funktion gibt. Ganz neu ist dabei, dass der Überrollbügel der Sitzlehne angepasst werden kann und so bis zu 6cm mehr Fußraum bieten soll. Generell scheint sich auf dem Kindersitzmarkt grade viel zu tun.

fullsizeoutput_dMeinen letzten Anlaufpunkt habe ich länger gesucht, weil sie nicht im gedruckten Katalog zu finden waren. Einige Mamas hatten schon länger bei Instagram von diesem „Geheimtipp“ berichtet, dem Wobbelboard aus Holland. Es handelt sich beim Wobbel um ein gebogenes Holzbrett (natürlich ist es viel komplizierter als ich es erklären kann), das zum Balancieren und Yoga und auch zum Spielen gedacht ist. Ich will eins haben. Also schon allein für mich. Es ist eine kleine, sympathische Firma aus den Niederlanden, die sehr bewusst und überlegt produzieren und ein echt cooles Produkt haben. Ich habe es also direkt ausprobiert, wie irgendwie alle, die am Stand vorbei kamen, es macht total Spaß, ich halte es für das perfekte Geschenk für unseren Kleinsten, der nunmal so viele Dinge schon hat. Daher denke ich, wir werden uns eins kaufen. Neben mir auf dem Bild, seht Ihr das neue Wobbel360°, das eine gekrümmte Scheibe ist und wieder diverse Balancemöglichkeiten bietet.

Das ist nur ein kleiner Auszug von dem, was es dort zu sehen gab. Auf jeden Fall eine Menge Innovationen für Kinder, Weiterentwicklungen, aber auch manche Dinge, wo ich mich wundere, wer sowas kauft (die Stände waren oft auch komplett leer).

Teil 2 vom Messetag Sonntag findet Ihr HIER

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s