bugaboo · buggy · buggyrezension · Buggytest · cybex · kinderwagenvergleich

Buggytest: Vergleich Bugaboo Bee5 vs. Cybex Mios

img_9600
Bee5 vs Mios (das Bee-Dach ist von einem alten Modell)

Wir hatten kurz parallel den Bugaboo Bee5 (hier ist mein Bericht über alle Bee-Modelle und ihre Unterschiede) und den Cybex Mios Buggy. Da ich öfter gefragt werde, gibt es hier den Vergleich bzw. die Vor- und Nachteile der beiden Buggys. Noch öfter fragt man mich, welcher Buggy „besser“ ist (der neue iCandy Raspberry kommt erst Ende 2017 in den Handel, ich vermute fast, er würde jeden Test gewinnen, auf der Kind & Jugend sah er vielversprechend aus), aber dazu gibt es keine klare Antwort. Den Vergleich zwischen Cybex Mios, iCandy Raspberry und Babyzen Yoyo findet Ihr hier.

Wie immer sind wir nicht gesponsert, alle Produkte sind selbst gekauft und der Bericht ist weder von den Herstellern beauftragt, noch wird er beeinflusst. Es ist mein subjektiver Erfahrungsbericht. 

img_9589Der Bugaboo Bee5 und der Cybex Mios sind mit etwa 9kg beide gleich leicht. Ebenfalls gemeinsam haben sie, dass sie einteilig geklappt werden können und das mit dem Sitz in beide Richtungen. Beide gehören zur Kategorie der umsetzbaren Buggys (man kann das Kind sowohl nach vorne als auch zum Schiebenden blicken lassen).

img_9588
die Vorderräder, bei beiden sieht man die Federung

Die Radgröße ist ebenfalls sehr ähnlich und beide haben einzeln gefederte Räder (jeweils alle 4) und einen durchgehenden, höhenverstellbaren Schieber.

Die Räder von beiden Wagen nehmen gut Bordsteinkanten mit und lassen sich auch auf etwas unebenen Böden fahren. Nicht wirklich optimal sind Cybex Mios und Bugaboo Bee5 für Kopfsteinpflaster oder Schotter. Insgesamt wendiger fährt sich der Bee5, er lässt sich buchstäblich mit einem Finger lenken.

 

Ebenfalls haben beide Buggys eine relativ flache Liegeposition. Da der Cybex Mios im Gegensatz zum Bugaboo Bee5 eine verstellbare Fußstütze hat, der Bugaboo Bee5 hat nur die Fußstütze vorwärts unten am Gestell, ist er da besser. So sitzen kleinere Kinder besser im Cybex Mios, der Bugaboo Bee5 passt dafür auch großen Kindern in jeder Hinsicht.

Beide Buggys haben höhenverstellbare Schieber mit Kunstlederbezug, der des Bugaboo Bee5 ist ein Teleskopschieber, während er Cybex Mios einen Knickschieber mit einigen Positionen hat. Ich persönlich bevorzuge Teleskopschieber, aber das ist Geschmacksache. Beide Buggys können sowohl von größeren als auch von kleineren Eltern gut geschoben werden oder eben auch den älteren Geschwistern, wobei das besser mit dem Bugaboo Bee5 geht. Das Bild zeigt die höchste und niedrigste Position des Schiebers.

Beide Buggys haben Kunstlederschoner, die beim Cybex Mios sind Schwarz und fest vernäht, die beim Bugaboo Bee5 kann man auswählen, es gibt bisher braune, braun gesteppte und schwarze Schoner. Die genähten Schoner des Mios wirken natürlich optisch edler.

IMG_9610
die braunen gesteppten Schoner am Bugaboo Bee5

Die Gurtsysteme unterscheiden sich ebenfalls, es handelt sich bei beiden um 5-Punkt-Gurte. Bugaboo hat die letzten Jahre seine Gurte immer weiter verbessert, der Cybex Mios hat kein schlechtes Gurtsystem, das des Bugaboo Bee5s finde ich persönlich aber besser, weil man alle 5 Gurte einzeln einklicken kann und so das Kind nur mit Schultergurten oder nur an der Hüfte anschnallen könnte (empfohlen ist natürlich aus Sicherheitsgründen, das Kind immer komplett anzuschnallen). Dafür können Kinder sich im Bugaboo Bee5 leichter selbst abschnallen, was beim Cybex Mios deutlich schwieriger ist. Aber im Bee5 lassen sich die Gurte besser feststellen und unser kleiner Houdini kann sich schwieriger los machen. Als Extra hat der Cybex Mios ein Kopfpolster in Dachfarbe, das den Schlaf bequemer macht.

Der Cybex Mios hat ein paar Extras, die der Bugaboo Bee5 nicht hat:

IMG_9607
Cybex Mios Bauchbügel, der sogar schwenkbar ist
IMG_9608
der Cybex Mios steht zusammengeklappt frei
IMG_9609
der Cybex Mios hat einen Tragegriff, wenn er geklappt ist

IMG_9604Was ebenfalls beim Cybex Mios besser ist, anders als beim Bugaboo Bee5, lässt sich der Sitz auch mit Kind drin wenden, also im Zoo nach vorne gerichtet und in der hektischen Innenstadt dann zu den Eltern gerichtet. Das ist eine Funktion, die ich beim Bee5 immer schon vermisse, da muss man als einzigem Bugaboo das Kind aus dem Sitz nehmen, den Sitz einklappen und kann ihn dann in die andere Richtung wieder aufstecken.

 

Beide Buggys sind auch für größere Kleinkinder geeignet, der Sitz bietet jeweils gut Platz in der Höhe. Beim Bugaboo Bee5 lässt sich der Sitz wie bei allen Bees ab Bee+ in der Höhe verstellen und die Gurte gehen ebenfalls weiter nach oben. Die Sitzposition ist beim Cybex Mios allerdings höher als beim Bee5.

Der Bugaboo Bee5 ist beim Korb deutlich überlegen, der Korb des Cybex Mios ist sehr minimalistisch gehalten, der Korb des Bee5 ist wie der beim Bee3, man kann mit dem Bugaboo Bee5 im Alltag einen kleinen Einkauf machen und kriegt alles rein, während der Korb des Cybex Mios schon mit dem Regenverdeck fast voll ist und dann schon eine Packung Pampers ein Problem ist. Da hoffe ich, dass Cybex bei der nächsten Generation des Mios deutlich was ändert.

Der Bugaboo Bee5 ist bis 17kg zugelassen, der Cybex Mios ebenfalls. Sie sind auch mit ca. 50cm gleich breit, haben beide ein verlängerbares Sonnendach, das auch einem schlafenden Kind guten Schutz bietet. Beide sind aus meiner Sicht qualitativ sehr hochwertig.

Den Wettbewerb um das kleinere Packmaß gewinnt eindeutig der Cybex Mios, wie sein großer Bruder Cybex Priam ist er winzig geklappt und überrascht sehr.

IMG_9718Was mir bei den meisten anderen Marken fehlt, bietet der Bugaboo Bee5, Bugaboo hat immer tolle Special Editions, die man meistens eben auch einzeln kaufen kann und den Wagen extrem individualisieren und man kann nach Lust und Laune wechseln. Für den Cybex Mios gibt es auch wechselbare Colour Packs. Ich liebe aber die Limited Editions bei Bugaboo, wir fahren jetzt die tolle Niark1 Edition mit Monstern innen und aussen.

 

Nun kommt natürlich die Frage, welcher Wagen denn nun bleiben durfte? Obwohl der Cybex Mios eigentlich in fast allen Punkten besser ist (Stichwort Bauchbügel und Klappmaß) haben wir den Bugaboo Bee5 behalten, aus zwei Gründen: erstens mag ich die Wechseldächer lieber, ich sehe mir ein Design schnell leid und mag es lieber kindgerecht bunt und wirklich tolle Farben hat Cybex nicht im Programm, zweitens ist der Mios mit dem winzigen Korb für mich nicht alltagstauglich. Ich bin immer zu Fuß oder mit ÖPNV unterwegs und kaufe dabei eben auch ein. Der Wocheneinkauf muss nicht in einen Kinderwagen passen (In den Stokke Trailz passte er aber!), aber zumindest mein beinahe täglicher Einkauf von etwas Obst, Gemüse, Milchprodukten und dem Kinderkram von Pampers bis Fruchtquetschie und eben auch mal Turnbeutel oder Kindergartenrucksack. Außerdem finde ich den Bugaboo Bee5 einen Tick wendiger.

IMG_9599Zu welchem Buggy rate ich? Das kommt, wie immer, auf Eure Bedürfnisse an. Der Cybex Mios hat das bessere Klappmaß, den Bauchbügel und ist grade für kleinere Kinder und Babys super mit der Fußstütze und ganz viel Komfort beim Schlafen. Wer mit dem Buggy nicht Einkaufen geht und einen schicken und leichten Buggy möchte, der in absolut jeden Kofferraum passen wird, für den ist er optimal. Den Bugaboo Bee5 empfehle ich allen, die wie ich mit dem Buggy auch Einkaufen, denen ein Bauchbügel nicht wichtig ist und die einfach zu den Bugaboosüchtigen gehören, die Special Editions am Wagen wechseln wollen. Für einen Buggy gut gefedert sind beide und preislich tun sie sich auch wenig. Beides sind ganz tolle Buggys der Luxusklasse. Ich sehe in der Kategorie nur zwei Konkurrenten, den Mamas & Papas Urbo2 und den iCandy Raspberry (Test ist die alte Version, es kommt Ende 2017 der neue, der all meine Kritikpunkte nicht mehr hat). Neu auf den Markt kommt der Joolz Hub, der vielversprechend aussieht, aber relativ schwer sein soll.

Alle unsere bisherigen Kinderwagen und Buggys findet Ihr hier im Test: Buggytests

 

 

2 Kommentare zu „Buggytest: Vergleich Bugaboo Bee5 vs. Cybex Mios

  1. Liebe Denise,

    vielen Dank für diesen Erfahrungsbericht und den Vergleich! Ich finde das neue Gurtsystem von Bugaboo super. Für mich neu – ich habe den Buffallo 2014 gekauft und mich 2 ganze Jahre gewundert, warum der Verschluss und die dazugehörenden Gurte so „wabbelig“ sind (kann das nicht besser erklären, diese Schieber blieben nie dort, wo ich sie hingeschoben habe). Bis ich im Laden mir erklären ließ, dass das so auch nicht richtig ist 😀 Bugaboo hat den gesamten Sitzeinhang aus Kulanz ausgetauscht – und das nach so langer Zeit, das fand ich wirklich super.

    Liebe Grüße
    Daniela

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s