bugaboo · buggyrezension · Buggytest · kinderwagentest

Bugaboo Bee5 Buggytest – Rezension

IMG_9718Nun bekommt der wunderbare Bugaboo Bee5 auch eine eigene Rezension. Allgemein habe ich die Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen des Bugaboo Bees schon in diesem Artikel beschrieben, wir hatten nämlich von 2010 bis heute wirklich alle  vier Modelle. Wieso vier, das ist doch der Bee5? Da „Bee4“ auf Chinesisch wohl eine negative Bedeutung hat, wurde die Zahl übersprungen. Also ist der Nachfolger des Bugaboo Bee3 nun der Bugaboo Bee5 und wir haben ihn nun in unserem Buggytest getestet. 

IMG_0236Ich habe den Bugaboo Bee5 gebraucht bei meiner Gebrauchthändlerin des Vertrauens gekauft, bei Little Bug kaufe ich seit vielen Jahren Zubehör und sonstigen Kleinkram. Dieser inhaberingeführte Laden in Krefeld genießt nicht ohne Grund mein Vertrauen. (dass ich hier von Silke schreibe, ist keine Werbung, sondern ein Tipp, denn, dass man beim Gebrauchtkauf im Internet leider aufpassen muss, könnt Ihr hier nachlesen, den Bugaboo Bee5 habe ich regulär bei ihr gekauft, dieser Artikel ist weder gesponsert noch beeinflusst).

IMG_9715Auf den ersten Blick sieht der Bugaboo Bee5 aus wie sein Vorgänger Bugaboo Bee3 und auch der unterscheidet sich optisch nur in Kleinigkeiten vom Bugaboo Bee+. Bugaboo „versteckt“ seine Innovationen nämlich größtenteils im Innenleben der Wagen, nicht sichtbar, aber meistens dann doch deutlich spürbar, wenn man den Wagen wirklich fährt. Schon vom Bugaboo Bee+ zum Bugaboo Bee3 habe ich eine deutliche Verbesserung der Stabilität festgestellt und dass sich der Bee3 noch besser als ohnehin schon schieben liess. Nun zum Bugaboo Bee5 wurde nochmal einiges geändert und optimiert, daher ist er der beste Bee.

IMG_0235Äußerlich gibt es auch einige Veränderungen, ein paar Dinge sind gleich geblieben. Optisch fallen die neue Stoffe und Dächer ins Auge, das Material ist wieder wie beim Cameleon, Donkey und Buffalo aus recht festem Canvas (etwas irreführend, es ist nämlich Polyester) und nicht aus dem oft kritisierten dehnbaren Stoff wie beim Bee3. Das Material fühlt sich sehr hochwertig und angenehm an. Das Dach hat nun nur noch 2 Knöpfe zum befestigen, da mein gebrauchter Bee5 mit einem Bee+ Dach kam und es leider dauerte, bis das neu bestellte Niark1 Dach kam, kann ich bestätigen: die Dächer von Bugaboo Bee+ und Bee3 passen trotzdem, aber sind eben optisch da weniger hübsch.

IMG_0232Das Gestell ist an sich sehr ähnlich, ins Auge fallen nun die Befestigungspunkte am Gestell für Zubehör wie Becherhalter, Sonnenschirm oder Smartphonehalter. Vorher hantierte man umständlich mit Adaptern, nun klickt man diese Produkte einfach an den Wagen. Im Inneren des Gestells scheint aber einiges neu zu sein, er lässt sich viel leichter klappen und die Bremse ist einfacher und lockerer zu bedienen, ich verschramme mir nicht meine Stiefel. Alles ist irgendwie leichtgängiger geworden, auch die Sitzverstellung.  Wie alle Bees wird die Bremse mit dem Fuß betätigt.

IMG_9602Im Korb des Bugaboo Bee5 hat sich auch etwas geändert, es gibt ein Netz, so dass Dinge beim Klappen nicht heraus fallen und beispielsweise das Regenverdeck gut verstaut ist. Wie gehabt ist der Korb für einen Buggy von guter Größe und reicht für einen kleinen bis mittleren Einkauf.

Das Gurtsystem des Bugaboo Bee5 ist mit dem des Bee3s identisch, man hat die fünf einzelnen Gurtteile, die man im Schrittgurt zusammen steckt und mit dem weißen Knopf gleichzeitig lösen kann. Ich finde dieses System wirklich das beste Gurtsystem aller Kinderwagen, da es sich einfach und schnell verstellen lässt und das Kind gut hält. Einige kritisieren, die Kinder könnten sich leicht abschnallen, hier hat sich weder der Mittlere im Bee3 abgeschnallt noch der Kleine im Bee5. Außerdem ist die Rückenlehne hinten zu, man sieht nicht mehr offen die Gurtbefestigung. IMG_9593

img_9588Die Räder haben nun etwas Profil und somit auf glatten Böden mehr Grip. Bisher hat auch kein Rad geschlackert und auch die Federung kommt mir wieder noch etwas besser vor. Außerdem hat man nun die Wahl zwischen weißen und roten Radkappen.

Eine große Neuerung ist am Schieber, nun ist der Schieber eigentlich nur Alu, daher muss man direkt beim Kauf entscheiden, welche Kunstlederschoner man haben möchte, sie haben auch ein eigenes Befestigungssystem, so dass man nicht mehr die Schoner kleiner Anbieterinnen kauft. Man hat beim Bugaboo Bee5 die Wahl zwischen braun, schwarz und braun gesteppt.

IMG_9610
mit Bugaboo Bee+ Dach

Unverändert ist die Wendbarkeit des Sitzes in beide Richtungen, außerdem gibt es alle Sitzpositionen in beiden Richtungen, also auch gegen Fahrtrichtung komplett aufrecht. Leider kann man den Sitz des Bugaboo Bee5 immer noch nur geklappt, also ohne Kind drin wenden. Schnelles Wenden im Zoo oder in der Innenstadt ist so nicht möglich. Auch gibt es weiterhin keinen Bauchbügel. Er ist wie gehabt in beide Richtungen einteilig klappbar.

IMG_9708Wie bei allen neuen Modellen gabs eine Preiserhöhung und wieder ganz viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und geniale Special Editions. Wir fahren das Niark1, außen und innen fröhlich bunte Monster. Lieferumfang ist das Regenverdeck, eine Babywanne, diverse Dächer, Sonnenschirm, Snacktray und Fußsäcke kann man als Zubehör kaufen.

a4b56-img_9131
Bugaboo Bee+ mit Bee3 Gurtsystem und Bezügen und Echtlederschonern von Stylebug

Ich fahre einen Bee+ muss ich den neuen Bee5 kaufen? Da schon zum Bee3 deutliche Verbesserungen zu merken waren, würde ich zu einem Bugaboo Bee5 statt einem Bee+ raten. Wer einen Bee3 fährt, kann sich überlegen, ob ein Upgrade nötig ist, da die Verbesserungen natürlich vorhanden sind, aber eben nicht so extrem wie zum Bee oder Bee+.

Was mich immer wieder am Bugaboo Bee5 begeistert, ist, wie wendig er sich fährt. Es ist der Buggy, der sich wirklich mit einem Finger steuern lässt, leichter und wendiger und mit einem umsetzbaren Sitz gibt es wenig Konkurrenz. Der Bugaboo Bee5 ist aber ein Stadtflitzer, der auf Asphalt und in Shopping-Centern sein Terrain hat, glatte Wege in Parks nimmt er auch super mit, bei Schotter oder Kopfsteinpflaster wären aber seine großen Geschwister wie Cameleon3, Donkey2 oder Buffalo besser geeignet. Den direkten Vergleich zu seinem Konkurrenten Cybex Mios findet Ihr hier.

IMG_0282Wir landen immer wieder beim Bugaboo Bee5, da er so wandelbar und toll zu fahren ist. Ich individualisiere gerne meine Kinderwagen, um nicht den 08/15 Wagen zu haben. Bugaboo hat seinen Preis, den ich aber für gerechtfertigt halte (ab 655€).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s