Autositz · reisen · rezension

Britax-Römer KidFix XP Kindersitzrezension

img_1335Redaktioneller Beitrag In Irland leihen wir immer unsere Kindersitze bei The Stork Exchange (kein gesponserter Link, nur ein Tipp für Irlandreisende), weil die Autovermieter oft keine Sitze zusichern und für ältere Kinder sowieso nur Sitzerhöhungen anbieten. Über Google bin ich dann auf die Seite gestoßen und nun haben wir zum dritten Mal dort Sitze gemietet. Diesmal hatten wir die Britax Römer KidFix XP Sitze.  Also Autositze Klasse II/III ab 15kg. img_1886The Stork Exchange baut die Sitze auch ein, daher haben wir nur beim Umbau der Sitzposition, weil der Mittlere in die dritte Reihe gezogen ist, die Sitze ein- und ausgebaut. Der Britax-Römer KidFix XP hat Isofix Befestigung, allerdings ist diese an Gurten, also ganz anders als bei den Sitzen von Maxi-Cosi (Rodifix) oder Cybex (Solution x2 Fix), uns hat es ein wenig irritiert, aber vermutlich ist es Gewohnheitssache. Bei Sitzen der Klasse II/III dient Isofix ohnehin der Funktion, dass leere, nicht angeschnallte Sitze sicher im Auto stehen und beim Bremsen nicht fliegen.

img_1885Die Verarbeitung der Britax-Römer KidFix XP ist wie bei allen Sitzen von Britax-Römer sehr hochwertig. Die Qualität stimmt absolut. Ich persönlich mag rein subjektiv die Stoffe weniger gern als die anderer Hersteller, die Kinder haben sich aber nicht beschwert. Anders als die Britax Adventure finden unsere beiden Großen die Britax-Römer KidFix XP sehr bequem, dies war auch der Grund, warum wir diese diesmal wieder gebucht haben. In Irland sitzen wir immer viele Stunden im Auto, allein bei der Anreise sind es 4 Stunden quer durchs Land. Da muss eben auch der Sitzkomfort stimmen, dieses Kriterium erfüllt der Britax-Römer KidFix XP absolut.

img_1887Die Gurtführung ist eindeutig mit rotem Plastik markiert, Bedienungsfehler halte ich dabei für sehr unwahrscheinlich, dies hat Britax-Römer sehr gut gelöst. Die Tests zur Sicherheit überlasse ich wie immer den Experten bei Stiftung Warentest und dem ADAC. Der Britax-Römer KidFix XP ist auf jeden Fall ein sehr guter und sicherer Autositz. Unser Mietwagen hatte an allen drei Rücksitzen Isofix-Halterungen, so dass wir die Sitze gut befestigen konnten. Auch kamen die Kinder gut an ihre Gurtschnallen und konnten sich selbst anschnallen. Die Kopfstütze lässt sich sehr leicht mit einem Handgriff verstellen und der Mittlere schlief auch im Sitz, beide Kinder haben sich nie beschwert, dass sie unbequem säßen. Inzwischen gibt es noch neuere Modelle, dennoch würde ich den Britax-Römer KidFix XP definitiv empfehlen.

img_1888Bei allen Autositzen rate ich dennoch zu einer ausgiebigen Beratung im Fachgeschäft und dazu, den Sitz im eigenen Auto zu testen, sowie das Kind Probesitzen zu lassen, da eben Komfort eine subjektive Frage ist.

Unsere weiteren Autositz-Rezensionen findet Ihr HIER. Wir haben die Sitze entweder selbst erworben oder gegen Gebühren ausgeliehen, nur den BeSafe izi Modular haben wir von Familienbande zum Testen geliehen.

img_1335

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s