Einschulung 2018 – wir kaufen den Schulranzen – Ergobag Pack Galaxy Glow

Welchen Schulranzen kaufen? Und worauf achtet man überhaupt? Ergobag Pack vs. Ergobag Cubo – bei uns wurde es der Ergobag Pack Galaxy Glow. Wie gut sieht man Ergobags im Dunkeln? Sicherheit und Alltagstauglichkeit. Ergobag Test. Wie sucht man einen Tornister aus?

IMG_1860Redaktioneller Beitrag – enthält wegen Markennennung WERBUNG Unser Großer trägt seit der Einschulung 2015 seinen Ergobag Ranzen, erst den Cubo, parallel suchte sich damals der Mittlere den Ergolino+ (heute heisst der Ergobag Mini) Kindergartenrucksack aus. Die Unterschiede der beiden Modelle von Ergobag könnt Ihr in meinem älteren Beitrag Ergobag Cubo vs. Ergobag Pack Vergleich nach lesen. Wir sind nicht gesponsert oder beauftragt, die Taschen haben wir selbst gekauft. Nun steht die Einschulung 2018 unseres Mittleren bevor und gleichzeitig wird der Kleine in den Kindergarten kommen. Heute war dann der langersehnte Tag, beide durften sich ihre Rucksäcke aussuchen. Wie man meinem anderen Beitrag entnehmen kann, sind wir immer noch begeistert von Ergobag. Der Ranzen und der Kindergartenrucksack sind seit Sommer 2015 im Dauereinsatz und haben bisher keine Defekte, im Gegenteil, sie sehen beide wirklich noch gut in Schuss aus, obwohl beide auch mal in den Ferien gewaschen werden, nass wurden oder auch mal ein Joghurt in der Tasche ausgelaufen ist. Empfohlen ist die Reinigung in der Badewanne, wir haben die Waschmaschine riskiert. Für uns Eltern stand also schon relativ fest, dass der Mittlere auch einen Ergobag bekommen wird. Natürlich gibt es auch andere sehr gute Marken in jedem Preissegment, die Klassiker von Scout gibt es nicht ohne Grund seit 40 Jahren. Allerdings saß keiner bei unserem Großen wirklich gut und der Mittlere möchte alles wie sein großer Bruder haben.

Ergobag Cubo vs. Ergoback Pack

Die große Frage ist immer, welches Modell man denn nun kauft. Den rucksackartigeren Ergobag Pack oder den klassischeren Ranzen Ergobag Cubo oder nun ganz neu auf dem Markt, den Ergobag Cubo Light? Der Ergobag Cubo Light fiel für uns ohnehin raus, der Mittlere ist nicht besonders klein oder zart und der Cubo Light ist nicht noch mal höhenverstellbar, wir vermuten, dass auch der Mittlere sehr schnell sehr groß sein wird. Außerdem gab es keins der Wunschdesigns als Ergobag Cubo Light.

Unser Großer wollte damals unbedingt den Ergobag Cubo, weil er ihn einfacher zu öffnen fand und dass er nur den Deckel einfach zuschlagen müsse, hat ihn überzeugt. Das damalige Modell des Cubos hatte aber zum Beispiel die Geheimfächer des Ergobag Pack nicht, das Regenverdeck war damals innen anbringbar und nicht mit Reissverschluss von Aussen und es gab keine Befestigung für den Turnbeutel. Inzwischen wurde auch der Cubo überarbeitet.

IMG_1878Wir haben den subjektiven Eindruck, dass die Kinder den Ergobag Pack länger „cool“ finden, unser Drittklässler meint aber momentan sowieso noch, er bräuchte für die 5. Klasse keinen neuen Ranzen, seiner sei bequem und super. Der Ergobag Pack ist ein Rucksack, der Ergobag Cubo hat mehr von den normalen Schultornistern. Grade viele junge Erstklässler ziehen am Ergobag Pack die Bänder nicht zu und laufen mit halboffenem Rucksack durch die Gegend. Es kommt also auf das Kind an, beide Ranzen sind durchdacht und wiegen etwa das gleiche. Generell habe ich den Eindruck, dass die meisten Schulranzen etwa 1100g wiegen, es gibt einige noch deutlich leichtere, was man bei einem sehr zarten Kind berücksichtigen sollte.

Die Suche und welches Design

Da Ergobags immer das gleiche kosten, sie sind immer von Rabattaktionen ausgeschlossen, hilft es den Einzelhändlern, und genau das finde ich beim Ranzenkauf so wichtig: der Schulranzen muss dem Kind passen. Design ist einem nicht egal, aber wichtig ist, dass er gut sitzt. Der Mittlere trug im KiGa Ergolino+ und hat auch den Ergobag seines großen Bruders probiert. Dennoch haben wir ihm im Laden auch andere Ranzen aufgesetzt und festgestellt, dass sie an ihm nicht so gut sitzen, das ist individuell sehr verschieden. Wichtig finde ich ein gut sitzendes, anpassbares Gurtsystem und Brust- und Beckengurt, dies bieten inzwischen fast alle Hersteller (optional) an. Manchmal hört man, Kinder nutzen die Gurte ohnehin nicht, bei unseren Kindern stimmt es nicht, beide nutzen die Gurte. Denn mit Beckengurt und Brustgurt verteilt sich das Gewicht. Daher: geht in den Laden! Wenn das gewünschte Design nicht da ist, kann der Händler es bestellen, wenn es noch lieferbar ist. Probiert mehrere Ranzen verschiedener Hersteller aus und schaut, was Eurer Kind bequem findet und was auch aus Eurer Sicht gut sitzt.

IMG_1859Wir hatten vorher bei Ergobag auf der Seite geschaut und der Mittlere fand den Ergobag Galaxy Glow, den Ergobag Neo und den Ergobag Libero (2:0) gut, die anderen Designs fand er nicht so toll. Also waren wir konkret auf der Suche. Leider hatte keiner der Händler hier auch nur eins der Wunschmodelle da, meistens waren nur noch rote da. Ich habe also über die Händlersuche geschaut, was in der Nähe ist und angerufen. Ein Laden in Solingen hatte den Galaxy Glow und weitere da, also sind wir dort hingefahren. Außerdem hatte hier kein Laden die Ergobag Minis (Kindergartenrucksäcke).

Der Mittlere sucht seinen Schulranzen aus

Das eigentliche Aussuchen ging ganz schnell, der Aufschrei „da ist er! DER!“ und dann wurde er aufgesetzt und nicht mehr abgesetzt. Wir haben ihn nur noch einmal gefragt, ob er sicher sei, Ergobag Pack und nicht der Ergobag Cubo, er war sicher. Das Aussuchen des Kindergartenrucksacks dauerte länger, da für den Kleinen Rucksäcke und Kletties untrennbar zusammen gehören und er nach Kletties (Dino) ausgesucht hat, als wir alle Kletties entfernt haben, hat er sie ordentlich wieder angebracht. Es wurde dann der Schniekorex. Der Mittlere überlegte noch kurz, ob er das gleiche Design möchte, also den Bäranosaurus Rex, aber eigentlich fand er den „nicht schön“, also haben wir ihm ausgeredet, einfach Partnerlook zu machen, sondern er solle aussuchen, was IHM gefalle, denn er muss ihn 4 Jahre tragen.

Sieht man den Ergobag denn überhaupt im Dunkeln?

IMG_1897Diese Frage begegnet mir immer wieder, ich werde das öfter gefragt, da der Große Ergobag trägt und in manchen Tests die Ergobags nicht so gut abschließen, weil sie eben nicht der DIN Norm für Schulranzen 58124 entsprechen. Da kann man unterschiedlicher Auffassung sein. Ergobag hat sich nicht an herkömmlichen Ranzen orientiert, sondern an bequemen Trekkingrucksäcken und die Schulranzen sind aus recycelten PET Flaschen, also nachhaltig. Bei vielen anderen Marken ist es übrigens auch optional, ob man einen Ranzen nach DIN Norm nimmt oder nicht. Die Ergobags haben alle Reflektorflächen integriert, dazu gibt es optionale Sicherheitssets als Zubehör. Aber so oder so finde ich die Ergobags doch gut sichtbar im Dunkeln, wenn der Große zur Schule geht, sehe ich viele Kinder und man sieht ihn im Vergleich wirklich gut, manche Kinder sieht man gar nicht.

Jetzt gibt es neu als Zubehör das Sicherheitsset, dass nicht nur Neon ist, sondern zusätzliche Reflektorflächen hat. Die Galaxy Edition hat ausserdem reflektierende Sterne und die Lumi Edition fluoreszierenden Print, die Neo Modelle haben Reflektor- und Fluo-Print.

Welches Zubehör für den Ergobag braucht man denn noch?

Beim Ergobag Pack Set sind das Etui und die Schlamperlmappe, die Heftbox und der Turnbeutel dabei. Absolut wichtig finden wir die Sicherheitssets (das mit den Reflektorstreifen hat 17,90€ gekostet) und das Regencover (12,90€). Der Ergobag wird innen nicht nass, aber bei Starkregen trieft er trotzdem von Aussen. Bei leichtem Regen gehen die Kinder ohne Regencover, aber wenn es richtig schüttet, ist das schon sinnvoll. Trinkflaschen nehmen wir unsere üblichen, da haben wir keine speziellen. Da beim Großen damals das Portemonnaie noch zum Set gehörte, hat er auch das passende von Ergobag. Die Kinder haben auch jeweils ein Blinkeklettie und heute haben wir extra fluoreszierende Kletties entdeckt, aber nicht gekauft.

Welchen Ranzen kaufen?

IMG_1880Ich empfehle immer, vorab eine gewisse Vorauswahl zu treffen, also Firmen oder in einem Budget und dann in den Laden zu gehen und das Kind 3-5 Ranzen ausprobieren zu lassen. Es kann auch sein, dass der vorher ausgesuchte tollste Tornister bei genau dem Kind nicht gut passt. Oft habe ich den Tipp gelesen, das Kind „hässliche“ Designs testen zu lassen und wenn das Modell fest steht, erst das Design aussuchen zu lassen, damit nicht Design über Passform entscheidet. Optimal ist natürlich ein ausgeschlafenes und sattes Kind. Man kann vorher Testberichte lesen, wobei ich eher auf Merkmale wie Qualität und Erfahrungsberichte wirklicher Nutzer legen würde, und nicht auf Tests, die nur die DIN Norm voraussetzen und optionale Möglichkeiten manchmal nicht beachten. Von „gut“ getesteten Ranzen gibt es auch teilweise Designs, die diesen DIN Normen eben nicht entsprechen, während der Ergobag, wenn man ihn mit Sicherheitssets versieht, meiner Laienmeinung nach die Norm doch erfüllen sollte? Die meisten Hersteller bieten Ranzen mit und ohne DIN Norm, Ranzen in klassischer oder in Rucksackform und in vielen Preissegmenten. Günstig ist nicht unbedingt schlecht, der Schulranzen muss einfach individuell passen, die eigenen subjektiven Kriterien erfüllen und dem Schulkind gefallen.

Geht eventuell auch in mehrere Läden, wenn Ihr unsicher seid oder die Beratung nicht so passte. Das hier ist keine Werbung für Ergobag, sondern dies ist einfach der für meine Kinder passende Ranzen, mit dem wir sehr zufrieden sind. Genauso sind Scout, Ergoflex oder DerDieDas (und viele weitere) gute Ranzen, die aber meinen Kindern nicht so gut passten und ich mag die wechselbaren Kletties sehr, da sich Interessen auch mal ändern und das mit 5 noch toll gefundene Feuerwehrauto vielleicht nicht mehr den Geschmack mit 8 oder 9 trifft.

Wir haben für den Ergobag Pack Galaxy Glow Edition 249€ bezahlt. Der Ergobag Mini hat 44,90€ gekostet.

 

2 Gedanken zu „Einschulung 2018 – wir kaufen den Schulranzen – Ergobag Pack Galaxy Glow“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.