1000 Fragen an mich selbst #23

Seit Anfang 2018 stellt Johanna von Pink-e-Pank 1000 Fragen, zur Selbstfindung und Selbstfürsorge, jede Woche sind es 20 Fragen, die man beantworten darf, aber nicht muss. Auf ihrer Seite sammelt sie die Links von allen teilnehmenden Bloggerinnen und postet natürlich ihre eigenen Antworten und neue Fragen.

1000 Fragen an mich selbst #23

441: Wie persönlich ist deine Einrichtung?

Schon sehr individuell, obwohl auch einiges von Ikea ist. Außerdem habe ich viel zu Krempel und mag es bunt, weshalb es hier nie nach Möbelhaus aussehen würde. Ich bilde mir ein, dass unsere Wohnung ein richtiges Zuhause ist.

442: Welchen Songtext hast du jahrelang falsch gesungen?

Als Kind „Jello Sabmovin“.

443: Würdest du gerne viele Höhepunkte erleben, auch wenn du dann viele Tiefpunkte erleben müsstest?

Ist das Leben nicht automatisch so? Gleichbleibend wäre langweilig, aber zu viele Tiefpunkte sind auch nicht. Also leichte Wellen sind gut.

444: Mit wem hattest du vor kurzem ein gutes Gespräch?

Schwierig zu sagen. Leider fehlt oft die Zeit. Aber nicht gut war auch kein Gespräch.

445: Was trinkst du an einem Tag vorwiegend?

Ungesunderweise Cola light, wieder, seit ich nicht mehr schwanger bin. Plus zuviel Kaffee.

446: Welches Lied hast du zuletzt gesungen?

„Ages Past, Ages Hence“ von Loreena McKennitt laut mitgesungen.

447: Kannst du über dich selbst lachen?

Ja, aber ich glaube, das geht noch besser.

448: Wann hast du zuletzt eine Kopfmassage gehabt?

noch nie?

449: Wie sieht der ideale Sonntagmorgen aus?
450: Wie sieht der ideale Sonntagmorgen aus?

Zweimal die gleiche Frage. Einfache Antwort: Ausschlafen!

451: Machst du manchmal ganz allein einen langen Spielplatz?

Spaziergang? Die Frage ergibt leider keinen Sinn. Spaziergang, nein.

452: Worüber hast du vor kurzem deine Meinung geändert?

Sind Meinungen nicht oft im Fluss? Es gibt einfach vieles, wo so viele Faktoren mit rein spielen.

453: Wann wärst du am liebsten den ganzen Tag im Bett geblieben?

Das passiert öfter mal, im Moment schlafe ich bei der Wärme mies und würde dann zu gern Morgens einfach im Bett bleiben. Generell mag ich mein Bett.

454: Glaubst du an eine offene Beziehung?

Mir fehlen da Erfahrungswerte oder Menschen im Umfeld, die eine offene Beziehung haben. Grundsätzlich glaube ich schon, dass es funktionieren kann, es kommt auch hier auf viele Faktoren an und ist eine Typfrage. Auch da gibt es wieder zig Konstrukte.

455: Welches Gesetz würdest du einführen, wenn du in der Regierung sitzen würdest?

Ich glaube, das ist nun die Frage, bei der ich am längsten überlege. Vermutlich gar kein komplett neues, sondern nur bestimmte Gesetze überarbeiten bzw. die Umsetzung. Unser Schulsystem finde ich kritisch, generell müsste bei vielen Dingen extrem viel mehr investiert werden, besonders bei Bildung. Ich halte Bildung auch für den wichtigsten Ansatz, um Armut zu bekämpfen. Manche Straftaten erhalten aus meiner Sicht zu geringe oder keine Strafen, aber auch da bin ich keine Fachfrau und möchte mir keine eindeutige Meinung anmaßen. Kinderarmut ist ebenfalls ein Thema.

456: Was würdest du mit einer Million Euro tun?

Ein schönes, großes, freistehendes Haus kaufen, einen Altbau und da Häuser hier noch recht bezahlbar sind, ein paar Wünsche erfüllen, Reisen und für die Kinder und ihre Ausbildung etwas zurück legen.

457: Wie hieß oder heißt dein Lieblingskuscheltier?
458: Was war deine weiteste Reise?

Ich bin eine Geografieniete, aber ich glaube, Moskau war das am weitesten entfernte Ziel.

459: In welcher Haltung schläfst du am liebsten?

Auf dem Bauch, immer schon.

560: Zu wem gehst du mit deinen Problemen?

Zu meinen Freundinnen und meinem Mann. Vieles mache ich aber auch mit mir selbst aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.