Neue Nomi Schreibtischstühle für die Kinder – Nomi Hochstuhl Test

Nomi Hochstuhl Test – Wir testen neue Hochstühle als Schreibtischstuhl für unser Schulkind – Arbeitsplatz – der Nomi by Evomove Test – Nomi Test

Werbung ohne Auftrag*

Dieser Beitrag erschien erstmals Sommer 2017, dies ist die aktualisierte und überholte Fassung.

Unsere beiden Großen hatten an ihren Schreibtischen Anfangs Stokke Tripp Trapps stehen, bei unserem ersten Besuch bei der Familienbande in Köln hat uns aber Daniel auf ganz tolle neue Hochstühle hingewiesen. Nomi by Evomove, sie sind vom gleichen Designer, der damals die Tripp Trapps entworfen hatte. Die Stokke Stühle sind wunderbare und stabile Klassiker. Von der Stabilität der Nomis hat er uns aber da schon aktiv überzeugt und uns auch die anderen Features gezeigt, die Nomis sind super leicht, haben hinten Rollen und sind, einmal aufgebaut, ohne Werkzeug stufenlos verstellbar. Abgesehen davon sind sie einfach absolute Eyecatcher. *Werbung unbezahlt, unbeauftragt. Die Nomi wurden nicht gesponsert, sondern von uns gekauft. Hier ist unser ganz subjektiver Nomi Test.

Wieso Nomi Hochstühle?

Er hat uns einen Prospekt mitgegeben und ich habe Zuhause auch mal im Internet geschaut. Wir finden die Stokkes toll, sie stehen am Esstisch, es können auch mal zwei Kinder oder Erwachsene darauf sitzen. Beide Kinder malen sehr viel und unser Großer macht am Schreibtisch Hausaufgaben und nutzt den Stuhl zum Harfe üben. Allerdings wachsen beide furchtbar schnell (zu schnell, wir haben Gestern nicht nur Schreibtischstühle gekauft, sondern auch Kleidung und Schuhe), da nervt es schon manchmal, dass man die Tripp Trapps nur mit Werkzeug etwas aufwändig verstellen kann und das nicht stufenlos. Die anderen genialen Vorteile des Nomis nutzen wir nicht, es gibt nämlich auch eine flache Wippe und ein Babyset. Wir haben also einige Wochen überlegt.

Wir kaufen zwei Nomis

Im Spätsommer 2017 waren wir dann wieder dort, diesmal mit allen Kindern und um den Cybex Priam 2017 zu bestellen und damit die Jungs mal Probesitzen. Sie waren begeistert. Beide finden die Stühle super stylisch und vor allem bequem, was das wichtigste Kriterium ist. Zunächst wollten wir nur einen für den Großen kaufen, der Mittlere war da noch Vorschulkind und noch nicht in der Schule, aber beide waren so begeistert. Nach kurzer Überlegung durften dann beide aussuchen, der Große hat ihn in dunklerem Holz mit Petrol genommen, der Mittlere gewohnt modern weiß gebeiztes Holz mit Grau. Der Kleinste war sauer, dass er noch keinen bekommen hat.

Aufbau und Verstellbarkeit der Nomis

Der Aufbau war etwas frickelig, wir haben geflucht, aber dann standen sie bombenfest und wir konnten ganz leicht auf die Jungs passend einstellen. Allerdings geht’s Verstellen so kinderleicht, dass sie selbst verstellen können. Die Nomis sehen super aus in den Zimmern und die Kinder sitzen ergonomisch korrekt sehr bequem mit gradem Rücken. Wenn Besuch kommt, werden die Nomi Hochstühle auch mal am Esstisch genutzt, sie sind ja blitzschnell auf jedes Kind passend eingestellt und so leicht, dass auch die Kinder sie in die Küche tragen oder rollen. Preislich geht es ab 199€ los für das Modell ohne weiteres Zubehör. Es gibt den Nomi Stuhl in bisher 3 Holzfarben und die Kunststoffsets von weiß über grau, lime, braun, schwarz und petrol usw..

Beide Kinder sagen, es sei noch viel bequemer, sie verbringen beide jeden Tag viel Zeit an ihren Schreibtischen, daher lohnte sich die Investition. Ab Schulstart verbringt dann auch der Mittlere viel Zeit an seinem Schreibtisch. Wir finden Hochstühle am Schreibtisch besser und praktischer als klassische Schreibtischstühle. Da die Nomi by Evomove so leicht sind, können sie aber auch problemlos von den Kindern woanders hin gerollt oder getragen werden. Ausserdem können sie sich selbst in die optimale Position schieben und sitzen nicht quer zum Tisch und 60cm entfernt. Also Win-Win für alle. Am Esstisch werden wir weiter unsere verbleibenden 4 Tripp Trapps nutzen, unsere eigenen Stühle sind auch aus Holz. Und in ihren Zimmern haben sie die coolen Nomi by Evomove.

Update September 2018

Nun haben wir die Nomi Stühle seit über einem Jahr im Dauereinsatz, auch ich habe schon oft auf den Stühlen gesessen. Die Kinder sitzen jeden Tag auf ihren und wenn Besuch da ist, werden die Nomis wie gedacht mit in die Küche genommen. Die Stühle halten wie nicht anders erwartet immer noch absolut stabil und sehen aus wie neu. Den Anmalversuch des Mittleren konnten wir problemlos abwischen bzw. teilweise radieren.

Inzwischen haben wir hier zwei Schulkinder und beide sitzen jeden Mittag für die Hausaufgaben an ihren Schreibtischen. Beim Großen entdecke ich teilweise interessante Haltungen, so sitzt er manchmal im Schneidersitz auf dem Nomi oder dreht den Stuhl und lehnt mit dem Bauch an die Lehne. Wie schon zu Anfang finden beide die Nomis sehr bequem. Auch das Verstellen ist im Handumdrehen erledigt. Daher sind wir noch immer sehr zufrieden mit der Entscheidung für die Nomi Stühle. Der Große sitzt durch viele Hausaufgaben plus Malen und Zeichnen schon sehr viel am Schreibtisch und sitzt sehr gern auf dem Nomi und hat sich noch nie beklagt, dass irgendetwas unbequem oder unangenehm sei.

 

 

3 Gedanken zu „Neue Nomi Schreibtischstühle für die Kinder – Nomi Hochstuhl Test“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.