Sicher mit Kindern in Irland unterwegs – vertrauter Urlaub

Werbung enthalten* Wir waren diese Osterferien wieder als Familie in Irland. Ich liebe Irland schon lange und habe dort auch ein Jahr als Erasmus-Studentin verbracht. Inzwischen sind auch unsere Kinder große Fans dieses wunderschönen Landes. Nun haben wir unser drittes Mal Ostern in Irland verbracht. Als Familie ist die Planung aber etwas aufwändiger. Neben der Unterkunft gilt es auch den Transport zu organisieren. In meinem letzten Beitrag habe ich Euch schon Tipps zum Fliegen mit Kindern gegeben. ENGLISH VERSION HERE

Ferienhaus oder B&B

Als ich noch Studentin war und bei den ersten Reisen mit meinem Mann war ich jeweils in Hostels und später auch in Hotels bei kürzeren Reisen. Längere Urlaube haben wir auch in Ferienhäusern verbracht. Ohne Kinder bieten sich auch B&Bs an: bed & breakfast. Man hat ein Zimmer mit oder ohne Bad und die Vermieter bieten ein Frühstück. Als Familie ist mir Platz wichtig und da irisches Wetter nicht immer mitspielt, eben auch Möglichkeiten drinnen zu Spielen. Abgesehen davon verreise ich möglichst nur an Ziele mit Waschmaschine.

Frühling in Irland

„Langweilige“ Urlauber

Wir haben „unsere“ Ferienhaussiedlung gefunden, bei Kenmare am Ring of Kerry. Die Häuser sind groß und schön und in der Grundausstattung gleich, wir bevorzugen aber ein konkretes Ferienhaus. Ich mag zwar interessante Städtetrips, wo alles neu ist, aber wirklich erholsam finde ich unsere vertrauten Häuser. In Zoutelande mieten wir im Sommer auch jeweils das gleiche Haus.

Das schönste Ferienhaus und Traumwetter in Irland

In Irland im Auto unterwegs

In Irland gibt es zwar Züge und die Bus Eireann Überlandbusse, aber für Urlaub empfiehlt sich dringend ein Mietwagen. Es gibt von den großen Städten auch Bustouren, aber wirklich Irland entdecken kann man besser mit einem Mietwagen. Achtung: in Irland ist wie in UK Linksverkehr und das Lenkrad hat das Auto entsprechend auf der rechten Seite!

Mietwagen am Ferienhaus

Mit Kindern in Irland Auto fahren

Als Paar war es einfach: einen günstigen kleinen Mietwagen buchen und fertig. Nun als Familie mit drei Kindern ist es aufwändiger. Wir brauchen einen Mietwagen mit Platz für fünf Personen. Bei unserem ersten Irlandurlaub war ich dann schockiert, was Kindersitze bei Autovermietungen kosten. Teilweise galt dann auch, dass man reservieren könne, aber keinen Anspruch auf einen Sitz habe, eben nach Verfügbarkeit. Für ältere Kinder ab 18kg wurde meistens nur eine Sitzerhöhung angeboten. Aber grade bei den irischen Landstrassen ist mir Sicherheit im Auto sehr wichtig. Gute und sichere Kindersitze ist für uns unabdingbar. Also habe ich gesucht und über „Dublin Airport car seats“ in der Google Suche bin ich auf „The Stork Exchange“ gestoßen. Olivia Mai bietet mit ihrem kleinen Unternehmen gute, gereinigte und geprüfte Kindersitze und weitere Kindersachen wie Buggys und Hochstühle zur Vermietung an.
Das Auto mit vielen passenden Kindersitzen

The Stork Exchange Dublin

Auf der Suche nach sicheren Kindersitzen auf Reisen für ihre eigenen Kinder kam sie auf die Idee und seitdem bietet The Stork Exchange alles für reisende Familien an. Die Rezensionen im Internet klangen auch alle sehr positiv und so haben wir schon bei unserer ersten Reise nach Irland als Familie 2016 bei The Stork Exchange Kindersitze gebucht. Damals „nur“ die Sitze für die beiden Großen, da der Kleine noch in seiner Babyschale saß, die mit ins Flugzeug kam. Die Sitze sahen aus wie neu und wir waren mit sehr gutem Gefühl damit unterwegs.

Sicherheit in jeder Hinsicht

Ein weiterer Punkt ist, dass The Stork Exchange die Autositze direkt installiert und dafür sorgt, dass der Sitz korrekt eingebaut ist. Denn die meisten Fehler passieren beim Einbau. Überhaupt ist der Ablauf einfach: man bucht auf der Website, wenn man landet, kann man über ein kostenloses Telefon am Terminal anrufen und der Sitz oder die Kindersitze werden zum Mietwagen gebracht und eingebaut. Wenn man abreist, sagt man 15 Minuten vor Ankunft Bescheid und ein Mitarbeiter holt den Sitz am Mietwagen ab. Inzwischen arbeiten auch einige Mietwagenfirmen mit The Stork Exchange zusammen, also auch bei Buchung über die Mietwagenfirma bekommt man Sitze von Stork Exchange und kann sie bei Abgabe einfach im Auto lassen. Und nun das beste: als wir verglichen haben, stellte sich raus, dass The Stork Exchange günstiger war als die Mietwagenfirmen direkt.

Autositz von/ carseat The Stork Exchange für den Kleinen toddlerseat

Jahrelange Erfahrung

Diesen Beitrag schreibe ich wirklich aus Überzeugung. Bei so vielen Reisen haben wir das Problem, dass wir vor Ort gute und sichere Kindersitze wollen und es sie entweder nicht gibt oder wie einmal in England der gemietete Sitz nicht wirklich toll ist. Wir haben nun jeden Urlaub bei The Stork Exchange Kindersitze gemietet und sind absolut und ganz ehrlich zufrieden. Wir mieten nun seit 2016 in jedem Urlaub dort die Kindersitze und alle Sitze sind im Topzustand und unsere Kinder sind sicher unterwegs. Denn, wenn man einen Unfall hatte, wird der Sitz sofort ausgetauscht und man hat keine zusätzlichen Kosten. So geht The Stork Exchange sicher, dass ihnen Unfälle ehrlich gemeldet werden. Auch, wenn dem Kind übel werden sollte, gibt es keine zusätzlichen Kosten. Krümel sind okay, verschmierte Schokolade kostet dann eine kleine Reinigungsgebühr, denn das ist echt unnötig.

Dieses Jahr hatten wir einen etwas kleineren Mietwagen und der nette Mitarbeiter von The Stork Exchange hat mit uns Autositz-Tetris gespielt bis wir die für dieses Auto und unsere Kinder optimalen Sitze gefunden hatten.

The Stork Exchange Dublin: die Sitze werden eingebaut / the seats get installed correctly by a trained member of staff

Strandurlaub? Was macht man mit Kindern in Irland?

Diesmal haben wir absoluten Erholungsurlaub gemacht. Unsere Kinder haben mit den Kindern unserer Freunde gespielt und da das Wetter unerwartet phantastisch war, waren wir meistens am Strand. Ansonsten waren wir einmal in Cork und zweimal in Killarney. Die Beara Halbinsel haben wir auch wieder umfahren. Es war einfach wunderschön. Konkrete Tipps, was man in Irland mit Kindern besichtigen kann, findet Ihr in meinen vorherigen Beiträgen Irland & Irland im Herbst. Irland ist so ein wunderschönes und extrem familienfreundliches Land. Es ist immer eine Reise wert und es gibt viel zu entdecken, auch Dublin liebe ich.

*wir haben drei Mal Sitze bei The Stork Exchange gemietet und selbst bezahlt. Diesmal haben wir die Sitze unentgeltlich von The Stork Exchange für diesen Beitrag leihen dürfen. Dieser Beitrag wurde nicht bezahlt oder beeinflusst, wir haben die Reise selbst bezahlt

Ein Gedanke zu „Sicher mit Kindern in Irland unterwegs – vertrauter Urlaub“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.