Wochenende in Bildern 17. & 18. August – WiB

Werbung ohne Auftrag* Wieder ist ein Berliner Wochenende vorbei, diesmal mit durchwachsenem Wetter. Zeit für das „Wochenende in Bildern“ WiB, den originalen Beitrag findet Ihr wie immer bei Grossekoepfe.

Wir, also die Kinder und ich sind seit Donnerstag Abend wieder in Berlin, der Papa seit Sonntag. Am Wochenende hat er frei und somit ist Familienzeit.

Ein Shopping Samstag

Der Große überlegt, was er zum Geburtstag haben möchte

Samstag sind wir wie immer recht langsam aus dem Quark gekommen. Mit kurzem Stopp im Berliner Lieblingsbuchladen auf der Kastanienallee und dem Kauf eines neuen Buchs für den Großen ging es dann weiter nach Mitte. Wir wollten eine Kleinigkeit essen, aber mir war auf einmal schwindelig.

Das wäre mein Mittagessen gewesen, wenn nicht der Kreislauf gesponnen hätte

Ich bin dann also nach Hause gefahren (Tram fährt durch) und der männliche Teil der Familie ist alleine zu Lego gegangen. Zuhause ging es mir wieder gut, daher bin ich zurück nach Mitte gefahren, wo wir noch etwas Bummeln und Shoppen waren. Für Abends eingekauft hatten wir schon, es gab nämlich Burger.

Samstagabend haben wir Burger gemacht

Sonntag – ein Jungstraum

Spielzeit

Sonntag regnete es erst mal den ganzen Vormittag. Die Kinder haben die Zeit wie immer zum Spielen genutzt. Alle mussten Duschen und wir haben überlegt, was wir machen. Die Kinder wollten gern ins Erlebnisdorf oder „Erdbeerdorf“, aber dafür fanden wir das Wetter nicht so toll. Dieses Wochenende ist Tag der offenen Tür der Bundesregierung und so haben wir uns auf den Weg gemacht. Wir Eltern hätten Kanzleramt interessant gefunden, der Große auch „aber nur, wenn ich die Bundeskanzlerin auch sehe“. Allerdings war, wie vermutet, die Schlange davor endlos lang, sicher mehr als tausend Menschen.

Der Große ist begeistert

Daher haben wir dann überlegt, was die Kinder toll fänden und sind rüber zum Bundesverteidigungsministerium gefahren. Die Schlange dort war deutlich kürzer und es stellte sich als beste Entscheidung heraus. Die Bundeswehr war mit ziemlich allem vertreten, was sie zu bieten hat. So saßen die Kinder in Panzern, im Flugzeug, auf einem Boot, im Feuerwehrauto, im Krankenwagen. Wir haben wirklich den ganzen Nachmittag dort verbracht und es war der Traum der Jungs. Drei völlig begeisterte Kinder, auch der Kleine stellte sich geduldig in die Schlangen und es wurde ihnen alles überall nett erklärt. Unser großer Star Wars Fan kam auch auf seine Kosten und sie sammelten Informationen und Merchandise.

Als um 18 Uhr Ende war, begann der Regen, aber ich habe nicht ohne Grund den ganzen Tag die Regenjacken mit mir herum getragen. Zuhause haben wir dann noch Pizza geholt und so einen ganz tollen Sonntag ausklingen lassen.

*unbezahlte, unbeauftragte Werbung, Ortsnennung, Markennennung und Marken erkennbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.