Planwechsel – Kind krank – unser WiB

Werbung ohne Auftrag* Eigentlich hätte ich heute tolle Partyfoto posten wollen. Denn es ist Zeit für das „Wochenende in Bildern“, kurz WiB, von Grossekoepfe. Dort findet Ihr übrigens ihren eigenen Beitrag und ganz viele weitere verlinkt! Unser Wochenende verlief aber komplett anders als geplant, weil uns um 5 ein fieses Geräusch mit folgendem Bettwäschewechsel und den Kleinen duschen müssen, weckte. Also alles abgesagt. Sein erster Magen-Darm-Infekt hat hier Chaos verbreitet und wir mussten umplanen.

Samstag, 7. September

Es war alles vorbereitet, nur die Torte hätte ich noch machen müssen. Kylo Ren steht als Airwalker im Wohnzimmer. Dann wurde nun also der Kleine krank. Es war weniger schlimm als befürchtet, nach Vomex war der Spuk nach 1,5 Stunden vorbei. Was blieb war Wäsche, Haushalt desinfizieren und eben alles neu planen.

Inklusive Schulkram zur Oma

Die Großen sind also statt Party inklusive Schulranzen zur Oma. Ich bin mit ihnen gefahren, da solche Infekte für mich mit Diabetes nicht lustig sind (dazu folgt auch noch ein Beitrag). Bei Oma gabs dann Spielen und Programm.

Ich muss wieder in die Seuchen-Zentrale

Abends musste ich wieder nach Hause fahren (ohne die Großen), weil der Hausherr Sonntag früh auf Reisen gehen musste. Auch wieder sowas, wenn er krank würde und nicht fliegen, würde es uns richtig viel Geld kosten. Dem Kleinen ging es aber inzwischen recht gut, er knabberte schon den ganzen Tag Knäcke und hat eher zuviel Energie. Jedenfalls spielte er um 22:30 noch mit uns Verstecken.

22:30 der Patient spielt verstecken. Und ja, bei uns sieht es nicht instatauglich aus

Um das Ansteckungsrisiko für mich zu verringern, habe ich im Wohnzimmer geschlafen.

Mein Schlaflager im Wohnzimmer

Sonntag, 8. September

Ich schlief wie ein Stein, mich weckte dann der Abschiedskuss des Hausherrn um 7. Den Kleinen auch. Aber dann haben wir doch noch mal geschlafen, bis ich die Türen hörte, weil er schon auf die Toilette ging und dann Frühstück verlangte. Ihm täten nur die Beine weh.

Da der Mittlere heute auf einem Geburtstag eingeladen ist und die Gastgeber sagten, wenn er weiter symptomfrei sei (der letzte Kontakt zum Kleinen war Freitag), dürfe er kommen, haben die Oma und ich ausgemacht, dass sie ihn zur Feier bringt und den Großen nach Hause.

Spielen und Malen – dem Kind gehts wunderbar

Der Kleine hatte währenddessen zuviel Energie und machte nur bestens gelaunt Quatsch. Aus seiner Sicht könnte er übrigens auch auf die Party, weil er mit dem Bruder des gastgebenden Kinds befreundet sei! „Du bist noch ansteckend“ sieht er nicht ganz ein. Netterweise wird der Mittlere von anderen Eltern nach Hause gebracht, weil ich nirgends mit dem Kleinen hin gehe. Aber er spielt und verwüstet fröhlich und erklärt, er sei gesund.

das frischgewaschene Bettzeug, restlichen Haushalt geputzt und mehrfach desinfiziert.

Nun ist aber schon Abend, ich werde gleich Brot servieren (der Kleine hat sich mit dem iPad im Schlafzimmer verbarrikadiert „mach die Tür zu!“) und hoffe, alle bleiben gesund und wir können Freitag nachfeiern! Der Mittlere hatte auch einen tollen Nachmittag (mit zuviel Essen, ich hoffe, ich habe nicht die nächste Wasch- und Putzaktion heute Nacht, dann bekomme ich einen Nervenzusammenbruch).

*unbezahlte, unbeauftragte Werbung, Marken erkennbar, Markennennung, Verlinkungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.