Ein Wochenende in Wolfsburg – Phaeno, Seifenblasen und viele Staus WiB

{Werbung enthalten, da Pressereise}* Es ist wieder ein Wochenende vorbei, Zeit für das Wochenende in Bildern. Unser Wochenende begann schon Freitag, da sind wir schon nach Wolfsburg gefahren und waren Abends bei meiner Cousine und ihrer Familie zum Essen und haben im Hotel übernachtet (selbst bezahlt). Mehr Wochenenden in Bildern, kurz WiB findet Ihr wie immer bei Grossekoepfe.

Samstag, 5.10.

Unser Samstag begann mit Weckerklingeln um 7:45. Der Große und ich hatten uns ein Zimmer geteilt. Um 8:40 waren wir mit dem Rest der Familie frühstücken und dann ging es los zu unserem eigentlichen Ziel dieses Wochenende. Das Phaeno in Wolfsburg hatte uns und einige weitere Bloggerinnen zu „Bubblemania“ dem Seifenblasenfestival eingeladen. (Dazu folgt diese Woche dann ein Bericht).

Der Tag beginnt mit einfachem Frühstück im Hotel

Um 10 Uhr ging es los mit Treffen und Kennenlernen. Danach gab es eine Führung, die aber kürzer ausfiel, weil alle Kinder so begeistert mit den Seifenblasen experimentierten.

Tolle Experimente mit Seifenblasen im Phaeno

Später haben wir zusammen zu Mittag gegessen, es gab Pizza! Ich hatte eigentlich einen Salat dazu, aber der Kleine isst bekanntlich gern Gemüse (Rohkost) und hat ihn mir weggefuttert. (Er hatte aber auch Eis und Kuchen)

Mittagessen – den Salat hat mir aber der Kleine weggefuttert

Nachmittags war die Seifenblasenshow mit Weltrekordsversuch.

Abends haben wir noch alle zusammen im Hotel gegessen. Da es eine Einladung des Phaenos war, waren wir alle toll im Courtyard by Marriott unter gebracht.

Sonntag, 6.10.

Die Kinder haben uns relativ lange schlafen lassen, obwohl der Kleine gegen 4 zu uns ins Bett kam.

Nebeliger Morgen, aber sie haben Spaß

Gegen 10 waren wir dann frühstücken. Für uns Eltern eher unentspannt, da die Kinder natürlich erst versorgt werden sollten und wir nicht zum Essen kamen. Dann waren die Kinder fertig und wollten ins Zimmer, wir wollten aber auch in Ruhe etwas essen.

Waffel mit Vanillesauce zum Frühstück

Um 12 sind wir aus dem Hotel ausgecheckt und sind wieder ins Phaeno gefahren. Es gab noch so viel zu entdecken.

Nach dem Mittagessen sind wir noch eine längere Runde als geplant durchs Phaeno und dann haben wir uns auf den Heimweg gemacht. Aus den eigentlich 3 Stunden wurden dank vieler Staus 5 Stunden und wir waren super spät Zuhause. Ohne Abendessen, für die Kinder hatten wir in Wolfsburg noch was am Bahnhof vom Bäcker geholt. Aber ich habe jetzt Hunger!

Stau, Stau, Stau

*Pressereise, bezahlt vom Phaeno Wolfsburg, Namen werden beschreibend genannt, Verlinkung auf Grossekoepfe für #WiB, zusätzliche Bezahlung oder Beeinflussung hat nicht stattgefunden

Ein Gedanke zu „Ein Wochenende in Wolfsburg – Phaeno, Seifenblasen und viele Staus WiB“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.