Mit Kindern über unser privilegiertes Leben reden – Kinderpatenschaft

Anzeige Wir haben das große Glück, in Mitteleuropa geboren zu sein und hier zu leben. Für unsere Kinder ist daher sauberes Wasser, medizinische Versorgung und ein gemütliches Zuhause mit Strom und fliessendem Wasser und auch Internet selbstverständlich. Eigentlich ist es wunderbar, dass sie Dinge wie Schule teilweise als nervig empfinden dürfen, weil ihr Leben sehr privilegiert ist. Für meine drei Kinder ist es nahezu unvorstellbar, dass nicht alle Kinder diese Möglichkeiten und Selbstverständlichkeiten erleben dürfen. Umso wichtiger finde ich ist es, ihnen ein Bewusstsein dafür zu vermitteln und dass man anderen Kindern Hilfe zur Selbsthilfe mit einer Kinderpatenschaft von World Vision geben kann.

Kinderpatenschaft von World Vision

World Vision bietet als christliche Organisation seit mehr als 40 Jahren gezielte Hilfe zur Selbsthilfe. Dabei ist die Kinderpatenschaft eine der Möglichkeiten. Wichtig ist mir bei Spendenaktionen immer die Transparenz und dass das Geld wirklich bei den Menschen ankommt, die Hilfe benötigen. 82,5% der Spende fließen direkt an die Menschen vor Ort. Dafür trägt World Vision auch das DZI Spendensiegel.

Erste Ernte mit Patenschaft durch World Vision

Neues erleben und Neues erlernen

Mit nur 1€ pro Tag können einem Kind so viele erste Male ermöglicht werden, damit dieses Kind eine Zukunft hat. Es geht um nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe. Essentiell sind natürlich erst Mal die Dinge, die für mich und meine Kinder selbstverständlich sind. World Vision ermöglicht den Kindern mit der Patenschaft Zugang zu sauberem Trinkwasser, indem ein Brunnen im Dorf gebaut wird. Meine Kinder waren entsetzt, als sie erfahren haben, dass Kinder aus Dörfern oft 6km bis zur nächsten Wasserquelle laufen und dann das Wasser tragen müssen. Teilweise ist dieses Wasser dann verunreinigt und führt zu Krankheiten und früher Sterblichkeit. Unvorstellbar für uns, wenn man für sauberes, kontrolliertes Wasser nur den Wasserhahn aufdrehen muss. Ein Brunnen hilft dem Kind und der ganzen Dorfgemeinschaft.

Djenidie community feiert ihren Brunnen (Bildmaterial von World Vision bereit gestellt)

Der nächste Schritt ist Landwirtschaft, damit Familien und besonders Kinder das erste Mal wirklich satt werden und alle Nährstoffe erhalten. Auch hier unterstützt World Vision.

Bildung dank World Vision Kinderpatenschaft

Meine Kinder klagen teilweise über die Schule, dass sie zuviele Hausaufgaben haben und es anstrengend sei. Aber auch ihnen wird immer mehr bewusst, wie Bildung Türen öffnet. Um eine Zukunft zu haben, einen Beruf zu erlernen oder gar zu studieren, muss man Schulbildung erleben. Mit der Patenschaft ermöglicht man diesem Patenkind eine echte Chance im Leben. Denn darum geht es: die Möglichkeit zur Selbsthilfe. Ein Kind kann sich seine Zukunft aufbauen, weil es eine Schule besuchen darf. In armen Ländern müssen viele Kinder schon früh körperlich hart arbeiten, um ihre Familie mit zu ernähren. Daher fällt dann ein Schulbesuch aus. World Vision unterstützt dabei nicht nur die Familien direkt, sondern auch den Bau von Schulen und frühe Förderung sowie lebenspraktischer Kompetenzen

Die Kinder informieren sich über die Kinderpatenschaft von World Vision

Ein neuer Blick auf die Welt

Eine Kinderpatenschaft bei World Vision ist ein wunderbares Erlebnis. Es hilft einem Kind und durch den persönlichen Kontakt erleben die eigenen Kinder, dass sie das Leben eines Menschen positiv beeinflussen können. Es verändert auch den Blick auf eigene Privilegien, wenn man miterlebt, wie ein Kind Neues ausprobiert und Neues erlebt. Man selbst schätzt scheinbare Selbstverständlichkeiten wie genug Nahrung, medizinische Versorgung und den Schulbesuch anders ein. So profitieren beide Seiten von der Hilfe zur Selbsthilfe. Auch können wir unseren Beitrag im Kampf gegen Armut und Ungerechtigkeit leisten mit nur einer kleinen (steuerlich absetzbaren) Spende. Informiert Euch gern auf der Seite von World Vision, dort kann man konkret nach Patenkindern suchen und das Leben dieses Kindes langfristig verändern und ihm eine Zukunft schenken!

Der 1,5-jährige Patrick trinkt vom Brunnen, den World Vision Patenschaften mit ermöglicht haben (Bildmaterial bereit gestellt von World Vision)

*bezahlter und beauftragter Beitrag. Bildmaterial wurde von World Vision zur Verfügung gestellt.

Ein Gedanke zu „Mit Kindern über unser privilegiertes Leben reden – Kinderpatenschaft“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.