Mama-Sohn-Zeit in Berlin – unser langes WiB 1., 2. & 3. November

Werbung ohne Auftrag* Der Große hatte sich gewünscht, dass er noch einmal mit mir alleine nach Berlin fährt, da seine kleinen Brüder andere Interessen als er haben und so Museumsbesuche für ihn zu kurz ausfallen. Daher gibts heute unser „Wochenende in Bildern“ aus Berlin. Wir haben in der Wohnung unseres Freunds kein Internet, daher diesmal in mobiler Version. Alle WiBs findet Ihr wie immer bei Grossekoepfe.

Freitag, 1. November

Da in NRW Allerheiligen Feiertag ist, beginnt unser Wochenende schon Freitag. Ich hole mir als erstes einen Kaffee in der Eisdiele gegenüber. Später geht es entspannt Richtung Potsdamer Platz. Wir wollen einen Füller kaufen, da der Große das Etui für die Hausaufgaben vergessen hat und ins Spionagemuseum.

Das Spionagemuseum sieht zu voll aus, daher gehen wir erst ins Museum für Kommunikation. Es ist wirklich interessant und ziemlich leer.

Ich will so einen Sessel!
Sehr bequem
Mittagessen bei Amrit

Nach einem Stopp Zuhause für die Hausaufgaben gehts dann doch ins SpionageMuseum.


Hausaufgaben – daher der neue Füller
Auf ins Deutsche Spionagemuseum
Spannendes im Spionagemuseum

Abends holen wir nur schnell Essen und gucken dann im Bett Harry Potter.

Abendessen geholt
Wir haben hier kein Internet, ich habe vorher Sendungen aufs iPad geladen, wir haben Netflix und Prime

Samstag, 2. November

Der Große schläft bis fast 9 Uhr. Dann gibts für ihn Fernsehen und Frühstück

Porridge für den Großen

Ich gehe los, Kaffee holen. Diesmal gucke ich, ob es noch eine Alternative gibt, der Kaffee von Gegenüber ist nicht ganz so meins.

Und Espresso für mich

Wir beschließen, noch mal ins Deutsche Historische Museum zu gehen. Vor einem Jahr waren wir mit der Patentante dort, aber es blieb zuwenig Zeit für den Teil ab nach dem 1. Weltkrieg.

Danach wollte der Große gern nach Hause und wieder Essen beim Kantonesen gegenüber holen. Gebratene Nudeln und Frühlingsrolle. Sari von Heldenhaushalt zeigt bei Instagram einen neuen Fantasy Laden.

Im Paradies
Ich habe nun einen Prof. Snape Zauberstab!
Abends den nächsten Harry Potter

Sonntag, 3. November

Wir beginnen den Tag mit Packen, Abends gehts nach Hause.

Wir packen

Dann fahren wir zum Zoo rüber und gehen brunchen, ich brauche nämlich Kaffee!

Mit der 100 fahren wir dann rüber zum Brandenburger Tor bzw. zur Strasse des 17. Juni um die Kunstinstallation zum Mauerfall zu sehen. Leider kann man nicht drunter.

Kunstinstallation gucken

Der Große macht Schulkram und wir packen fertig. Auf Museum oder sowas hat er heute keine Lust mehr. Wir bummeln dann noch ein bißchen durch Schöneberg bevor es dunkel wird. Danach darf er fernsehen bis wir los zum Bahnhof müssen. Schließlich liegen noch 4 Stunden im ICE vor uns.

Wir laufen noch ein bißchen durch Schöneberg
Diesmal nicht im Sommer
Wir hatten echt Glück mit dem Wetter, immerhin ist November

*unbezahlte, unbeauftragte Werbung, Ortsnennung, Marken erkennbar, Verlinkung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.