Der iCandy Lime Kinderwagen im Test

Werbung* Auf der Kind + Jugend 2018 stellte iCandy den neuen iCandy Lime für 2019 vor. Nun hatten wir die Gelegenheit, den neuen Kinderwagen des bekannten britischen Herstellers ausgiebig zu testen. Wir fahren seit bald 2 Jahren den iCandy Raspberry Buggy im Alltag und haben im Sommer 2018 den iCandy Peach in England testen dürfen.

Der neue leichte iCandy Kinderwagen

Mir fiel als Messe-Trend 2018 eine neue Zwischenkategorie bei Kinderwagen und Buggys auf. Neben den großen Kinderwagen und den Luxus-Buggys wie dem iCandy Raspberry haben viele Hersteller ein Modell neu im Programm. Einen vollwertiger Kinderwagen mit komfortabler Ausstattung, aber eben etwas leichter, wendiger und kleiner. Der iCandy Lime überzeugte mich schon auf den ersten Blick, minimalistisches und durchdachtes Design und ein paar Extras.

iCandy Lime

Der iCandy Lime

Der iCandy Lime ist ein Kinderwagen mit allem Komfort, den man sich wünschen kann. Es gibt die Wahl zwischen einer Babywanne und einem umsetzbaren Sportsitz. Dies ist eins meiner wichtigsten Kriterien, der Buggysitz sollte sowohl in als auch gegen Fahrtrichtung aufsetzbar sein. Das Gestell ist stabil und wirkt dabei filigran und modern. Außerdem hat der iCandy Lime große Räder, sowohl vorne als auch hinten. Im Alltag ist man meistens nicht nur auf Asphalt oder auf glatten Böden unterwegs, sondern eben auch mal im Park oder Wald oder auf Kopfsteinpflaster. Besonders im Babyalter ist dabei gute Federung ein Kriterium, aber eben auch größere Räder.

iCandy Lime Test

Das Gestell des iCandy Lime

Der iCandy Lime hat ein schickes Gestell und ist bis 25kg belastbar (im Vergleich, das wiegt unser 7-Jähriger Zweitklässler etwa, der 4-Jährige wiegt 15kg). Dabei sind auch die genialen, iCandy-typischen Sitzerhöher. Bei vielen Kinderwagen sind Wanne und Sportsitz sehr niedrig, bei iCandy kann man entscheiden, ob das Kind hoch oder niedrig fährt. Die Bremse ist prima mit dem Fuß rechts am Gestell erreichbar. Mit der Federung war ich auch auf jedem Untergrund zufrieden, er schiebt sich überall gut und wendig. Die absolute Besonderheit des Gestells ist aber das eingebaute Mitfahrbrett für große Geschwister. Dies ist bis 20kg belastbar, mehr als so manches separates Buggyboard.

Auch der Korb ist durchdacht, er ist groß, gut erreichbar und darf bis 10kg beladen werden. Was ich sowohl am iCandy Peach als auch am iCandy Lime toll finde, ist der integrierte Tragegurt, wenn man den Kinderwagen geklappt transportieren muss. Der Faltmechanismus ist simpel und der Wagen ist sehr klein geklappt. Was mir aber auffiel, ist die scheinbar typische iCandy Kinderkrankheit, etwa die ersten 10 Male klappt sich der Wagen hakelig. Nach häufigerem Klappen klappt sich der Wagen problemlos.

Das Gestell steht zusammengeklappt frei. Im ersten Moment hält man das nicht für so wichtig. Wenn man aber den Buggy in den Kofferraum lädt oder die Strasse nass ist, weiß man das zu schätzen.

Mit dem iCandy Lime auf Kopfsteinpflaster

Komfort für die Eltern

Wie alle iCandy Kinderwagen hat auch der iCandy Lime Schiebegriff und Bauchbügel in Lederoptik. Das fasst sich einfach besser an und gibt dem Wagen noch mehr Komfort. Außerdem ist der Schiebegriff natürlich höhenverstellbar und so lässt sich der iCandy Lime sowohl von mir als auch meinem Mann prima schieben. Es läuft auch keiner von uns gegen das Gestell. Unser Kleiner ist nun etwas größer, die Sitzhöhe ist auch ohne Erhöher gut, aber ich mag den Augenkontakt und schätze daher die Option der Sitzerhöher bei iCandy sehr. Mit ca. 10,2kg ist der iCandy Lime auch einer der leichteren Kinderwagen und man kann ihn gut Stufen tragen oder anheben.

Man läuft nicht gegen das Gestell des iCandy Lime, der Schieber ist komfortabel bezogen

Der Sportsitz und die Babywanne

Die Babywanne haben wir nicht im Alltag getestet. Mir fiel die atmungsaktive Matratze und das weiche Fleecefutter des Bezugs aber direkt ins Auge. Übrigens ist die Babywanne auch als Reisebett zugelassen.

Sitz gegen die Fahrtrichtung montiert

Der Sportsitz lässt sich zu den Eltern gerichtet, aber auch in Fahrtrichtung auf stecken. Mir gefällt besonders, dass man den Sitz auch mit Kind darin wenden kann. Unser Kleiner fährt gern mit Blick zu uns, will dann aber auch etwas sehen. Auch mit seinen 15kg kann ich den Sitz mit ihm darin drehen. Der Sitz lässt sich ganz aufrecht stellen, aber auch in Liegeposition. Die Fußstütze ist bequem und der 5-Punkt-Gurt lässt sich leicht bedienen. Mir gefällt die Haptik und Optik der benutzten Stoffe, es sieht eben ein bißchen aus wie Honigwaben. Auch fühlen sich die Stoffe qualitativ sehr hochwertig an und das Verdeck lässt sich mit einem Reissverschluss noch verlängern. Allerdings würde ich mir eine etwas höhere Rückenlehne wünschen. Unser Großer war so groß gewachsen, dass den 1m mit 2,5 Jahren erreicht hatte. Positiv fallen mir aber wieder Details auf wie das kleine Fach auf der Rückseite des Sitzes, in dem man Kleinigkeiten unterbringen kann. Im Café oder Restaurant kann der iCandy Lime durch die Sitz-Erhöher auch als Hochstuhl genutzt werden.

iCandy Lime oder iCandy Peach

Ich möchte der Frage vorweg greifen. Beide Wagen ähneln sich sehr vom Fahrgefühl und Komfort. Der iCandy Lime bietet das integrierte Buggyboard und wiegt deutlich weniger. Der iCandy Peach verfügt über die Option ihn auch als Geschwisterwagen zu verwenden. Wenn man zum Beispiel mit einem Hund oder auf Waldwegen unterwegs ist, würde ich den Peach bevorzugen. Wer wie wir einen sehr klein geklappten Kinderwagen braucht und den auch mal zur U-bahn eine Treppe tragen muss oder in ein höheres Stockwerk, dem würde ich mehr den iCandy Lime ans Herz legen. Außerdem gibt es den Lime in cooleren Farben und die Farben des Dachs sind leichter zu wechseln.

Mit dem Lime einkaufen – alles passt rein, sogar mein Rucksack

Mein Fazit zum iCandy Lime

Unser iCandy Lime war nur zu Testzwecken ausgeliehen. Wenn der Kleine nicht schon so groß wäre, würden wir ihn nicht mehr abgeben wollen. Mir gefiel auch besonders die tolle Farbe und eben das gute Fahrgefühl, ob in der Stadt über Bordsteinkanten oder über die sandigen Wege am Meer. Er ist ein durchdachter Designkinderwagen mit tollen Features wie dem Buggyboard und den Sitzerhöhern. Wünschenswert fände ich einen etwas größeren Sportsitz und eine Bremse, die Flip-Flop freundlich wäre.

Ich bin bekanntlich Fan der Firma iCandy und habe daher auch selbst nach diesem Buggytest gefragt. Mich überzeugt nun seit vielen Jahren Design, Qualität und Kundenservice. Daher ist es eine ehrliche Empfehlung.

iCandy Lime

*dieser Beitrag ist bezahlte Werbung. Der iCandy Lime wurde uns für die Testdauer zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde nicht beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.