Was machst du eigentlich den ganzen Tag? – Dezember 2019

Werbung ohne Auftrag* Am 5. wird gefragt „Was machst du eigentlich den ganzen Tag“ kurz #wmdedgt – das Tagebuchbloggen an jedem 5. eines Monats. Nun also das letzte Mal im Jahr 2019.

6:30 unser Fieberkind jammert über Halsweh und dass es ein Haar im Mund habe und überhaupt habe er Durst.

6:50 die beiden Großen stehen auf. Der Kleine steht auch auf, um an seinen Adventskalender zu gehen. Ein Drama beginnt, der Papa hat den Schokoriegel in Stücke gebrochen. Der Mittlere holt einen Schokoriegel aus seinem eigenen Vorrat und gibt ihn dem Kleinen. Da ist aber auch etwas abgebrochen. Das Drama setzt sich fort.

Müslischälchengröße

6:55 der Große beklagt, der Papa habe ihm eine viel zu große Schale fürs Müsli gegeben. Er holt sich eine kleinere und macht sie randvoll.

7:20 beide Großen sind auf dem Weg zur Schule. Ich stelle fest, dass die Brille des Großen noch hier liegt. Der Kleine schläft wieder. Espresso Nr. 1

07:30 ich rufe im Kindergarten an, dass der Kleine Fieber hat. Espresso Nr. 2

08:00 ich plane meinen Tag um, krankes Kind schmeisst die Pläne um. Falls er weiter Halsschmerzen hat, gehen wir zum Kinderarzt, im KiGa hängt nämlich groß das Scharlach-Schild.

08:03 das kranke Kind schreit nach Papa, da der es gewagt hat, das Bett zu verlassen. „Papa, was hast du gemacht?!“

Warm eingekuschelt im Buggy

08:30 ich mache mich fertig, der Kleine will nichts essen und hat schon 39 Grad.

09:30 wir sind dann mal beim Kinderarzt. Die Praxis ist für Dezember überraschend leer, wir können direkt im Sprechzimmer warten. Dort entdecke ich dann auch hübsche rote Pünktchen. Wie erwartet diagnostiziert der Kinderarzt Scharlach. Wir gehen mit Rezept für ein Antibiotikum in die Apotheke, Einkaufen und nach Hause. Der Kleine fährt natürlich Buggy.

Scharlach-Diagnose beim Kinderarzt

11:00 der Kleine hört Tonies und isst immerhin nun doch ein Hörnchen.

12:30 wir werden von einem übellaunigen Fieberkind herumkommandiert.

Puzzeln und Tonies hören

13:00 Der Mittlere ist auch Zuhause und rennt mehr oder minder schreiend vor dem Kleinen davon. Beim Kleinen wirkt nun offenbar das Nurofen und er spielt im Flur mit einem Flummi.

13:30 alle Kinder sind wieder Zuhause und essen Brot. Der Kleine guckt BOOKii Buch im Wohnzimmer (übrigens dürfen wir ein Set verlosen – Rezensionsexemplar daher Werbung)

13:50 der Mittlere singt bei den Hausaufgaben. Der Große hat wieder keine auf.

14:15 der Mittlere meint bei Hausaufgaben sei es überflüssig, die Aufgabenstellung zu lesen. Stattdessen protestiert er lieber bei mir.

15:00 von den Großen sehe und höre ich nichts, ich mache Haushalt und der Kleine kümmert sich um seine Teletubbies. Dann ruft er die Oma an und erklärt ihr, was sie alles als nächstes nähen soll.

Die Medikamente wirken. Er erklärt auch Oma noch, er habe „Salach!“

15:38 5 Minuten nach dem Auflegen fällt dem Kleinen ein, dass ER Oma noch Tschüss sagen wollte.

16:00 der Hausherr und ich besprechen Termine, die Kinder spielen bzw. die Großen malen. Der Mittlere malt für den Nikolaus

Man sieht, er mag Comics

17:20 die Kinder dürfen Fernsehen, danach werden die Stiefel geputzt und dem Nikolaus Plätzchen und Milch raus gestellt (und das vom Mittleren gemalte Bild).

Plätzchen und Milch für den Nikolaus

18:30 essen wir alle zusammen Nudeln. Der Kleine will dann doch Brot. Immerhin essen alle Apfel

19:50 alle Kinder sind im Bett.

21:30 Der Nikolaus war da!

Gefüllte Stiefel

*unbezahlte, unbeauftragte Werbung, Marken erkennbar, Markennennung

Ein Gedanke zu „Was machst du eigentlich den ganzen Tag? – Dezember 2019“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.