Ausschlafen, Regenwetter und Ferienende, unser WiB 4. & 5. Januar 2020

Werbung ohne Auftrag* Gefühlt rast die Zeit grade, obwohl die Tage spät beginnen. Es sind nämlich noch Ferien. Schon ist aber das erste Wochenende im neuen Jahr 2020 vorbei. Es ist also Zeit für das erste Wochenende in Bildern, kurz #WiB, im Januar. Alle Beiträge findet Ihr wie immer beim Original bei Alu und Konstantin auf Grossekoepfe.

Samstag, 4. Januar 2020

Bei uns sind so richtig Ferien. Irgendwie sind alle Familienmitglieder in den Rhythmus gerutscht. Abends lange auf und Morgens recht lange Schlafen. Selbst der Kleine schläft meistens bis 9:30. Ich bin wieder mein Teenieselbst und schlafe gern bis 11. Die Großen stehen irgendwann dazwischen auf. Unsere Großen haben sich seit Tagen nicht angezogen.

Ein bißchen Mails beantworten und Bloggen in meinem Zimmer
Die Kinder hängen rum

Hier wird ab Morgens gespielt und jede Menge Hörspiele gehört. Eigentlich wollten wir zu Freunden, aber die sind leider krank. Besonders der Große ist sehr frustriert.

Spätes Frühstück, ähm Mittagessen
Zusammen spielen

Am frühen Abend muss dann das alte Inkognito aus der Jugend des Hausherrn gespielt werden.

Alte Spiele neu entdeckt

Abendessen koche ich dann auch. Die Kinder essen aber nur Nudeln und Brokkoli.

Seit der Große das Sofa hat (und sein erspartes iPad), DER Ort zum Rumhängen

Irgendwann nach 22 Uhr gehen dann auch die Großen ins Bett und Netflix wird frei. (wir haben nur einen Account mit einem Zugang)

Ich binge-watche

Es wird sehr sehr spät bis ich schlafe.

Sonntag, 5. Januar

Ich werde um 12:50 endgültig wach. Ups. Das hatte ich so viele Jahre nicht. Die Kinder müssen heute auch mal duschen und sich anziehen.

Wir zwingen die armen Kinder raus an die Luft, es regnet grade nicht
So ganz praktisch ist der Weg für die Roller nicht
Brüder
Die 3 Kinder – Wochenende in Bildern #WiB
kurz auf dem Spielplatz

Wieder Zuhause verschwinden sie zum Spielen und lassen sich nur ein Tablett mit belegten Broten ins Zimmer liefern. Ich schreibe währenddessen den Blogbeitrag zum Thema „Tabus“. Denn irgendwie sehe ich einen Unterschied, ob ein Thema „tabu“ ist oder ob man es aus Gründen der Privatsphäre nicht mit dem ganzen Internet teilen möchte.

Inzwischen ist es es dunkel. Gleich gibt es noch Abendessen und Morgen ist hier der letzte Ferientag. Der Freund der Jungs kommt um 10. Ich muss mir wohl einen Wecker stellen 😉

*unbezahlte, unbeauftragte Werbung, Marken erkennbar, Markennennung, Verlinkung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.