Tschüß Weihnachtsbaum, schnullerfrei und ein 1. Mal auf dem Eis – unser #WiB 11. & 12. Januar

Werbung ohne Auftrag* Wieder ist ein Wochenende vergangen. Dieses Mal waren wir viel Zuhause, sind aber dann doch noch spontan draussen gewesen. Das Wetter war nicht besonders schön. Alle Wochenenden in Bildern, kurz #WiB findet Ihr wie immer beim Original Grossekoepfe.

Samstag 11. Januar 2020

Unser Januar begann recht ruhig. Die Kinder haben fröhlich gespielt und der Große musste weiter aufräumen.

Zusammen Spielen – im Schlafanzug
Ich habe mir beim Fahrradhändler einen neuen Helm ausgesucht
Mein neuer Helm passt sogar zu meinem Rad
Wir mussten dann Einkaufen, mit tatkräftiger Hilfe
Das Highlight jedes Einkaufs: Brötchen mit Lolli beim Bäcker

Wieder Zuhause spielten der Mittlere und der Kleine, der Große sollte weiter aufräumen und etwas für die Mathearbeit lernen. Seit Dienstag sind wir voll wieder im Alltag.

Zusammen spielen

Abends waren alle müde. Der Kleine ist zum 2. Mal ohne Schnuller ins Bett. Wie beinahe jede Nacht holt er sich aber den Papa und trägt fröhlich dessen Kissen zu sich ins Zimmer.

Sonntag, 12. Januar

Es nieselt und ist fies draussen. Der Große schläft bis 10, da ist der Hausherr schon in der Kirche. Die beiden Brüder spielen schon lange.

Immer spielen!

Wir gehen dann noch zum Neujahrsempfang im Kindergarten. Bei kaltem Nieselwetter, außerdem sind wir spät dran.

Das Eichhörnchen muss mit
Draussen! Es nieselt

Zuhause fliegt dann mit tatkräftiger Unterstützung der Weihnachtsbaum raus.

Der Kleine hilft

Inzwischen VERHUNGERN die Kinder und ich koche vegetarische Bolognese.

Das erste Mal mit diesem Fleischersatz dem Incredible Hack
Es schmeckt wirklich lecker

Die großen Kinder fragen etwa seit August, wann wir ENDLICH wieder Eislaufen gehen. Unsere Eishalle hat aber zu gemacht. Da es aber doch aufhören soll zu regnen und der Kleine nun auch Interesse zeigt, packen wir die Schlittschuhe ein und fahren mit dezent gelauntem Hausherrn ins Ittertal.

Der Kleine versucht sich wirklich!

Der Kleine ist aufgeregt, wir leihen Schlittschuhe für ihn und eine Eislaufhilfe.

Es klappt überrascht gut. Besser als beim 1. Versuch seiner Brüder

Und ja, unsere Kinder fahren immer mit Helm. Der Mittlere ist wieder sehr vorsichtig, der Große fährt sich schnell wieder ein.

Der Große schiebt den Kleinen mal
Auch der Mittlere darf mal sitzen
Die Großen und ich besitzen eigene Schlittschuhe

Pro-Tipp: kauft Schlittschuhe im SOMMER. Die des Großen habe ich im Sommer vor 2 Jahren für 40€ statt 139€ neu bestellt. Meine waren auch nur die Hälfte der UVP im Sommer. Die des Mittleren habe ich gebraucht gekauft, die wachsen mit.

Und ja, ich trage auch beim Eislaufen einen Rock

Wieder Zuhause wärmen wir uns auf und die Kinder gucken noch Wintersport.

*unbezahlte, unbeauftragte Werbung, Marken erkennbar, Markennennung, Verlinkung, alles selbst bezahlt

Ein Gedanke zu „Tschüß Weihnachtsbaum, schnullerfrei und ein 1. Mal auf dem Eis – unser #WiB 11. & 12. Januar“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.