Snagtights – Erfahrung, alle reden von den Trend-Strumpfhosen

Werbung ohne Auftrag* Vorweg, dies ist keine Kooperation, sondern die Strumpfhosen habe ich selbst gekauft und bezahlt. Ich wurde nämlich influenced. Erst fiel mir die Werbung bei Facebook und Co auf, aber ich kaufe eigentlich nie Dinge, die beworben werden. Bei Twitter gibt es aber eine ganz tolle Frau, die immer ihre Outfits zeigt und die völlig begeistert von Snagtights berichtete. Außerdem trage ich nur Kleider und Röcke, auch im Winter.

Die Sache mit Strumpfhosen

Ich hasse Strumpfhosen. Immer schon. Daher besitzen meine Jungs keine einzige. Entweder ziehen sie bei Kälte etwas über die Hose oder tragen eine dünne Baumwollleggings darunter. Inzwischen tragen der Mittlere und der Kleine Wolle-Seide-Leggings. Im Sommer habe ich nur Strümpfe an. Im Winter wird das etwas kalt, daher hatte ich meistens F. Family Strumpfhosen mit sehr hohem Baumwollanteil. Alle anderen Strumpfhosen fand ich nervig, Strumpfhosen rutschen und jucken oder kratzen. Daher, ich trage Halterlose nicht, weil ich sie sexy finde, sondern angenehmer. Im Winter aber keine Option.

Im Winter ist ohne Strumpfhose keine Option – Snagtights und Wollstulpen

Snagtights bestellt

Irgendwann dachte ich, so viele sprechen darüber und so wahnsinnig teuer sind Snagtights nicht. Also probier ich sie mal aus, was denn nun der Hype ist. Die Website ist übersichtlich und letztes Jahr galt noch der Rabatt ab 3 Paar Strumpfhosen (vor dem Brexit). Ich habe also im Dezember bestellt: Colonel Mustard, Black & Builder’s Tea, inklusive Porto für 30,26€, also ca. 10€ pro Strumpfhose.

Meine neueste Bestellung

Erster Eindruck

Die Lieferung aus UK dauerte etwa eine Woche. Sie kamen in einem Umschlag aus Papier und statt in Folie kompliziert verpackt, waren alle Strumpfhosen in kleinen bunten Papiertütchen. Das fand ich schon mal super, wenig Müll. Ich hatte mich übrigens am Größenratgeber orientiert, der riet zu D. D passt mir, war aber an den Beinen doch relativ lang.

In London natürlich mit Rock und Strumpfhose

Kundenservice

Die haut- und die senffarbene Strumpfhose waren super. Die schwarze hatte schon beim ersten Tragen so gezogene Stellen. Ich habe daher den Kundenservice kontaktiert und schnell (und auf Deutsch) Antwort erhalten. Entweder, ich bekäme eine neue zugesendet oder das Geld erstattet. Ich entschied mich für eine neue. Das fand ich schon absolut positiv. Mir ist Kundenservice nämlich immer wichtig.

Das Tragegefühl

Aber worauf es ankommt: das Tragegefühl. Da muss ich sagen, es ist kein Hype. Ich zumindest finde sie absolut super. Bei mir rutscht nichts, kein Zurechtzuppeln der Strumpfhose. Außerdem finde ich das Material sehr glatt und „kühl“, es juckt und kratzt mich nichts. Ich finde sie richtig bequem und angenehm zu tragen. Jedenfalls die Strumpfhosen in 50 und 80 Den. Die später bestellte hautfarbene in 30 Den finde ich etwas rauer, die war nicht ganz so meins. Die Woolie habe ich noch nicht getragen, sie fühlt sich sehr kuschelig an. Inzwischen habe ich übrigens 3x bestellt und da es jetzt wieder Fishnets gibt, ist auch die vierte Bestellung raus. Alles selbst bezahlt.

Immer im Rock – auch bei Kälte

Denn Snagtights finde ich nicht störend, sondern merke sie kaum. Ich hoffe zwar dennoch darauf, dass sie im Sommer Stay-Ups raus bringen, aber die Strumpfhosen werde ich weiter tragen. Inzwischen habe ich auch weitere Farben bestellt, damit es bunt wird dazu dann die Fishnets. Ich „hasse“ also nicht mehr alle Strumpfhosen. Snagtights mag ich.

Qualität

Auf mich wirken sie sehr gut verarbeitet. Eine Strumpfhose hat nun ein kleines Loch (keine Laufmasche) am Zeh. Unser Problem ist unser 100 Jahre alter Dielenboden, man zieht sich leider oft Löcher in Socken, wenn man an Nägeln oder Holz hängen bleibt (daher haben auch meine Kinder meistens ein Loch in der Socke). Ich habe auch keinen Bürojob, sondern bin aktiv, knie auf dem Boden, putze und spiele mit den Kindern, ohne Rücksicht auf die Strumpfhosen. In eine hab ich mir mit meinem Ring einen Faden gezogen, aber es gab kein Loch und keine Laufmasche. Außerdem wasche ich sie ohne Säckchen und auch mal bei 40 Grad. Daher, mein Eindruck der Qualität ist super. Wer die Snagtights weniger beansprucht als ich, wird sicher noch länger Spaß daran haben. Denn bisher hielt bei mir keine Strumpfhose besser.

Hier sieht man auch unseren Holzboden – Snagtights in Colonel Mustard

Das Konzept

Ich finde das ganze Konzept als Start-Up sympathisch, daher berichte ich hier auch gern über meine Erfahrung, ganz ohne Bezahlung oder Kooperation. Ganz aus Überzeugung. Außerdem werben sie nicht mit Models mit Size 0, sondern mit allen möglichen Models, ob mit Übergewicht, Behinderung oder Männern. Einfach offen und bunt. Bei mir stimmte der Größenratgeber nicht exakt, meine Größe ist C. Aber vielleicht sind auch nur meine Beine kurz. Bei der ersten Bestellung würde ich mich aber an den Größenratgeber halten.

Von mir eine ehrliche Empfehlung!

Habt Ihr sonst noch Fragen?

Die Builder’s Tea

*unbezahlte, unbeauftragte Werbung, Markennennung, alles selbst privat bezahlt

Mit dem Kleinen – schwarze Snagtights

11 Gedanken zu „Snagtights – Erfahrung, alle reden von den Trend-Strumpfhosen“

  1. huhu,
    ich verfolge deinen blog schon sehr lange. wir „kennen“ uns aus einem forum, in dem du leider nicht mehr aktiv bist.

    ich habe auch schon lange überlegt, mal wieder röcke zu tragen. bisher habe ich nur diese standard neylon strumpfhosen und die empfinde ich unangenhm, wenn ich sie den ganzen tag trage. durch deinen beitrag bin ich angefixt und habe mir gestern welche bestellt. allerdings vermisse ich auf deren HP die genaue zusammensetzung der strumpfhosen. kennst du sie?

    1. Hi, gute Frage, ich weiß auch nur, was auf der Website steht. Frag doch mal, der Kundenservice ist super nett. Ich habe inzwischen auch die Woolie getestet, mit der komme ich nicht klar. Die 50 Den und 80 Den finde ich dagegen richtig super und fühle mich darin super wohl. Liebe Grüße

  2. Jetzt bin ich neugierig geworden! Erst gestern habe ich mich über ein sehr teueres Exemplar einer führenden deutschen Marke geärgert! Farbverlust gleich nach dem ersten Waschen, eine kleine Laufmasche und unbequem! Geh gleich mal bestellen! 😉

  3. Ah, danke. Das habe ich wohl überlesen 🙁
    Ich bin wirklich gespannt auf die Strumpfhosen. Habe welche mit 50 und 80 Den bestellt. Wolle erschien mir für den kommenden Frühling ein wenig warm.

  4. Hallo 🙂 was mich an Strumpfhosen am aller meißten stört ist das eingequetschte und eingeklemmte Gefühl am Bauch. Wie haben denn die Snag Tights bei dir am Bauch gesessen?
    Lieben Gruß, Anna 🙂

    1. Ich trage nur Röcke, weil mich Hosen und Jeans besonders immer am Bauch drücken, daher seit der 3. Schwangerschaft nur noch Röcke und Kleider. Mich drücken die Snagtights eben absolut nicht, ich find die sau-bequem. Ich hielt es erst für einen Internet-Hype, habe mich aber dann „influencen“ lassen und sie bestellt (alles selbst bezahlt, ich habe keine Kooperation mit denen). Mein Problem ist sonst mit Strumpfhosen, dass sie mich jucken und generell unbequem sind. Snagtights rutschen bei mir nicht, drücken nicht und jucken nicht. Inzwischen hab ich bestimmt 5x oder 6x bestellt? Nur die Fishnets haben am Bauch etwas mehr Druck, die normalen Strumpfhosen nicht. (Ich hab übrigens auch jetzt welche an. Seit ich die Strumpfhosen habe, stören die mich nämlich gar nicht, kein Bedürfnis mehr, die so schnell wie möglich auszuziehen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.