Auf der Suche nach Feen, eine Übernachtungsparty & Eis – unser WiB 16. & 17. Mai

Bei uns verschwimmen zur Zeit die Tage sehr. An Werktagen arbeiten wir zwar und die Kinder erledigen Schulsachen, aber dadurch, dass es Homeoffice und Homeschool sind, nutzen wir die Flexibilität und Freiheit. Die Zeit ist belastend, aber gleichzeitig versuchen wir auch, das Positive daraus zu ziehen. Gefühlt begann unser Wochenende schon Freitagmittag mit 9km Wanderung, Spielen im Bach und einem Picknick und Abends Pizza. Alle Wochenenden in Bildern findet Ihr wie immer beim Original bei Grossekoepfe.

Samstag, 16. Mai

Der Tag beginnt wie jeder Samstag mit länger Schlafen und spielenden Kindern.

Zusammen Lego spielen

Der Große spätstückt gegen Mittag. Diesmal sind wir auch schlauer und planen und packen, bevor wir den Kindern sagen, dass wir raus wollen. Wir wollen nichts verraten, wohin es geht. Der Tipp war von Minimenschlein auf Instagram. Der Mittlere rät, ob wir Feenhäuser suchen wollen. WAS?!!

Wir sind im Forstbotanischen Garten

Der große, geheime Plan war, im Forstbotanischen Garten in Rodenkirchen Feenhäuser zu suchen. Das lieben wir nämlich alle an meinem liebsten Ort der Welt in Derrynane.

Der Wettkampf, wer zuerst das nächste Feenhaus findet

Es war nicht so voll wie befürchtet. Aber schon viele Fahrräder, die sehr schnell unterwegs waren. Mit aufgeregt laufendem 4-Jährigen etwas anstrengend.

Liebevolle Feenhäuschen

Die Häuschen sind süß, die in Irland sind zwar noch schöner, aber dort leben einfach mehr Feen. Leider sind einige geklaut, man sieht noch die Nägel in den Stämmen oder wurden zerstört. Die Kinder stellen drei, die sie finden, wieder auf.

Bewegung und Spaß
Ich habe mal wieder meine richtige Kamera dabei
Der Dino-Freund hat natürlich seinen Dino dabei
Passanten diskutieren, ob er ein Dino oder ein Drache sei
Das größte Feen-Häuschen
Ein Kobold?

Da unser Mittlerer erfahrungsgemäß immer verhungert, gibt es natürlich ein Picknick. Diesmal hatten wir nicht optimal dafür eingekauft, also gabs Süßkram und die restlichen Bagels und selbstgebackenen Pizzabrötchen.

Picknick mit dem Inhalt der Küchenschubladen
Der Forstbotanische Garten ist jedenfalls schön. Nur etwas laut mit der Autobahn
Der Kleine ist auf der Rückfahrt eingeschlafen und muss getragen werden

Abends gibt es dann das Lieblingsessen des Mittleren: Fischstäbchen. Der Kleine und der Große essen die Nudelbeilage und der Hausherr und ich Salat dazu.

Fischstäbchen und Salat

Abends haben wir wieder einen besonderen Plan. Die beiden Kleinen wünschen sich schon lang wieder Übernachtungsparty mit Papa. In einem Bett liegen, Chips futtern, Eis, etwas gucken und vorlesen. Der Große und ich gucken dafür endlich Star Wars. Er wird bald 11 und ich finde es nun angemessen, bisher durfte er nicht. Natürlich gibts auch bei uns Chips und Eis, während wir uns auf sein Sofa fläzen.

Filmabend
Schlaflager bauen
Der Kleine schläft als erster

Der Große und ich gucken Episode I und II. Dann ist es 1 Uhr und ich will ins Bett. Das andere Team schläft schon tief und fest.

Sonntag, 17. Mai

Wir schlafen aus. Der Kleine ist als erstes wach und gibt sich größte Mühe, seine Brüder zu wecken. Außerdem ist er ganz aufgeregt, er hat seine seit Februar vermisste Eule Hedwig (die I., es gibt inzwischen drei) wieder gefunden.

Eule wieder da! Er überlegt, ob sie abgestürzt ist oder ob sie von Berlin (da zuletzt gesehen) nach Hause geflogen ist

Ich freue mich, dass ich endlich wieder Espresso habe. Außerdem holt jemand etwas über Kleinanzeigen ab. Der Kleine fährt jetzt Fahrrad, entsprechend haben wir Laufrad und Co verkauft. Seine Buggys (Bee5 und iCandy Raspberry) stehen auch zu Verkauf.

Mich deprimiert, dass ich heute vor einem Jahr auf dem Weg nach Berlin zur Blogfamilia war.

Endlich wieder Espresso für mich – nicht mehr diese Filterplörre

Die Kinder frühstücken gegen Mittag. Die Sonne scheint.

Der Mittlere schläft aus
Am Wochenende dürfen sie den Zuckerkram frühstücken

Ich setze mich an den Schreibtisch und schreibe meinen Blogbeitrag zuende. Mir fällt zur Zeit eine enorme Aggressivität auf Social Media auf, jegliches Thema eskaliert. Liegen die Nerven blank?

Da wir Freitag und Samstag unterwegs waren, planen wir einen Gartentag. Im Haushalt ist auch genug zu tun und Arbeit nachholen. Wie immer wartet auch die Sportchallenge des Großen. Die Sportlehrerin bietet jede Woche Tanzen (hasst er) und eine Challenge zur Auswahl. Diese Woche sind zwei von ihm erdachte Aufgaben in der Challenge dabei! Denn immer müssen Challenges absolviert werden und drei neue ausgedacht.

Ein Geldstück schnipsen ist eine der Challenges
Auf dem Handtuch balancieren ist unsere Idee ähnlich dem Spiel auf Kindergeburtstagen
Auf Zeit auf einem Stuhl liegen
Eine unserer eigenen Challenges – Bockspringen

Dann gehts in den Garten!

Sportchallenge letzter Teil – rückwärts schießen
Ich trete ebenfalls an
Weitester Schuss! Auf Absätzen!
Dann malen die Großen
Der Kleine wollte auch ein Zelt

Als Sonntagshighlight geht der Mann dann Eis holen.

Eis für uns 5
Es schmeckt

Abends grillen will, also nur Elektro auf dem Balkon.

Abendessen draussen
Instrumente werden natürlich auch noch geübt.

Morgen startet eine neue Woche. Der Große hätte noch keinen Präsenzunterricht, der Mittlere ist vom Präsenzunterricht befreit (falls jemand sich fragt, ob wir es „verboten“ haben, habe ich darüber ausgiebig geschrieben, wie es dazu kam und wie wir als Familie Entscheidungen treffen). Bei uns wird weiter Zuhause gelernt. Und ganz viel gespielt.

*unbezahlte, unbeauftragte Werbung, Markennennung, Ortsnennung, Marken erkennbar

Ein Gedanke zu „Auf der Suche nach Feen, eine Übernachtungsparty & Eis – unser WiB 16. & 17. Mai“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.