30 schöne Dinge im Mai – #30am30

Alu von Grossekoepfe hat im April eine neue Blogparade gestartet: am 30. eines Monats bloggen alle TeilnehmerInnen über die 30 schönen Dinge, die sie in diesem Monat erlebt haben. Hier sind noch meine #30von30 aus dem April und dann habe ich noch einen ausführlichen Beitrag über das Positive in der Coronazeit geschrieben „Zuckersüße Marshmallows“.

  1. Wir sind immer noch alle gesund. Unser Umfeld ebenfalls.
  2. Es ist so sommerlich geworden, dass wir viel Zeit draussen verbringen können. Barfuß im Bach spielen ist einfach schön und viele Picknicks.
3. Wir haben viele Ideen und Zeit dafür

4. Die Homeschool funktioniert für uns weiter gut dank toller Schulen und Lehrkräfte.

5. Der Mittlere darf Zuhause bleiben, er ist vom Präsenzunterricht beurlaubt, weil er wegen meines Diabetes, um mich zu schützen, nicht in die Schule möchte.

6. Wir haben nach mehr als 10 Wochen endlich die Oma einmal wieder gesehen, besonders der Kleine hat Oma furchtbar vermisst.

7. Eine Kleinigkeit, aber für mich toll: ich habe einen passenden BH für mein neues Kleid gefunden.

Ein neues Kleid

8. Es sieht deutlich positiver aus, dass wir im Sommer ans Meer fahren können. Natürlich alles mit Abstand zu Menschen und anders als „normaler“ Urlaub.

9. Überhaupt freut es mich, dass die Infektionszahlen so gesunken sind und stabil wirken.

10. Daher gibts auch für uns als Familie Lockerungen in unseren eigenen Maßnahmen. Wir machen mehr und erlauben mehr.

11. Der Große hatte erstmals wieder Besuch von seinem besten Freund. Alles mit Abstand, Mundschutz und viel draussen.

12. Wir waren erfolgreich auf der Suche nach Feenhäusern!

Wir waren im Forstbotanischen Garten

13. Mein Zimmer wird auch immer gemütlicher, neben dem Baldachin zum Geburtstag (gekauft), hat meine Mutter mir auch Pompoms selbst gemacht. Mein Teppich ist angekommen und die fröhlichen Wandhaken.

Meine Mutter hat mir PomPoms gemacht

14. Der Große hatte zum ersten Mal seit Mitte März wieder Bratschenunterricht, live per Videoanruf. Außerdem weckte seine Lehrerin nun die Hoffnung, dass es auch wieder regelmäßigen Unterricht bzw. Orchester geben könne.

15. Die InstrumentallehrerInnen der Kinder gehen auf uns und unser Social Distancing ein und bieten unseren Kindern weiter Unterricht per Videoanruf.

Instrumentalunterricht ist ebenfalls online

16. Ich nähere mich wieder meinem absoluten Wohlfühlgewicht. Im März habe ich ungesund rapide wegen des Stresses abgenommen, das kam im April wieder teilweise drauf und nun arbeite ich am letzten Kilo, das mich stört.

17. Wir haben einfach ganz viel Familienzeit. Ausflüge, Spiele.

18. Mir geht es gut, ich bekomme dank des Hausherrn viel mehr Schlaf und das Wohlbefinden zeigt sich auch physisch.

19. Es gab ein paar kleine finanzielle Entlastungen wie einmaliger Wegfall der Musikschulgebühr und der KiTaGebühren und endlich mal wieder einen Auftrag fürs Blog (ist noch nicht online).

20. Unsere Kindergartenleitung wechselt, das war erst ein Schreckmoment, aber die neue Leitung wird eine unserer geliebten, wunderbaren Erzieherinnen.

21. Die Kinder spielen und spielen und haben so schöne Ideen und eine tolle Zeit

Buntes Leben

22. Zwischen dem Hausherrn und mir ist es deutlich harmonischer als vor der Coronazeit. Wir verstehen uns gut.

23. Außerdem unterhalten wir uns viel mehr miteinander.

24. Der Große und ich haben angefangen, zusammen die Star Wars Filme zu schauen.

25. Der Kindergarten des Kleinen wird wieder eröffnen, ob er geht, wissen wir noch nicht, aber es ist eine Option.

26. Der Große hatte einen Präsenztag in der Schule und fand es absolut super schön.

27. Wir haben einiges an angesammelten Kindersachen verkaufen können, die wir nicht mehr brauchen.

28. Ich wage wegen der Lockerungen auch wieder auf die Blogfamilia im September zu hoffen.

Glücklich im neuen Kleid

29. Wir hatten schon viele schöne Grillabende, besonders dafür, dass wir erst Ende Mai haben.

30. Der Mittlere hat sein „Füllerdiplom“ gemacht und schreibt nun stolz mit Füller.

Wie war Euer Mai? Ich finde es eine so schöne Idee von Alu, bewusst über positive Dinge nach zu denken und sie sich ins Bewusstsein zu rufen.

*unbezahlte, unbeauftragte Werbung, Markennennung, Marken erkennbar

Ein Gedanke zu „30 schöne Dinge im Mai – #30am30“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.