Ich fühle mich wohl mit mir – Me-Time mit HelloBody

Anzeige HelloBody stand in letzter Zeit auf Social Media etwas in der Kritik. Ich habe mir die Kritik näher angesehen und war verwundert, denn an den HelloBody Produkten selbst lag es nicht. Es wurde sehr kritisiert, dass die Firma mit Influencern arbeitet und sich dafür interessiert, was die Kundinnen sagen? Mich hat das eher neugierig auf die Produkte gemacht und daher probiere ich seit einiger Zeit die HelloBody Pflegeserie. Ich bin Mama von drei Kindern und „trotzdem“ bin ich „Ich“. Dazu gehört, dass ich mich mit mir wohl fühlen will. Auch im Alltag, selbst, wenn mich niemand sieht, ziehe ich mir Kleider an und schminke mich. Zum Schminken gehört für mich auch gute Körperpflege drumherum. Bei Pflegeprodukten achte ich einerseits darauf, ob ich damit gut klar komme, aber eben auch auf Nachhaltigkeit und Natürlichkeit der Inhaltstoffe.

HelloBody Natural is Glamorous

Dafür steht HelloBody

Bevor ich überhaupt schaue, wie gut ich Körperpflege im Alltag finde, ist mir wichtig, was da für eine Firma hinter steckt. HelloBody steht für Individualität und BodyPositivity. Wir sehen alle unterschiedlich aus, egal, welche Hautfarbe wir haben, ob wir klein sind oder groß und wieviel wir wiegen. Jeder Mensch ist schön und es wäre toll, wenn wir uns alle auch so selbst mögen würden, wie wir sind.  Ich zeige mich hier extra mal ungeschminkt, eben ganz echt.

HelloBody Pflege als Me-Time
Tägliche Pflege als Me-Time

Genauso wichtig ist mir, dass HelloBody im Durchschnitt zu 98% natürliche Inhaltsstoffe verwendet. Selbstverständlich sind alle Produkte vegan und ohne Tierversuche hergestellt! HelloBody engagiert sich sozial und ein weiterer Punkt beruhigt mich auch: die Produkte sind in Deutschland entwickelt, hergestellt und getestet. So kann ich sicher sein, dass dabei keine Kompromisse gemacht werden. Alle HelloBody Produkte sind schadstofffrei, enthalten auch keine Silikone, Parabene und auch keine für die Umwelt gefährliche Mikroplastik. Nachhaltigkeit steht da nämlich ganz oben.

HelloBody Pflegeserie auf dem Waschbecken in unserem Bad
Meine HelloBody Coco Pflegeserie

Einer der „Kritik“punkte (ich muss das in Anführungszeichen setzen, da ich es nicht verstehe) war, dass HelloBody mit Influencern zusammen arbeite und die ihre Followerinnen fragen, was sie an Kritik oder Wünschen haben. Für mich ist das ein absolut positiver Punkt, ich möchte als Kundin gehört werden. Genau das ist doch das, was ich will? Ich will Pflegeprodukte, die meinen Bedürfnissen entsprechen.

Me-Time und Pflege

Mein Alltag ist recht durchgetaktet. Aber ich nehme mir immer die Zeit für mich. Sei es mit einem guten Buch abends draußen zu sitzen oder eben für meine Pflege. Erst einmal eine Reinigung und Augenpflege. Ich bin nicht mehr 20, also muss es für mich eine gute Augencreme sein. Übrigens ein Tipp, der auch auf der Coco Smooth extra erwähnt ist: an der empfindlichen Haut um die Augen immer sanft eintupfen! An manchen Tagen nehme ich mir die extra Zeit für die Coco Wow Gesichtsmaske. Nebenbei: sie ist ROSA! Während die Maske einwirkt, kann ich mich mit einem Buch und Musik entspannen.

HelloBody Coco Wow French Pink Clay Mattifying Face Mask
HelloBody Coco Wow

Bei allen HelloBody Produkten fällt mir der angenehme Kokosduft auf. Es gibt aber auch andere Produktlinien, die nicht nach Kokos riechen, aber ich liebe den Geruch.

Den Coco Fresh Reinigungsschaum nehme ich Abends und dann das Coco Dream Serum.

Gesichtsreinigung mit HelloBody
Abendliche Reinigung der Haut

Warum HelloBody?

Einer der Vorwürfe an HelloBody war auch, dass die Pflegeprodukte mehr kosten. Ich gebe zu, ich achte auch etwas auf Preise. So ist mein Shampoo die Eigenmarke einer Drogerie. Aber ich hatte auch schon teure Shampoos vom Friseursalon. Mein Make-Up und meine Cremes sind immer teurer. Das heisst nicht, dass ich nicht auch günstigere Produkte versucht habe, sondern dass meine Erfahrung ist, dass Qualität meistens ihren Preis hat.

HelloBody Pflegeserie
HelloBody Coco Pflegeserie

Ich nutze HelloBody Produkte, weil ich damit sehr gut klar komme und sie mir gut tun. Sowohl meiner Haut als auch mir selbst. Außerdem finde ich das Unternehmen als deutsches StartUp und seine Werte, nämlich sozial, nachhaltig und inklusiv zu sein, wichtig. Für mich ist Influencer Marketing nichts Negatives. Die traditionellen älteren Marken werben auch, nur eben auf anderen Medien. Über den Instagram Kanal von HelloBody könnt auch Ihr direkt Kontakt aufnehmen. Denn echten Kontakt und Interesse an ihren Kundinnen finde ich sympathisch. Das steht für mich eben für mehr Innovation und Authentizität.

Wie ist denn Eure Erfahrung mit HelloBody Produkten? Welche würdet Ihr mir noch empfehlen?

2 Gedanken zu „Ich fühle mich wohl mit mir – Me-Time mit HelloBody“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.