Was ist die Antwort auf alle Fragen? – 42! Unser #WiB 4. & 5. Juli

Wir haben Sommerferien und irgendwie grenzen sich Werktage und Wochenenden grade wenig voneinander ab. Denn wir müssen eigentlich immer arbeiten, haben aber gleichzeitig oft mehr Flexibilität. Die Kinder sind seit Monaten fast immer Zuhause. Trotzdem, ein bißchen anders fühlen sich Wochenenden dann doch an. Alle Wochenenden in Bildern, kurz #WiB, findet Ihr wie immer bei Alu und Konstantin auf Grossekoepfe.

Samstag, 4. Juli

Ein bedeutender Tag. Heute ist nicht nur der Unabhängigkeitstag in den USA, was vermutlich wir alle in der Schule gelernt haben, sondern heute gibt es auch die Antwort auf die Frage aller Fragen. 42.

42 Jahre alt wird nämlich heute der bizzidad. Er wollte keine Geschenke, aber zumindest eine Torte wollte ich backen. Sein Wunsch war eine ganz schokoladige Schokotorte.

Ich backe

Die Kinder haben heute übrigens lange geschlafen. Jetzt in den Ferien habe ich einen „Ausschlafpreis“ ausgelobt. Wer am längsten schläft, bekommt einen Schokoriegel. Gestern haben alle so lang geschlafen, dass Zweit- und Drittplatzierter sich auch einen teilen durften.

Die Geburtstagstorte

Das Rezept der Torte ist meine Regenbogentorte, nur statt mit Farbe eben mit Kakao.

Der Mittlere hielt es übrigens für einen Scherz, dass Papa Geburtstag habe. Und äusserte sich wie immer charmant, wie furchtbar alt Papa sei. Ansonsten wurde eifrig gespielt.

Lego bauen
Legowelten

Ich beobachte weiter fasziniert die Blogaufrufe zu meinem „Ich stille nicht“ Text.

Blogaufrufe

Außerdem arbeite ich, weil ich gestern so müde und absolut unproduktiv war.

In meinem Zimmer am Schreibtisch

Nachmittags gibt es dann endlich die Schokoladentorte. Dafür verlassen sogar die Kinder das Zimmer.

Auch das Geburtstagskind macht erst mal ein Foto
Schokotorte!
Ausser mir lieben hier alle Schokolade. Ich hätte lieber eine Spinattorte. Herzhaft.

Das Wetter ist jedenfalls echt doof. Die Kinder spielen aber sowieso und der Hausherr und ich haben jeweils genug zu tun.

Ich höre auch Musik. Das habe ich mir im letzten Jahr wieder angewöhnt, mir war nicht klar, wie sehr mir das fehlt. Harfe spielen „traue“ ich mich nicht mehr, da der Große so viel besser ist als ich. Aber vielleicht hole ich mir meine Gitarre in mein Zimmer? Letztes Jahr habe ich öfter wieder gespielt als der Hausherr in Mexiko war und ich Abends alleine.

Ich koche Spaghetti mit Veggie-Bolognese. Wir achten jetzt noch mehr als vorher darauf, dass wir wenig Fleisch essen und wenn Bio-Fleisch oder vom hiesigen Metzger, der regionales Fleisch anbietet.

Abendessen

Und noch ein bißchen Musik hören. Der Große facetimed mit seinen Freunden.

Musik hören

Die Jungs üben währenddessen auch ihre Instrumente.

Bratsche üben
Dann noch Harfe
Der Mittlere übt Gitarre

Der bizzidad wünscht sich zum Geburtstag einen Filmabend mit den Jungs. Es gibt Chips und Limo und wir entscheiden uns für einen Paukerfilm der 70er. Anfangs sind die Jungs ziemlich skeptisch, der Große hat den aber schon in der Grundschule gesehen. Wir haben Spaß!

Knabbern

Kurz vor 23 Uhr sind dann auch alle Kinder im Bett.

Sonntag, 5. Juli

Wir schlafen alle relativ lang. Der bizzidad hat das Rollo im Zimmer des Mittleren repariert, damit es dunkler ist.

Espresso zuerst

Dann färbe ich erst mal Haare. Im Urlaub (ab Freitag) in Holland haben wir Handtücher mitgemietet und ich will nicht, dass da die Haare ggf. noch ausfärben. Übrigens eins meiner Produkte, das ich während der Coronakrise immer hier habe: Haarfarbe. Meine Haare sind lang und die der männlichen Haushaltsmitglieder schneide sowieso ich.

Unser Toaster segnet das Zeitliche. Er haut die Sicherungen raus. Dabei ist er doch gar nicht so alt. So von 2002?

Tschüss, Toaster – und ein Tipp: weiß vergilbt und verfärbt

Den Kindern ist das Wetter egal.

Hier wird gespielt
Hell wirds heute nicht – trotz 4. Espresso bin ich auch weiter müde

Und ja, das auf dem Schreibtisch ist ein Blutzuckermessgerät. Aktuell nervt der Diabetes etwas, einfach technikbedingt. Positiv: die Krankenkasse hat ab September mein neues Sensorsystem genehmigt. Eine neue Insulinpumpe wird auch bald vom Diabetologen beantragt.

Rausgehen werden wir dieses Wochenende wohl nicht mehr. Es regnet und regnet. Ich trag Hoodie.

gefärbte Haare und kuschelig im Hoodie

Ich höre Musik. Das Fenster ist auf und der grauenhafte Elektropop der 90er aus dem Nachbarhaus nervt mich. (Ja, das sind die, deren „Grillen“ uns im Sommer täglich in eine Rauchwolke hüllt). Ich singe mit Clannad mit. Das Konzert ist auf 2021 verschoben.

Unser Wochenende in anderer Perspektive findet Ihr beim bizzidad im Blog.

Die Männer essen die restliche Torte
Ich esse Salat. Salat muss mich satt machen. Dazu frisches Mango-Minze-Dressing

Wir entscheiden uns, was zu spielen. Erst Dino-Bingo, dann Siedler.

Siedler spielen

Nächstes Wochenende sind wir schon im Urlaub. Für Euch hab ich übrigens auch noch einen Reisetipp für tollen Familienurlaub diesen Sommer in Deutschland (Werbung)

*unbezahlte, unbeauftragte Werbung, Verlinkung, Marken erkennbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.