Berlinzeit zu zweit statt Blogfamilia 2020 – mein Wochenende in Bildern 12. & 13. September

Werbung ohne Auftrag* Eigentlich wäre dieses Wochenende die Blogfamilia 2020 gewesen, die erst von Mai auf September geschoben wurde. Eins meiner absoluten Jahreshighlights. Me-Time mit tollen Menschen. Aber wegen Corona wurde 2020 verständlicherweise abgesagt und ich hoffe auf den Mai 2021. Meine liebste Alex von Mama steht Kopf und ich sind aber trotzdem zusammen nach Berlin gefahren.

Alle Wochenenden in Bildern findet Ihr wie immer bei Grosseköpfe!

Samstag, 12. September

Es ist Sommer in Berlin, daher wurde es Freitagabend schon recht spät, wir haben nach dem Essen gehen noch lange draussen auf meinem Balkon gesessen. Wir beginnen den Tag also sehr entspannt. Leider wird es Instant Kaffee, da das Café unten zu ist.

Instant-Kaffee – aber immerhin Koffein
Ja, ich hab Eulentaschen
Traumwetter in Berlin
Wir laufen durch Berlin Richtung Zoo

Wir haben den Tag so entspannt begonnen, einfach die Sonne auf dem Balkon genießen und dann los bummeln zum Zoo bzw. Bikini Berlin.

An der Spree entlang
Durch den Tiergarten
Sonne. Wir fallen mit unseren hochhackigen Sandalen offenbar auf

Wir sind im Spreegold verabredet mit Viola von Mama & Co. Viola ist Lehrerin (und Autorin) und Mama von vier Kindern. Wir machen unsere eigene Mini-Blogfamilia.

Wir drei im Spreegold (das Foto ist von Mama steht Kopf)
Limo, California Iced Latte und veganer Kuchen im Spreegold
Ein netter Kaffee-Treff (auch dieses Foto ist von Mama steht Kopf)
Abends bestellen wir Essen und sitzen gemütlich auf dem Balkon mit Wein
Rettungshelikopter – meine Kinder wären ja begeistert
Da ist der Nachbarbalkon noch leer. Es wurde später laut.
Etwas dunkel mit Selbstauslöser
Einfach gemütlich, Quatschen bis Mitternacht

Sonntag, 13. September

Eigentlich müsste ich heute fahren, ich durfte aber eine Nacht verlängern. Heute schlafe ich endlich mal richtig aus.

diese Ruhe!

Das Wichtigste: Kaffee!

Ich liebe ja das Schoenhouse (nein, keine Koop, selbst bezahlt)
Doppelter Espresso Nr 1

Alex muss leider Mittags fahren. Aber wir sind uns einig: wir müssen das öfter machen!

Alex und ich
Abschied nehmen – bis 2021
Ich nehme den zweiten doppelten Espresso mit hoch

Ich werde den Tag heute ruhig angehen. Die nächsten Wochen werden anstrengend, weil ich im Alltag effektiv „alleinerziehend“ Zuhause sein werde und der bizzidad in Berlin. Netflix wartet auf mich, ein bißchen bummeln gehe ich heute aber noch. Nur nicht 25.000 Schritte wie die letzten Tage.

Mir wurde empfohlen zu Eismietze zu gehen

Ich bummel mit Eis (Kugel 1,20€ bei Eismietze) durch Berlin. Es ist relativ ruhig.

Leider kamen schnell Wespen. „Westen“ würde unser Kleinster sagen
Am Mauerpark lang
Durch die Zinnowitzer
Ich find diesen Hochseilgarten so cool (nein, ich bin nicht schwindelfrei, daher NIEMALS)
Chausseestrasse heute auch recht wenig Verkehr
Eine handtellergroße Libelle mitten in Berlin.

Ich hole mir noch Mini-Cupcakes, um entspannt auf dem Balkon zu lesen. Auch, wenn manche das nicht nachvollziehen können, ich achte schon auf Abstand und was ich so mache und wäge Nutzen-Risiko ab. Beispielsweise waren wir nur draussen Essen oder haben es wie gestern liefern lassen. Wir waren auch eigentlich immer draussen unterwegs oder auf dem Balkon. Heute Abend würde ich auch eigentlich noch gern Essen gehen, aber bisher wüsste ich nicht mit wem.

So viel Platz und Ruhe

Da immer so viele fragen: wir sind meistens im Schoenhouse (selbstbezahlt, also Werbung ohne Auftrag). Es ist schön, alle MitarbeiterInnen sind total nett, ich finde die Preise angemessen und es ist sauber und hat allen Komfort, den wir brauchen. Ich mag es, eine Kitchenette zu haben.

Musik hören, Lesen, Sonne genießen
Sonne satt
Nach dem Eis ist vor den Cupcakes

*unbezahlte, unbeauftragte Werbung, Ortsnennung, Markennennung, Marken erkennbar, Verlinkung, alles selbst bezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.