Last Minute Adventskalender blitzschnell selbst machen – der 30. November reicht aus!

Werbung ohne Auftrag* Als ich Kind war, hat meine Mutter jedes Jahr liebevoll einen Adventskalender gemacht. Allerdings gabs es damals (in den tiefen 80ern) auch nicht wirklich gute gekaufte Alternativen. Oft war eine kleine Botschaft oder etwas Selbstgemachtes im Kalender. Für mich war es jeden Morgen ein Highlight.

Als Eltern von drei Kindern gehen wir einen Mittelweg zwischen gekauft und selbst gemacht. Ich sehe fertige gekaufte Adventskalender absolut nicht negativ. Allerdings stört mich, dass oft für den Preis doch gefühlt wenig darin ist. Daher haben wir unsere schnelle, super simple selbstgemachte Lösung für Adventskalender. Auch 2017 und 2018 gab es diese Kalender hier.

Adventskalender – was Ihr dafür braucht

Ihr braucht:

  • 3-4m Geschenkband (wir nehmen Stoff, es geht aber jegliches Band oder Seil)
  • 24 Tütchen (Butterbrottütchen oder Geschenktütchen)
  • entweder 24 Zahlensticker oder einen schönen Stift und Sticker
  • „Füllung“ (hier meistens ein aufgeteiltes Lego Set, Süßigkeiten)
  • 24 Wäscheklammern/Holzklammern
  • Reisszwecken zur Befestigung

Unsere Kinder lieben Lego, als der Kleine noch etwas kleiner war, haben wir gewünschtes Holzspielzeug gekauft. Die Sets teilen wir dann auf die 24 Pakete auf plus jeweils eine kleine Süßigkeit. Natürlich kann man auch 24 kleine einzelne Geschenke überlegen, aber meine Anleitung ist für einen Blitzschnellen Kalender

Blitzschneller Last Minute Adventskalender
Die Tütchen liegen bereit. Ich kaufe Zahlensticker, aber man kann genauso mit einem Stift selbst Zahlen schreiben

Blitzschnell fertig

Die Zeit reicht auch am 30. November noch im Laden (beispielsweise Drogeriemarkt) alles an Zubehör und ein kleines Set zu kaufen und Ihr benötigt ca. 1 Stunde, dass alles fertig ist, je nachdem, wie genau Ihr das Set aufteilt.

Schnelle Adventskalender für Kinder - auch am 30. November noch zu schaffen
Zuerst verteile ich pro Tütchen eine Süßigkeit

Als wir nur ein Kind hatten, habe ich Stunden mit Einpacken verbracht und wir hatten lange das Ziel jeden Tag unterschiedliche Sachen zu schenken. Inzwischen machen wir die schnelle Version, die die Kinder genauso freut.

Den Adventskalender Abends fertig machen

Als erstes legt Ihr die 24 Tütchen bereit und klebt die Zahlensticker auf oder beschriftet die Tütchen mit Zahlen (dazu kann man Sternchen malen oder Sticker kleben). Ich lege mir die Tütchen jeweils bereit. Dann kommt auf jede Tüte eine kleine Süßigkeit und wir teilen die Spielsachen/kleinen Geschenke auf.

Spielsets auf die Tütchen aufteilen - Adventskalender DIY - schnellster Adventskalender
Die Sets auf die Tütchen aufteilen

Die Tütchen klappen wir dann zu (nicht zukleben). Das Geschenkband befestigt Ihr mit Reisszwecken an der Wand (ich empfehle so alle 20-30cm). Bei uns bleibt es das ganze Jahr hängen und fungiert von Januar bis Ende November als Fotowand, wo wir unsere Alltagsfotos von schönen Situationen und Lieblingsmenschen aufhängen.

Die Pakete von zwei Kindern hängen schon. Sonst ist das unsere Fotowand im Flur

Die Tütchen bleiben dank Wäscheklammer sowieso verschlossen. Beim Kleinen hängen wir die Tütchen in der richtigen Reihenfolge auf, bei den Großen wild durchmischt, damit sie Morgens suchen können.

Gut zu tun heute bei drei Kindern, aber mit der simplen Version machbar

Und falls man zum 1. Dezember doch noch nicht alles hat? Einfach alle Tütchen schon aufhängen, da sie offen sind, kann man problemlos später füllen…

Adventskalender - schneller einfacher Adventskalender
3 Kinder – 3 Kalender
3x 24 Tütchen hängen um 23 Uhr. 1,5 Stunden Arbeit für 3 Kinder
Alles bereit und das schon am 28. November Abends

*unbezahlte, unbeauftragte Werbung, Markennennung, Marken erkennbar

6 Gedanken zu „Last Minute Adventskalender blitzschnell selbst machen – der 30. November reicht aus!“

    1. Eben, genauso super!(Die Oma hat einen kompletten Kalender selbst gemacht, vom Opa und seiner Freundin gabs einen Kalender mit Rubbellosen, besonders der Mittlere plant schon mit seinem riesigen Gewinn… sie hatten auch schon mal gekaufte oder Schokokalender, alles brachte große Freude)

  1. Schaut toll aus! Unser Kleiner hat heuer den Kalender von den 3Fragezeichen, lang ersehnt da der Große ihn schon 2x hatte, der wiederum hat dieses Jahr einen „Adventkalender zum Programmieren lernen“ bekommen. Auf den bin ich selbst auch sehr gespannt. Lg

Kommentare sind geschlossen.