Muscheln sammeln, 1. Mai & Mamaleben – unser Wochenende in Bildern 1. & 2. Mai

Werbung enthalten Der Bizzidad ist verwundert, dass schon wieder Zeit fürs Wochenende in Bildern ist. Denn aktuell ist einfach so viel los, dass die Woche rasend schnell vergeht. Wir haben Distanzunterricht und Arbeit zu koordinieren und irgendwie Familienleben und planbar ist ohnehin nichts. Immerhin gab es diese Woche einen Blogbeitrag, denn neben meinem Hauptjob blieb nicht so viel Zeit. Ich habe über das mir so wichtige Thema „nachhaltige Menstruation“ gebloggt, über Menstruationstasse und Periodenunterwäsche von femtis (daher Werbung) Das Wochenende hatte jetzt immerhin besseres Wetter als angekündigt, also konnten wir doch einiges unternehmen. Alle Wochenenden in Bildern findet Ihr wie immer bei Grossekoepfe.

Samstag, 1. Mai

Maifeiertag. Wir schlafen aber irgendwie alle aus. Meine Familienmitglieder tauchen alle deutlich nach 10:30 auf.

Die letzten Kaffeebohnen
Als erster tauchen Dinofreund und Dino auf

Als alle angezogen sind, gehts raus aus der Stadt.

Wie immer auf in den Wald
Das Wetter ist besser als erwartet
Fährensee – wir entdecken Muscheln

Die Kinder möchten die Muscheln haben.

Wir versuchen es mit Stöcken
Alles zu weit weg
Der Große versucht es
Ich gucke mir an, was sie versuchen

Bizzidad meint dann, es geht nur mit der Hand. Macht es aber dann doch nicht.

Und deshalb finden die Kinder mich (noch) cool:

Ich lege mich halt einfach hin und fische mit der Hand
Es hat geklappt!
der Arm ist halt nass
Aber da ist die von den Kindern gewünschte Muschel

Viele glauben es nicht, dass ich immer Röcke und Kleider trage und fast immer Absätze und dass ich trotzdem damit nicht eingeschränkt bin. Ich spiele auch mit Absätzen Fußball oder Badminton. Die Kinder möchten Nerfs haben. Ich auch.

Der Kleine will immer wo hoch und kommt dann nicht wieder runter
Erlenbruch-Wald wieder

Zurück in Berlin brauchen wir noch dringend Kaffee.

Neue Sorte probieren, das ist nämlich „Inga-Kaffee“

Abends sind wir einig, wir bestellen Lieblingsessen. Allerdings sind wir so viel gelaufen, dass erstmals bei 4 Essen und 2x Naan fast nichts übrig ist. Bizzidad und ich gönnen uns zum Maifeiertag einen Cocktail.

Lieblingsessen
Der Große isst jetzt immer Biryani
Nerfs aussuchen

Eigentlich war ich immer gegen Spielzeug in Waffenform. Aber irgendwie kann ich sie verstehen und sie möchten mit den anderen Kindern mitspielen. Wir bestellen auch eine für mich und wir planen nächste Woche Kämpfe im Park.

Der Mittlere wollte unbedingt Tabu spielen, macht ihm aber dann keinen Spaß
Aber es gibt Knabberzeug

Bizzidad und ich quatschen mal wieder lange, entsprechend sind die Kinder sehr spät im Bett. Wie Freitag auch. Meistens liegt es daran, dass wir uns unterhalten und die Zeit vergessen.

Sonntag, 2. Mai

Wieder bin ich als erstes wach, aber dann kommt auch schon der Kleine zu uns kuscheln.

Damit er die Brüder nicht weckt, guckt er was
Die neuen Kaffeebohnen

Da es weniger regnet als erwartet, wollen wir raus. Erst die Mehrwegdosen abgeben und dann habe ich Lust auf Tigertörtchen. Auf dem Weg aus Berlin raus erledigen wir alles in Mitte.

Heute ist die Sortenauswahl für den Mittleren nicht so geeignet. Daher nehme ich auch Cake-Pops

Heute fahren wir zu Schloß Sacrow.

Im Schilf sind Trampelpfade
Und wieder gibts Muscheln, diesmal muss ich aber nicht bäuchlings ins tiefe Wasser greifen

Und da immer alle fragen: ich trage Snagtights. (und das ist keine Werbung, zum Leidwesen von Bizzidad kaufe ich die selbst)

Auf der Fahrt hat es geregnet, hier ist alles trocken
die heutige Muschel
Sie toben herum
Kämpfe werden ausgefochten

Es gibt mehrfach Tränen beim Kleinen, weil sein Schilf durchbricht.

Immer auf den Papa

Wir gehen zur Heilandskirche

Man kann am Wasser um die Kirche herumgehen
Toller Blick von dort

Die Kirche lag vorher offenbar im Grenzstreifen, es haben sich ganz viele verewigt, die dort waren.

Beeindruckend
Ob die Daten alle stimmen?
Die Kinder sind auch fasziniert

Der Große und ich gehen auch in die Kirche, die Kleinen haben ihre Masken im Auto. In der Kirche darf man keine Fotos machen. Dem Mittleren kaufe ich 2 Postkarten.

Faszinierende Stiel-Eiche

Die Stiel-Eiche ist so krass und die riesigen Metallstäbe, die die Äste halten sollten, die die Kinder nicht man anheben können. Sehr beeindruckend.

Der Große fühlt sich an die „peitschende Weide“ erinnert
Und oben treiben Blätter aus, der Baum lebt noch
Die Kinder finden es extrem spannend

Leider setzen sich auf dem Weg zum Auto lauter Insekten auf die Kinder, besonders der Kleine findet es ganz schlimm.

Beeindruckende Natur

Auf dem Weg nach Berlin zurück regnet es wieder und alles in Berlin ist nass.

dafür gibts dann Törtchen!

Zuhause gehen die Kinder spielen, sie wären gerne noch auf den Spielplatz, aber es ist einfach sehr nass. Der Große muss noch Schulsachen abgeben. Auch, wenn es hier nicht so viel vor kommt, fällt eben auch Haushalt an, Staubsaugen, Wäsche Waschen, Aufräumen und Kochen. Gestern Betten frisch bezogen, denn werktags bleibt zu wenig Zeit.

So schnell startet dann wieder die nächste Woche mit Schule und Arbeit und eben dem ganz normalen chaotischen Alltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.