bugaboo · buggy · buggyrezension · Buggytest · pushchair · review · urbo² · vergleich

Bugaboo Bee vs. Mamas & Papas Urbo2

IMG_0770Redaktioneller Beitrag Da immer so viele nach direkten Vergleichen fragen, habe ich meine Fotos des Buggyvergleichs vom Bugaboo Bee3 und des Mamas & Papas Urbo2 Buggys rausgesucht. Es ist nun schon eine Weile her, aber den Mamas & Papas Urbo2 gibt es noch genauso, der Bugaboo Bee3 hat inzwischen den Nachfolger Bugaboo Bee5, der aber nur in Details verändert (also optimiert) wurde. Die einzelnen Tests findet Ihr, wenn Ihr auf die Modelle klickt. English summary below. Dieser Beitrag ist nicht gesponsert, beide Buggys wurden von uns erworben.  Weiterlesen „Bugaboo Bee vs. Mamas & Papas Urbo2“

Advertisements
buggy · empfehlung · kinder · kinderwagen · mamas&papas · review · rezension · sportwagen · test · urbo²

Mamas & Papas Urbo2 Test

Nun will ich mal einen hier eher unbekannten Kinderwagen vorstellen, den Urbo² von Mamas & Papas aus England. Denn einen deutschen Mamas and Papas Urbo2 Test findet man leider sehr selten. Wir haben den Mamas & Papas Urbo2 selbst erworben, es handelt sich nicht um einen gesponserten Artikel. 
Für mich unverständlicherweise wird dieser nämlich hier sehr selten angeboten, nur eine Handvoll Händler, wenig online. Mamas & Papas ist in England eine Kette von Babyläden, die diverse Marken verkaufen, aber auch ihre eigene Marke. Schon, als ich das erste Mal in Liverpool im Mamas & Papas Store war, habe ich den Urbo entdeckt und vor Ort getestet. Er fährt sich sehr stabil, hat gute Hebelwirkung und der Sitz geht flach zu stellen. Außerdem gab es dort das wunderbare Fox Leaf Design von Donna Wilson. 2014 habe ich mir dann einen Urbo² bestellt. Die Verbesserung vom originalen Urbo zum Urbo² liegt an der Vorderradfederung, das Gestell ist hinten ebenfalls gefedert. Der Urbo hat kleine, aber recht breite Räder, daher fährt er sich auch gut auf unebenen Untergründen wie Schotter oder Kopfsteinpflaster. Der Sitz ist in beide Fahrtrichtungen aufsteckbar und auch mit Kind im Sitz wendbar, was mir wichtig ist, grade bei kleineren Kindern. Der Urbo hat einen höhenverstellbaren Teleskopschieber und ist auch für große Menschen geeignet, die Bremse ist mit dem Fuß zu betätigen und wird extra als „flip-flop friendly“ beworben. Schieber und der klappbare Bauchbügel sind mit hochwertigem Kunstleder bezogen.

Der Wagen ist mit vorwärtsgerichtetem Sitz einteilig klappbar.

Die Liegeposition ist sehr flach (es gibt aber auch eine Babywanne, die hatten wir beim Jüngsten) und sehr gut gepolstert.

Das Gurtsystem ist 5-Punkt, man kann aber auch die Brustgurte ausfädeln, so dass das Kind nur am Becken gesichert ist (natürlich nicht empfohlen), die Fußstütze ist ebenfalls verstellbar.
Relativ klein ist der Untergestellkorb, ausreichend für den Alltag, aber nicht für den größeren Einkauf. Das Regenverdeck finde ich eines der besten auf dem Markt, es hat einen Reissverschluss quer, so dass man es weit öffnen kann.
Das Dach ist sehr großzügig und durch magnetverschlossene Guckfenster kann man das Kind sehen oder Verstecken spielen. Besonders die Stoffe und alle Materialien finde ich sehr hochwertig.

Der Urbo² ist sehr leicht (ca. 9kg) und super wendig. Heute habe ich gesehen, dass es auch (wieder) eine Transporttasche gibt, für Flugreisen unverzichtbar.

Der Urbo ist und war mein Lieblingsbuggy, leicht, super wendig, sehr komfortabel und immer ein Hingucker, weil er selten ist und das Design einfach mal anders. Momentan haben wir keinen, aber wir werden ganz sicher noch mal Urbo fahren. Er überzeugt mich mit Stabilität, Design und Fahrgefühl.

Kleine Nachteile sind eben der sehr kleine Korb und die Tatsache, dass größere Kinder es schaffen können, sich am Bauchbügel aus der Liegeposition wieder in die Sitzposition zu ziehen, jedenfalls hat unser Mittlerer das gemacht, wenn er absolut nicht schlafen wollte.