Osterferien – anders als sonst wegen der Coronakrise

An unseren neuen Alltag haben wir uns einigermaßen gewöhnt. Social Distancing ist eher Routine. Ganz komisch wird es sicher, wenn man sich wieder irgendwann „normal“ verhalten kann. Der Große ist routiniert in seiner digitalen Schule und die Instrumente lernen sie auch online. Der Kontakt zu den Freunden ist über diverse Videoapps. Offensichtlich kann man sogar zusammen spielen ohne sich zu treffen. Da wird zusammen Lego gebaut oder sich verkleidet.

Kein Oster-Urlaub möglich

„Osterferien – anders als sonst wegen der Coronakrise“ weiterlesen

Frühling – das erste Mal wieder draussen in der Welt, unser #WiB 4. & 5. April

Die Kinder und ich haben das Grundstück 3 Wochen nicht verlassen. Unsere Lieblingsfreizeitmöglichkeit vor der Haustür, die Trasse, ist leider überlaufen. Daher ist das direkt eine größere Aktion, mit dem Auto raus aus der Stadt. Denn das Social Distancing nehmen wir ernst. Wir meiden andere Menschen, nur der Hausherr geht Einkaufen. Die Kinder hatten 3 Wochen Homeschool.

Jetzt ist richtig Frühling und wir brauchten mal mehr Bewegung, nämlich laufen. Hier unser Wochenende in Bildern, kurz #WiB, alle teilnehmenden Blogs findet Ihr wie immer bei Grossekoepfe.

„Frühling – das erste Mal wieder draussen in der Welt, unser #WiB 4. & 5. April“ weiterlesen

Fazit nach 3 Wochen Homeschool – Schulschließungen bei Corona

Irgendwie gewöhne ich mich langsam an die neue Realität. 3 Wochen lang haben weder die Kinder noch ich unser Grundstück verlassen. Wir haben den Komfort, dass unsere Wohnung groß ist und jeder ein eigenes Zimmer hat. Dazu kommt natürlich der Garten, in dem wir jeden Tag sind. Das tut einfach gut, dass grade Frühling wird.

Unterricht Zuhause fürs Grundschulkind

„Fazit nach 3 Wochen Homeschool – Schulschließungen bei Corona“ weiterlesen

Limits für Medienzeit der Kinder – 5 Gründe warum wir das garantiert nicht machen

*unbezahlte Werbung enthalten Aktuell lese ich viele Überschriften oder auch Tweets zu Empfehlungen zur Limitierung von Medienzeit bei Kinder. So wird laut gewarnt, wie schädlich „Medien“ denn nun für Kinder seien und auch in der aktuellen Ausnahmesituation.

„Medien“

Zunächst regt mich der pauschale Begriff „Medien“ und überhaupt die Verteufelung auf. Einfach mal alles schlecht machen. Medien = Medienkonsum. Ist die Toniebox oder tigerbox, auf der das Kind ein Hörbuch hört oder Musik „Medienkonsum“? Wir leben in einer ziemlich digitalen Zeit und ich bin sowieso der Auffassung, dass pauschale Verbote und Verurteilungen einfach nur kontraproduktiv sind. Es macht Eltern, die momentan sowieso beinahe alle nervlich am Limit sind, noch zusätzlich ein schlechtes Gewissen. Zu Medien gehören Abspielgeräte, Handys, Tablets, der PC und Fernseher.

„Limits für Medienzeit der Kinder – 5 Gründe warum wir das garantiert nicht machen“ weiterlesen

Die Zeiten ändern sich – unser #WiB 28. & 29. März

Irgendwie fühlt sich ein Wochenende in Bildern komisch an. So wirklich unterscheiden sich hier Werktage und Wochenenden kaum mehr. Selbständig sein nannte eine Freundin mal „selbst und ständig“. Entsprechend bleibt die Arbeit verteilt. Termine und jegliche Sozialkontakte entfallen momentan. Nur Schule ist beim Großen noch etwas verbindlicher mit Abgabedaten und Live Unterricht über YouTube. Der Mittlere hatte Freitag keine Lust auf Schulsachen und hat es gestern gemacht. Alle #WochenendeInBildern findet Ihr wie immer beim Original bei Grossekoepfe.

Samstag, 28. März

„Die Zeiten ändern sich – unser #WiB 28. & 29. März“ weiterlesen

Virusalarm, kranke Mama und Homeschool (Coronatagebuch ohne Corona)

Hier war es ein paar Tage still. Generell sind die Aufrufe ziemlich abgesackt, weil keiner Urlaube plant oder einen Kindergeburtstag. Normaler Alltag ist irgendwie ganz fern. Unsere Woche besteht aus Homeschool und Leben auf dem eigenen Grundstück zwischen Wohnung und Garten. Wir haben den Luxus eines eigenen Gartens in unserer kleinen Eigentümergemeinschaft und so kann man sich gut abwechseln. Von Dienstag zu Mittwoch gabs aber den Super-GAU für mich als Diabetikerin

Ich bin krank

„Virusalarm, kranke Mama und Homeschool (Coronatagebuch ohne Corona)“ weiterlesen

Digitale Schule mit eLearning in der 2. Woche – Homeschool (Coronatagebuch)

Eine neue Woche hat begonnen. Wieder mit strahlend blauem Himmel, aber nicht mehr so warm wie letzte Woche. Das tut der Stimmung gut. Außerdem sind aktuell (noch?) alle Kinder fit.

Freie Zeiteinteilung

„Digitale Schule mit eLearning in der 2. Woche – Homeschool (Coronatagebuch)“ weiterlesen

Mann zurück & Kinder krank, unser #WiB 21. & 22. März

Mein Samstag begann nicht schön. Erstens war die Unsicherheit, ob der Mann ein Flugzeug aus Mexiko Richtung Europa bekommen hat, die letzte Nachricht Freitag war, dass sie zum Flughafen rennen und falls ich nichts höre, seien sie auf dem Flieger nach London, denn der LH Flug Abends sei komplett überbucht. Kommunikation war schwierig. Außerdem weckte der Kleine mich um 6 mit dem Schrei „Mama, ich bin krank!!!“.

Alle Wochenenden in Bildern, kurz #WiB gibt es natürlich beim Original, bei Grossekoepfe.

Samstag 21. März

„Mann zurück & Kinder krank, unser #WiB 21. & 22. März“ weiterlesen

So viel Hilfsbereitschaft – Coronatagebuch

Gestern war mir nicht nach Schreiben. Denn das geringste Problem ist hier das Homeschooling. Das klappt übrigens dank des unheimlich tollen Gymnasiums bzw. dessen Lehrerinnen und Lehrern wirklich gut. Kleine technische Hindernisse oder auch sonstige Probleme werden schnell gelöst. Auf Mails gibt es sehr schnelle und nette Antworten.

Der Hausherr sitzt fest

Mein Mann, der Papa der Kinder, ist seit Anfang des Monats beruflich in Mexiko. Ich hatte sowieso kein gutes Gefühl, da ich die Nachrichten verfolgt habe und mit der Ausbreitung von Corona gerechnet habe. Leider fand er es aus beruflichen Gründen wichtig zu reisen. Und nun stehen wir da. Er steckt fest. Anfangs noch komfortabel unbeeinflusst von Corona. Langsam sieht es auch dort anders aus. Sein Heimflug wurde vorverlegt und wir waren so naiv, es den Kindern zu sagen. Inzwischen sind 4 Direktflüge, auf die er gebucht war, gecancelt worden. Die Infos wechseln dauernd. Die Website des Auswärtigen Amts für im Ausland fest sitzende Deutsche erreichen sie nicht. Per Mail gab es auch noch kein Feeback.

„So viel Hilfsbereitschaft – Coronatagebuch“ weiterlesen

Isolation & eLearning Tag 2 – erste Hindernisse

Der Tag heute begann mit Stress. Weder auf dem iPad noch auf dem Windows-PC des Großen lassen sich die Audiodateien für Englisch abspielen. Die sind nötig für die Aufgaben im Englischbuch. Die CD zum Workbook war erst unauffindbar. Wir haben also das Zimmer des Großen auf Links gezogen. Dabei sind viele Dinge aufgetaucht: Schwimmbrille, Kleidung, Legoteile. Immerhin fand sich dann auch die CD in einer Hülle hinter einer anderen CD.

„Isolation & eLearning Tag 2 – erste Hindernisse“ weiterlesen