Ein neues Kinderzimmer – ein rosa Jungentraum für den Kleinen

Werbung ohne Auftrag* Sicher haben es schon einige in den Wochenenden in Bildern gesehen. Wir hatten vor Weihnachten hier eine riesige Umräumaktion. Als wir Ende 2012 unsere Wohnung gekauft haben, hatten wir zwei Kinder. 2015 kam dann der Kleine dazu und als die Wohnung darunter saniert wurde, haben wir unsere verkauft und bei der Wohnung den Grundriss etwas mitbestimmt, nämlich mit Mini-Kinderzimmer für das dritte Kind. Außerdem haben wir ein Apartment im Erdgeschoss gekauft, das noch vermietet ist, um irgendwann dann noch Ausbaureserve zu haben.

Drei Kinderzimmer

„Ein neues Kinderzimmer – ein rosa Jungentraum für den Kleinen“ weiterlesen

Ein dinotastisches Wochenende & Eislaufen – unser WiB 18. & 19. Januar

Werbung ohne Auftrag* Nachdem der Freitag widerlich von Migräne geprägt war, begann der Samstag vielversprechender. Der Hausherr hatte beim Kleinen genächtigt und ich konnte halbwegs ausschlafen. Freitagabend habe ich vor 22 Uhr tief und fest geschlafen. Alle Wochenenden in Bildern, kurz #WiB findet Ihr wie immer beim Original, nämlich bei Grossekoepfe.

Samstag, 18. Januar

Samstag Vormittag haben wir gewagt, ohne Kinder schnell Einkaufen zu gehen. Wir mussten bei unserer Buchhändlerin bestellte Bücher abholen und nur kurz quer durch den Supermarkt. Zuhause habe ich dann noch schnell Nudelsalat gemacht, dann ging es zu Freunden.

Der neue Lego Katalog!

Leider war ein Autobahnkreuz gesperrt und entsprechend Stau, so dass wir direkt anders gefahren sind.

Auf zu Freunden

Die Kinder waren alle schon so vorfreudig, weil unsere Freunde gleichaltrige Kinder haben. Besonders der Große beklagt sich, wie selten er seinen besten Freund sehe.

Meine Freundin bäckt den besten Hefekuchen der Welt!

Wie immer gabs ganz viel zu Essen. Meine Freundin bäckt nämlich den besten Hefekuchen der Welt. So fluffig bekomme ich den selbst mit ihrem Rezept nicht hin. Für die Kinder gabs toll verzierte Amerikaner.

Da wir uns seit Weihnachten nicht gesehen haben, gabs Geschenke

Die Kinder haben Weihnachtsgeschenke ausgetauscht, für den Kleinen war es dinotastisch! Es gab nämlich ein Dino-Shirt, Dino-Haarspängchen und Dino-Tattoos! Er liebt alles mit Dinos und musste das Shirt natürlich sofort anziehen. Die beiden Großen haben wir kaum gesehen. Nur die beiden Kleinen waren öfter im Wohnzimmer.

Wir durften zum Essen bleiben

Unsere Kinder wollten wie immer nie mehr gehen, wir durften dann noch mit zu Abend essen: Nudelsalat (der gleiche, der eigentlich bei uns im Kühlschrank wartete, nur schmeckte er besser als meiner) und Würstchen, dazu Rohkost und Brot.

Zuhause musste dann direkt ein Tattoo geklebt werden

Der Große ging früh ins Bett, weil er neue Bücher hat. Ich war auch müde, konnte aber mal wieder nicht gut schlafen.

Sonntag, 19. Januar

Meine Omi hätte heute Geburtstag. Außerdem hat eine gute Freundin im fernen Ausland Geburtstag. Wir wachen alle dank des Mittleren früh auf, weil er so laut er kann, singt. So sind alle Familienmitglieder schlecht gelaunt vor 8 in der Küche. Da ich irgendwann Nachts mit dem Kleinen Schlafplatz getauscht habe, bin ich auch noch über sein Spielzeug gefallen. Aua!

Der Große bereitet sich auf eine Harry Potter Party vor. Ich bin leider nicht eingeladen.
Dabei wäre ich ausgestattet. Shirt und Snapes Zauberstab

Der Große wird von seinen Freunden abgeholt zur Party. Ich habe ihn überzeugt, viele Schichten anzuziehen, weil die Feier draussen ist und er die Woche 3 Verabredungen hat, krank werden wäre sehr schade.

Der Mittlere baut wieder seine Lego Stadt auf

Während der Hausherr und ich streiten, kommen Schreie aus dem Zimmer des Mittleren: der Kleine blute!

Irgendwie ist er blöd auf die Lippe gefallen

Wir trösten und kühlen, aber nur eins hilft seiner Meinung nach: Fernsehen. Zum Glück habe ich gestern spontan Eis gekauft, weil es im Angebot war.

Fernsehen, natürlich mit neuer Dino-Haarspange

Der Mittlere räumt singend auf und bekommt gar nicht mit, dass der Fernsehr läuft. Der Hausherr hat zu Arbeiten und wir überlegen, ob wir später noch Eislaufen gehen. Die nächsten Wochenenden klappt es vermutlich eher nicht.

Ich bin in meinem Zimmer mit Kuscheldecke im Sessel und höre Musik

Der Große kommt glücklich von der Party zurück und ist auch dafür, Eislaufen zu gehen. Vorher kaufen wir dem Kleinen noch die ersten eigenen Schlittschuhe gebraucht von einer ehemaligen Kindergartenfamilie. Er ist so stolz!

Eigene Schlittschuhe
Der Mittlere möchte auch eine Eislaufhilfe
Wir vier auf dem Eis. Der Hausherr geht nicht aufs Eis
Ja, immer im Rock
Der Große ist der beste Läufer von uns

Dann gibts nur noch Abendessen und alle machen sich für die neue Woche bereit.

*unbezahlte, unbeauftragte Werbung, Markennennung, Marken erkennbar, Verlinkung

Leben mit 3 Kindern – manchmal möchte ich nur ICH sein

Werbung ohne Auftrag* Hier im Blog ist es relativ ruhig. Vielleicht liegt es am Jahresanfang, aber Kooperationen sind aktuell keine geplant und uns hat der Alltag voll im Griff. Der Hausherr arbeitet ganztags auswärts an einem Auftrag, ist also von 8:30 bis oft 19:30 oder später unterwegs. Ich habe also wieder meinen Alltag mit den Kindern alleine.

Das alltägliche Chaos

„Leben mit 3 Kindern – manchmal möchte ich nur ICH sein“ weiterlesen

Tschüß Weihnachtsbaum, schnullerfrei und ein 1. Mal auf dem Eis – unser #WiB 11. & 12. Januar

Werbung ohne Auftrag* Wieder ist ein Wochenende vergangen. Dieses Mal waren wir viel Zuhause, sind aber dann doch noch spontan draussen gewesen. Das Wetter war nicht besonders schön. Alle Wochenenden in Bildern, kurz #WiB findet Ihr wie immer beim Original Grossekoepfe.

Samstag 11. Januar 2020

„Tschüß Weihnachtsbaum, schnullerfrei und ein 1. Mal auf dem Eis – unser #WiB 11. & 12. Januar“ weiterlesen

Hallo, Alltag im Januar

Werbung ohne Auftrag* Am Montag war hier in NRW der letzte Ferientag. Der letzte Spielbesuch tagsüber und Abends mussten die Schulranzen bzw. Tornister und Rucksack gepackt werden. Beide Kinder fanden natürlich ihre Schlüssel nicht. In den Ferien sind wir alle in den Rhythmus gerutscht, gegen 10 Uhr aufzustehen und spät ins Bett. Jetzt klingelt der Wecker wieder um 6:45 und ja, ich hasse es. Ich schlafe spät, ich bin eine Eule, und Morgens ist es stockduster.

„Hallo, Alltag im Januar“ weiterlesen

Ausschlafen, Regenwetter und Ferienende, unser WiB 4. & 5. Januar 2020

Werbung ohne Auftrag* Gefühlt rast die Zeit grade, obwohl die Tage spät beginnen. Es sind nämlich noch Ferien. Schon ist aber das erste Wochenende im neuen Jahr 2020 vorbei. Es ist also Zeit für das erste Wochenende in Bildern, kurz #WiB, im Januar. Alle Beiträge findet Ihr wie immer beim Original bei Alu und Konstantin auf Grossekoepfe.

„Ausschlafen, Regenwetter und Ferienende, unser WiB 4. & 5. Januar 2020“ weiterlesen

Tabus brechen? – Social Media und das wahre Leben

Werbung ohne Auftrag* Gestern bin ich bei der wunderbaren FranziSaidWhat bei Instagram auf den Hashtag #ElternSeinPaarBleiben gestoßen und die Anregung, das Tabu um das Thema Sex zu brechen. Sie stellte Fragen nach Quantität, Qualität und in den Storys gab es Umfragen, mit den von ihren Followerinnen gewünschten Fragen zu dem Themenbereich.

Sex als Tabuthema?

„Tabus brechen? – Social Media und das wahre Leben“ weiterlesen

Frohes neues 2020 – Silvester mit Kindern

Werbung ohne Auftrag* Frohes neues Jahr! Ich hoffe, Ihr seid alle gut ins Jahr 2020 gekommen! Jetzt beginnen umgangssprachlich die „goldenen 20er Jahre“ (ja, mathematisch erst beim nächsten Jahreswechsel). Mir macht aber aktuell auch Sorgen, dass sich die Situation von vor 100 Jahren wiederholen könnte. Rechte Meinungen werden offenbar wieder gesellschaftlich akzeptiert und verbreiten sich durch das Internet. Statt politischen Diskurs, Diskussionen und Sachlichkeit wird oft mit Hass und Gewaltaufrufen oder -wünschen reagiert. Hetze gegen Fridays for Future und mir wurde auch schon gewünscht, dass ich oder meine Kinder vergewaltigt und ermordet werden, weil ich um Mäßigung gebeten habe.

„Frohes neues 2020 – Silvester mit Kindern“ weiterlesen

Rauhnächte, gefangene Dinos und Herz im Baum – unser WiB

Werbung ohne Auftrag* Irgendwie ist dieses Jahr die Zeit zwischen den Jahren besonders auffällig, wir hängen alle ziemlich rum und schlafen lang. Über die Rauhnächte haben übrigens grade Grossekoepfe und Beatrice Confuss gebloggt. Ich habs zwar nicht mit Aberglaube, aber irgendwie werde ich Dienstag auch keine Wäsche aufhängen, aber rote Unterwäsche tragen. Rote Unterwäsche zu Silvester kenne ich von einer spanischen Kollegin vor vielen Jahren, die mir auch welche mitgebracht hat. Hier ist nun unser Wochenenende in Bildern kurz #WiB, alle Beiträge und das Original findet Ihr wie immer bei Grossekoepfe.

„Rauhnächte, gefangene Dinos und Herz im Baum – unser WiB“ weiterlesen