Meine 7 Tipps zur Stressreduktion in Homeschool & Homeoffice

Werbung ohne Auftrag* Seit Dezember sind wir wie viele andere Familien wieder in der Situation, dass wir geschlossene Schulen und Distanzlernen und dazu Arbeit, Alltag und alles Andere irgendwie schaffen müssen. Und das „irgendwie“ ist mein Stichwort. Es gibt Dinge, die wir tun müssen, wo wir keine Wahl haben, also grundsätzlich Homeschool und Homeoffice. Aber es gibt Sachen und Situationen, die wir selbst auch beeinflussen können. Es gibt nicht nur zwei Extreme, was aber mein Eindruck auf Social Media ist.

Disclaimer: Wir haben das Glück, dass die digitale Schule beim Großen extrem gut organisiert ist und er das selbständig erledigen kann. Die Schule ist beim Mittleren offline, aber dennoch gut organisiert und strukturiert. Mein Arbeitsaufwand ist genauso wie sonst mit Hausaufgaben, dass es mal eine Frage gibt oder ich etwas korrigieren soll. Außerdem haben wir die Privilegien, dass wir die Ausstattung und das Wissen haben. Ich kann flexibel arbeiten und arbeite nicht Vollzeit. Der Tatsache bin ich mir bewusst.

1. Perfektionismus ablegen

„Meine 7 Tipps zur Stressreduktion in Homeschool & Homeoffice“ weiterlesen

Papaloses Wochenende – Mönkeln, Kuchen und Schlafanzugtag – unser #WiB 9. & 10. Januar

Werbung ohne Auftrag* Gefühlt poste ich hier beinahe nur noch über unsere Wochenenden und politischere Beiträge zur Schulsituation. Denn der Alltag hat uns fest im Griff. Jetzt ist das letzte Ferienwochenende, der Bizzidad ist noch einmal nach Hause gefahren, um Sachen zu holen. Morgen ist er wieder im Büro und der Große sitzt in der digitalen Schule. Wir freuen uns auf das Distanzlernen, weil es aus meiner Sicht grade die einzige Option ist. Das bedeutet nicht, dass ich alles super finde oder es leicht sei. Auf Social Media ist es mir aber aktuell zu extrem und undifferenziert. „Hört auf zu jammern“ oder was?

Alle Wochenenden in Bildern findet Ihr wie immer beim Original bei Grosseköpfe

Samstag, 9. Januar

Die beiden Jungs lassen mich ziemlich ausschlafen, weil sie selbst lange schlafen. Wir sind das Wochenende nämlich zu dritt.

„Papaloses Wochenende – Mönkeln, Kuchen und Schlafanzugtag – unser #WiB 9. & 10. Januar“ weiterlesen

„Hört auf zu jammern!“ oder was? #CoronaEltern

Werbung ohne Auftrag* Zu meinem Job gehören Social Media. Auch Blogs leben von Interaktion, daher folge ich vielen BloggerInnen auf Social Media. Aktuell macht es mich aber alles so richtig müde und resigniert. Denn, sowohl einige Bloggerinnen als auch besonders ihre FollowerInnen sehen die Welt gefühlt schwarz-weiß. Natürlich kennen wir uns größtenteils nicht und es sind Momentaufnahmen. Aber Diskurs scheint oft nicht mehr möglich, es wird verdreht, unterstellt und beleidigt, wenn man eine Meinung nicht teilt oder differenzierter sieht. Denn aktuell jammern wir alle.

Differenzierungen und Sprache sind wichtig

„„Hört auf zu jammern!“ oder was? #CoronaEltern“ weiterlesen

#LasstDieSchulenZu – wir wollen keine Präsenzpflicht

Werbung ohne Auftrag Heute haben sich die Ministerpräsidenten besprochen, gestern die Kultusminister. Gestern wurde ein „Stufenplan“ erarbeitet. Der aber dermaßen schwammig und offen ist, ohne konkrete Inzidenzzahlen oder Hinweis auf Aussetzung der Präsenzpflicht etc.. Heute wurde der Lockdown verlängert, wie es zu erwarten war. Er wurde in Teilen verschärft, wobei ich den Punkt mit den 15km Radius in besonders betroffenen Gegenden eben nicht verstehe. Im März/April sind wir sehr oft für Bewegung an der frischen Luft deutlich weiter als 15km gefahren, weil alle Parkplätze und Landstrassen vorher zugeparkt waren und wir Abstand halten wollten. Dann fährt doch jemand besser 50km mit dem Auto in den einsamen Wald als am Stadtrand mit 5000 anderen um einen See zu spazieren?

Schulpolitik ist aktuell einfach mein Thema. Ich bin wieder politischer. Mir ging es mit dem Präsenzunterricht nicht gut.

Schwammige Angaben statt Schulschließungen

„#LasstDieSchulenZu – wir wollen keine Präsenzpflicht“ weiterlesen

2021 beginnt in Berlin mit Wald, Pizza und Schnee – unser Wochenende in Bildern #WiB 2. & 3. Januar

Werbung ohne Auftrag 2021 beginnt mit einem langen Wochenende von Neujahr rein ins Wochenende. Wir haben vorher eingekauft, um uns weder am 31. noch am 2.1. in die Massen zu drängen. Stattdessen nutzen wir den ruhigen (soweit das mit Kindern so zu bezeichnen ist) Jahresstart. Wie immer bleiben wir unter uns. Die Kinder sind zum Glück zu dritt und dank Facetime und Co haben sie Kontakt zu ihren Freunden. Das Wetter ist auch so gut, dass wir raus können. Alle Wochenenden in Bildern, kurz #WiB gibts wie immer bei Grossekoepfe.

Samstag, 2. Januar

„2021 beginnt in Berlin mit Wald, Pizza und Schnee – unser Wochenende in Bildern #WiB 2. & 3. Januar“ weiterlesen

Weihnachten, Wald & Waffeln – unser Berliner #WiB 26. & 27. Dezember

Werbung ohne Auftrag* Weihnachten 2020 ging nahtlos ins Wochenende über. Eigentlich wäre das perfekt für unseren klassischen 3. Feiertag, aber dieses Jahr ist alles anders. Wir treffen niemanden zu den Weihnachtstagen und bleiben unter uns. Außerdem sind wir weiter in Berlin.

Alle Wochenenden in Bildern findet Ihr wie immer bei Grossekoepfe!

Samstag, 26. Dezember

„Weihnachten, Wald & Waffeln – unser Berliner #WiB 26. & 27. Dezember“ weiterlesen

Weihnachten 2020 ganz anders – unser Weihnachten in Berlin – das WiB 24.-26. Dezember

Werbung ohne Auftrag* Mit Aufhebung der Präsenzpflicht sind die Kinder und ich zum Bizzidad nach Berlin gefahren, da er hier arbeitet. Das letzte Wochenende vor Weihnachten sind wir noch innerhalb von Mitte umgezogen. Denn, dass Weihnachten 2020 ganz anders wird als alle Weihnachten war klar. Daher haben wir daraus eben Weihnachten mal anders gemacht. Alu und Konstantin sammeln bei Grosseköpfe die Weihnachtsfeste 2020 in Bildern, kurz #WiB.

Ich habe gar nicht so viele Bilder gemacht bzw. keine blogkonformen, da ich die Kinder hier nicht erkennbar zeige. Und nie vergessen: Bilder sind ohne Ton, es sieht also ruhiger und harmonischer aus als es ist.

Heiligabend, 24. Dezember

„Weihnachten 2020 ganz anders – unser Weihnachten in Berlin – das WiB 24.-26. Dezember“ weiterlesen

Umzugstag, Pizza und Weihnachtsbaum – unser Wochenende in Bildern 19. & 20. Dezember

Werbung ohne Auftrag* Die Schulferien haben begonnen, wobei wir Distanzlernen ziemlich stressarm finden im Gegensatz zum Regelbetrieb während der Pandemie. Für uns war aber auch erst mal der Umzug innerhalb Berlins angesagt, hoffentlich für noch langfristiger. Ich vermisse die alte Wohnung schon jetzt. Der Bizzidad wird eben auch weiter in Berlin arbeiten, also richten wir uns ein. Wir sind zwar am Arbeitsort des Bizzidads, bleiben aber unter uns und haben keine privaten Kontakte. Große Aktionen knapp vor Weihnachten sind für uns nicht neu, 2019 haben wir da das neue Kinderzimmer für den Kleinen gemacht mit Zimmertausch. Diesmal ist es wenigstens ohne Möbel.

Alle Wochenenden in Bildern kurz #WiB findet Ihr bei Grossekoepfe.

Samstag, 19. Dezember

„Umzugstag, Pizza und Weihnachtsbaum – unser Wochenende in Bildern 19. & 20. Dezember“ weiterlesen

Distanzlernen – Homeschool und digitale Schule im Lockdown – wir lieben es!

Werbung ohne Auftrag* NRW hat für uns „endlich“ zum 14. Dezember die Präsenzpflicht in den Schulen aufgehoben. Eine Woche ist also Distanzlernen erlaubt. Für uns ist es nicht neu. Im März wurden die Schulen geschlossen und auch nach Öffnung war der Mittlere länger vom Präsenzunterricht beurlaubt. Vor den Herbstferien hatte er Quarantäne und der Große wurde auch beurlaubt, sowie 2 Wochen nach den Herbstferien. Unser Familienleben pendelt zwischen Zuhause und Berlin, wo der Bizzidad arbeitet. Daher sind wir nun im zweiten Zuhause in Berlin. Anders als viele nun kritisieren, dass wir „Reisen“, reisen wir weniger. So war es eine Fahrt nach Berlin, sonst würde der Bizzidad jede Woche hin und her pendeln. Wir bleiben unter uns „Zuhause“ in der Wohnung. Durch Wegfall der Präsenzpflicht sind hier 99% der Kontakte reduziert.

Wir haben Privilegien

„Distanzlernen – Homeschool und digitale Schule im Lockdown – wir lieben es!“ weiterlesen

MyPostcard-App – 1 Million Postkarten gegen Corona #fürmichfüruns

ANZEIGE* Dieses Jahr ist so vieles anders. Seit März leben wir alle mit mehr körperlicher Distanz zu anderen Menschen. Kontakte werden reduziert und wir haben Treffen nach Draussen verlegt. Nun steht Weihnachten vor der Tür. Ein ganz anderes Weihnachtsfest als alle bisherigen. Unsere Tradition ist es, dass wir Heiligabend in den Kindergottesdienst gehen und die Kinder beim Krippenspiel mit machen und wir dann zur Oma fahren. Da die Oma Risikogruppe ist, können wir dieses Jahr nicht zur Oma fahren. Die Kinder und Oma leiden wegen deutlich weniger direkten Kontakt, aber die Oma ist vorsichtig. Inzwischen hat die Oma immerhin auch Internet, jetzt erst ganz neu.

Liebe schicken mit der MyPostcard App

„MyPostcard-App – 1 Million Postkarten gegen Corona #fürmichfüruns“ weiterlesen