1000 Fragen an mich selbst #21

Wie jede Woche stellt Johanna von Pink-e-Pank 20 der 1000 Fragen für das Jahr 2018. Es geht um Selbstfindung und Selbstfürsorge. Bei dieser Blogparade beantworten viele Bloggerinnen die Fragen an sich selbst. Natürlich muss man nicht alle Fragen beantworten, man darf auch Fragen weg lassen. Bei Johanna im Blog findet Ihr die Links zu allen Beiträgen vieler völlig unterschiedlicher Frauen und ihrer Blogs.

401: Was isst du am liebsten, wenn du frustriert bist?

Ich weiß, ich bin komisch, aber ich bin kein Fan von Schokolade. Das ist sehr selten, dass ich Schokolade esse. Wenn ich Frust habe, esse ich eher Chips oder Pizza oder ein Eis. Auf jeden Fall viel. Zuviel.  „1000 Fragen an mich selbst #21“ weiterlesen

Wie sieht’s denn hier aus? Die Sache mit DSGVO

Artikel enthält externe Links Leider habe ich wieder ein neues Design, da das ausgesuchte und schön eingerichtete Theme von mir nicht DSGVO kompatibel eingesetzt werden konnte. Trotz PlugIns wurden Google Fonts geladen und das darf man offenbar* nicht mehr, außer bei „berechtigtem Interesse“. Daher nun ein weniger schickes Theme bis auf Weiteres. Dummerweise bin ich selbst technisch nicht in der Lage, die Fonts selbst zu hosten, da ich meine eigene IT bin. Es hat mich nun alles viele Tage Arbeit gekostet.

Dies ist keine Rechtsberatung, es ist eine reine Sammlung von externen Links, wo ich mich informiert habe. Bitte wendet Euch im Zweifelsfall an einen Anwalt, der Euch individuell berät. Ich bin Laie und gebe nur weiter, was ich bisher gelernt habe bzw die Links zu Informationen. *generell ist vieles heiß diskutiert und vieles bleibt unklar.  „Wie sieht’s denn hier aus? Die Sache mit DSGVO“ weiterlesen

Das digitale Blogger-Freundebuch von Mamastehtkopf

Leider hab ich bisher keine Bloggerin persönlich kennengelernt, die Wupptika liegt immer zum Geburtstag eines Familienmitglieds und bei der Blogfamilia, dem Bloggerevent in Berlin, sind Karten rar und ich war viel zu spät dran. Daher finde ich die Idee von Alex bei Mamastehtkopf (externer Link!) toll, dass es ein digitales Blogger-Freundebuch gibt, wo sich alle Blogger eintragen können und man eben bei ihr nach lesen kann und tolle neue Blogs entdecken. An mir gehen nämlich manchmal sogar die ganz „großen“ Blogs vorbei und kleine Blogs wie meins, entdecke ich auch immer gern.

Auch ich mochte in der Schule die Freundebücher und meine beiden Großen haben auch Freundebücher und tragen sich da gern ein. Denn irgendwie erfährt man doch immer gern ein paar Dinge über seine Mitmenschen.

Wie bist Du zum Bloggen gekommen? „Das digitale Blogger-Freundebuch von Mamastehtkopf“ weiterlesen

Babyzen Yoyo+ vs. Cybex Eezy S Twist im Vergleich

Werbung da der Text Markennennung beinhaltet, es ist aber ein redaktioneller Text und nicht gesponsert oder beauftragt Die letzten Tage hatten wir die Gelegenheit, die beiden Buggys Babyzen Yoyo+ und Cybex Eezy S Twist direkt zu vergleichen. Beide sind sehr klein klappbare und leichte Buggys, die sich gut für Reisen und den Kofferraum eigenen sollen. Die Hersteller geben jeweils an, dass der Buggy je nach Fluggesellschaft als Handgepäck mitgenommen werden kann. Wo liegen also die Vorteile und Nachteile im direkten Vergleich, dieser auf den ersten Blick doch recht ähnlichen Buggys?

„Babyzen Yoyo+ vs. Cybex Eezy S Twist im Vergleich“ weiterlesen

1000 Fragen an mich selbst #20

Auch diese Woche bin ich bei den „1000 Fragen an mich selbst, Selbstfindung und Selbstfürsorge“ von Pink-e-Pank dabei. Über das Jahr 2018 verteilt, stellt sie in wöchentlichen kleinen Paketen von 20 Fragen, Fragen, die man sich selbst beantworten kann. Jeden Samstag erscheint Johannas Beitrag und alle teilnehmenden Bloggerinnen können ihre Antworten zu den Fragen ebenfalls verlinken, also eine klassische Blogparade. Man muss natürlich nicht alle der #1000fragen beantworten, was zu privat ist, muss man nicht posten. Aber einen Denkanstoß bietet es vielleicht dennoch.

1000 Fragen an mich selbst #20

381: Wen hast du zu Unrecht kritisiert?

Ich fürchte, das passiert öfter als mir lieb ist. Manchmal bekomme ich bei den Kindern nicht mit, wer eigentlich was genau getan hat und wie es zu einer doofen Situation kam. Allerdings entschuldige ich mich dann auch, das gilt generell. „1000 Fragen an mich selbst #20“ weiterlesen

Cybex Eezy S Twist Test – Reisebuggy mit Rückwärtsposition

WERBUNG wegen Markennennung Ich konnte diese Woche den lang erwarteten Cybex Eezy S Twist Buggy testen. Ganz innovativ in dieser Kategorie ist der drehbare Sitz. Den Sitz des Cybex Eezy S Twist kann man im wahrsten Sinne des Wortes nämlich mit einem Handgriff drehen. Viele Eltern suchen einen klein klappbaren, aber dennoch komfortablen Buggy, der aber bevorzugt auch in beide Richtungen einsetzbar ist und nicht unbedingt im Luxussegment anzusiedeln ist, wie zum Beispiel der Große Bruder, der Cybex Mios. Der Cybex Eezy S (ohne Twist) ist nur vorwärts gerichtet. Wir sind nicht gesponsert oder beauftragt, der Buggy wurde uns nicht zur Verfügung gestellt. Alle unsere Kinderwagen und Buggys sind selbst gekauft, ertauscht oder privat geliehen, ausser, es ist extra markiert. Links sind intern zu meinen eigenen Beiträgen. 

„Cybex Eezy S Twist Test – Reisebuggy mit Rückwärtsposition“ weiterlesen

Wie gehts nach einer Fehlgeburt weiter? Umgang mit Fehlgeburten

Engelsflügel

Fehlgeburten sind leider ein Tabu-Thema, dabei ist es für Betroffene oft wichtig, darüber zu sprechen und viele sind unsicher, wie sie mit Eltern umgehen, die ihr Baby verloren haben. Bei frühen Fehlgeburten in den ersten Wochen wird oft gar nicht darüber geredet, weil nur wenige wussten, dass man schwanger ist. Aber auch diese Eltern trauern natürlich. Man freut sich meistens ab positivem Test, wenn das Baby gewollt war. Ab dem Test macht man gedanklich Pläne für die Zukunft und hat Hoffnung. Diese Hoffnung wird plötzlich zerstört. Es betrifft die Eltern, aber auch das Umfeld, ob Geschwisterkinder oder eben auch Freunde. Viele wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen. „Wie gehts nach einer Fehlgeburt weiter? Umgang mit Fehlgeburten“ weiterlesen

Wie macht man das mit den Hausaufgaben

Redaktioneller Beitrag Wie bei fast jedem Schulkind sind bei uns auch Hausaufgaben Thema. Selbst, wenn es an der Schule keine gibt, ist es für Eltern vorher Thema, welches Konzept man gut findet. Manche Kinder machen die Hausaufgaben in der Betreuung, einige machen sie trotzdem lieber Zuhause. Unser Schulkind ist nicht in Betreuung und an seiner Schule gibt es Hausaufgaben. In NRW dürfen die Hausaufgaben in der 1. und 2. Klasse etwa 30 Minuten dauern, in der 3. und 4. Klasse 45 Minuten. Dabei redet man von der wirklichen Arbeitszeit, nicht dem aus dem Fenster schauen, auf Toilette gehen, was zu Trinken holen oder vor sich hin träumen.

„Wie macht man das mit den Hausaufgaben“ weiterlesen

12 von 12 im Mai 2018 – mein Tag in Bildern

Da die neue Website nun zu laufen scheint, gibt es den ersten neuen Beitrag, ich habe Gestern wieder wie jeden 12. eines Monats meinen Tag in Bildern dokumentiert, nämlich #12von12 von drausssennurkännchen. 

Bei 12 von 12 gibt es 12 Bilder des jeweiligen Tages, eine klassische Blogparade, bei Frau Kännchen werden dann alle Teilnehmer mit Links gesammelt. Bei mir mal wieder recht umspannend, da ich den Tag im Laden war und da wenig zum Fotos machen kam und Abends habe ich neben dem Fernsehen versucht, das Blog wieder ans Laufen zu kriegen, Gestern war der Umzug. „12 von 12 im Mai 2018 – mein Tag in Bildern“ weiterlesen

Umzug – BloggerMumOf3Boys ist umgezogen

Das Blog ist heute umgezogen, es kann etwas dauern, dass alles wieder läuft! Den alten Content findet Ihr noch unter http://bloggermumofthreeboys.wordpress.com 

Im Laufe der nächsten Tage wird sicher alles wieder da sein und defekte Links repariert.

 

„Umzug – BloggerMumOf3Boys ist umgezogen“ weiterlesen