ausstattung · dreifachmama · einrichtung · empfehlung · kinderausstattung · kinderzimmer · lebenmitkindern · produkte · produktempfehlung · produkttest · schulkind

Neue Schreibtischstühle für die Kinder – Nomi by Evomove Test

Unsere beiden Großen hatten an ihren Schreibtischen bisher Stokke Tripp Trapps stehen, bei unserem ersten Besuch bei der Familienbande in Köln hat uns aber Daniel auf ganz tolle neue Hochstühle hingewiesen. Nomi by Evomove, sie sind vom gleichen Designer, der damals die Tripp Trapps entworfen hatte. Die Stokke Stühle sind wunderbare und stabile Klassiker. Von der Stabilität der Nomis hat er uns aber da schon aktiv überzeugt und uns auch die anderen Features gezeigt, die Nomis sind super leicht, haben hinten Rollen und sind, einmal aufgebaut, ohne Werkzeug stufenlos verstellbar. Abgesehen davon sind sie einfach absolute Eyecatcher. Die Nomi wurden nicht gesponsert, sondern von uns gekauft.
Weiterlesen „Neue Schreibtischstühle für die Kinder – Nomi by Evomove Test“

alltag · dergroße · derkleinste · dreifachmama · erfahrung · familienleben · kleinkind · lebenmitkindern

Kinder und Medien – Verteufeln oder Konsum

Das Thema kommt immer wieder unter Eltern auf. Dürfen Kinder fernsehen oder Computerspiele  oder am Tablet spielen? Es ist meinem Eindruck nach neben dem Thema "feste Nahrung" eines der am meisten diskutierten Themen unter Eltern. Oft gibt es nur zwei extrem entgegengesetzte Standpunkte, zwischen "mein Kind darf natürlich nicht Fernsehen" und "wir spielen am Wochenende immer 5 Stunden PlayStation" gibt es wenig. Oder doch? Weiterlesen „Kinder und Medien – Verteufeln oder Konsum“

alltag · dergroße · erfahrung · familie · lebenmitkindern

Kinder und die Welt da draussen

Angeregt von dem tollen Blogbeitrag von Frau Raufuss  "mit Kindern reden. Wahrheit oder DuzziDuzziDu" denke ich grade darüber nach, wieviel Wahrheit vertragen Kinder und wieviel von der wahren Welt und teilweise auch schlimmen Dingen, sollte oder kann man teilen? Die "wieviel Information" Frage fängt natürlich schon bei Fragen an, wie, wo die Babys herkommen oder "wie heisst Deine äh äh Pipimaschine eigentlich? Du hast keinen Penis". Diese Fragen sind noch einfach zu beantworten, da muss man (ich) nur manchmal die innere Scheu überwinden und man trifft die Entscheidung, wieviel Information gut ist und wieviel dann doch zuviel. Aber letzere Frage stellt sich vermutlich immer, gleichzeitig will man umfangreich und ausreichend erklären. Weiterlesen „Kinder und die Welt da draussen“

diabetes · ich · mama · meinleben

Schwanger mit Diabetes Typ1 

Nun also der 3. Teil zu meiner Reihe über Leben mit Typ 1 Diabetes. Im ersten Teil habe ich über meinen Alltag mit Insulinpumpe erzählt und im zweiten Teil, wie es überhaupt war mit der Diagnose mit grade 20 Jahren. Denn in dem Alter beginnt erst das Leben als Erwachsene. Mit meinem damaligen Freund war ich zu dem Zeitpunkt schon 5 Jahre zusammen und eigentlich war immer klar, dass wir irgendwann Kinder haben wollen (haben wir auch, nur eben nicht miteinander). Sollte nun alles anders sein und sich die Familienplanung generell erledigt haben? Das ist nun kein Teaser, Ihr wisst alle, dass ich Mama von 3 Jungs bin. Also, ja, man kann mit Diabetes Kinder kriegen. img_5101 Damit beruhigten mich meine Ärzte direkt, aber das Thema „Kinder“ war sowieso mit 20 noch abstrakt und weit weg. Nach der Trennung und zu Anfang meiner Beziehung mit meinem Mann fragte ihn auch direkt seine Mutter, ob ich mit Diabetes überhaupt Kinder haben könne. Weiterlesen „Schwanger mit Diabetes Typ1 „

autobuggy · buggy · buggyrezension · Buggytest · kinderausstattung · kinderwagen · kleinkind · produkttest · reisebuggy

Maxi-Cosi Noa Buggytest

Inzwischen ist es einige Jahre her, dass wir ihn hatten, aber da es ihn noch zu kaufen gibt und er günstig ist, hier unser kurzer Buggytest zum Maxi-Cosi Noa.

Der Maxi-Cosi Noa ist ein typischer Buggy, er ist vorwärts gerichtet und hat keinen Bauchbügel. Die Zielgruppe für solche leichten und kompakten Buggys sind Kleinkinder, im Babyalter (eigentlich nach Empfehlungen bis 2 Jahre) sollten Babys mit Blickkontakt zum Schiebenden gefahren werden. Ab 1 Jahr kann man aber guten Gewissens einen schweren Kinderwagen gegen einen Buggy austauschen. Ein Buggy nimmt weniger Platz im Kofferraum weg und lässt sich meistens leichter schieben.  Weiterlesen „Maxi-Cosi Noa Buggytest“