Bugaboo Buffalo Test

Wir testen den Bugaboo Buffalo Kinderwagen – Alltagstest mit die geländetauglichen Buggy von Bugaboo – Buggytest – Kinderwagentest – Buggyrezension

Redaktioneller Beitrag, enthält wegen Markennennung WERBUNG Dies ist unser Bugaboo Buffalo Test, wir haben für Euch diesen tollen Kinderwagen ausprobiert, der Wagen für Eltern, die nicht nur in Innenstädten unterwegs sind.

Wir hatten ab dem ersten Kind 2009 den Bugaboo Cameleon² und zunächst den Bee ab 2010 und ab Ende 2011 den Bee+, als dann der vierte Bugaboo 2013 auf den Markt kam, waren wir neugierig. 2013 kam der Buffalo, der geländetaugliche Kinderwagen von Bugaboo mit größeren Vorderrädern. In Köln war der Cameleon für uns immer perfekt, alles eben und grade und zur U-Bahn konnte man ihn zur Not runter tragen. Anfang 2013 zogen wir aber um und plötzlich war da ein Matsch-Schotterweg auf dem Weg zum Supermarkt. Also haben wir den Cameleon verkauft und einen Buffalo bei BabyOne gekauft. Wie alle Tests wurden die Kinderwagen von uns selbst gekauft, geliehen oder ertauscht. Es handelt sich nicht um einen gesponserten Artikel, sondern unsere Erfahrung.

Summary in English below the text.   „Bugaboo Buffalo Test“ weiterlesen

Stokke Scoot v2 Test

Buggytest – Hier unser Stokke Scoot v2 Buggy im Test – Kinderwagentest – wir haben ihn im Alltag getestet

Redaktioneller Beitrag, enthält wegen Markennennung WERBUNG Heute will ich Euch einen Buggy vorstellen, der als einer der wenigen Buggys wirklich geländetauglich ist und trotzdem leicht, wendig und klein geklappt. Außerdem, für uns total wichtig, man kann die Blickrichtung wechseln, vorwärts schauend oder zu den Eltern schauend, was in den ersten zwei Lebensjahren wichtig ist. Der Stokke Scoot v2 wurde von uns selbst gekauft, er ist nicht gesponsert. 

Hier gehts um den Stokke Scoot v2 Test, Stokke verkauft ihn als Buggy, also ohne Babywanne und ohne Bauchbügel. Mit 12,8kg ist er nicht ganz so leicht, aber er wirkt deutlich leichter. „Stokke Scoot v2 Test“ weiterlesen

Life-Hack: Lernturm – Learning Tower

Unser Montessori inspirierter Lernturm – Ikea-Hack – selbstgebaut – Hilfe bei der Selbständigkeit

Redaktioneller Beitrag, enthält wegen Markennennung WERBUNG Bei den Großen war mir die Idee unbekannt, inzwischen hatte ich öfter davon gelesen: Lernturm. Im ersten Moment fragt man sich, was das sein soll und wozu. Das Prinzip kommt aus der Montessori-Pädagogik, vereinfach gesagt „hilf mir, es selbst zu tun“. Der Lernturm dient dazu, dass Kleinkinder ab etwa 1 Jahr im Alltag helfen können und das relativ sicher, von Hockern oder Stühlen können sie fallen, im Lernturm stehen sie recht sicher und können mit Kochen, Backen, Spülen oder was auch immer (bitte trotzdem IMMER dabei bleiben! Manche Kinder klettern oder stürzen sich raus), ohne, dass man das Kind dabei festhalten muss.

Wie baut man also einen Lernturm?
„Life-Hack: Lernturm – Learning Tower“ weiterlesen

Pizza! Wir backen Pizza

Silvester hatten wir die Idee, Pizza selbst zu machen und nicht mehr diesen Teig mit diversen Zusätzen zu kaufen. Also haben wir bei Chefkoch geschaut, diverse Rezepte verglichen und kombiniert. Beim Backen wurden wir von Pizza zu Pizza besser, finden wir.

Uns fehlen aber noch runde Pizzableche, wir formen noch von Hand.

„Pizza! Wir backen Pizza“ weiterlesen

Der Klassiker – Bugaboo Cameleon³ Test

Wir testen den beliebten Bugaboo Cameleon3 – Cam – Buggytest – Kinderwagentest des Klassikers

Redaktioneller Beitrag, enthält wegen Markennennung WERBUNG  Heute neu ist der Bugaboo Cameleon3 Test, wieder ein Kinderwagentest mit unseren ausgiebigen Erfahrungen. Wie alle Tests wurden die Kinderwagen von uns selbst gekauft, geliehen oder ertauscht. Es handelt sich nicht um einen gesponserten Artikel, sondern unsere Erfahrung. 

Wir haben nämlich wieder einen neuen bzw alten Kinderwagen, dies ist nun unser 4. Cameleon, wir hatten zwei mal den Cameleon+ alias Cameleon2 ab 2009 und dann ab Anfang 2014 den Cameleon3, den wir Anfang 2016 verkauft haben, um es zu bereuen und nun fahren wir seit Ende Dezember wieder Bugaboo Cameleon3

„Der Klassiker – Bugaboo Cameleon³ Test“ weiterlesen

Und er läuft

Hier ist der übliche Alltag und vorweihnachtliche Stress, aber immerhin haben wir fast alle Geschenke, es fehlen nur noch wenige Dinge. Wir sind fast alle noch erkältet, aber gibt Schlimmeres.
Im Laufe der Woche lief der Kleinste (14 Monate) immer mehr frei, zuerst haben wir noch begeistert Schritte gezählt, jetzt läuft er meistens. Da der Große Gestern spontan mit einem Freund mit zur Führung im Pinguinhaus durfte, sind wir auch in den Zoo und dort ist er auch begeistert gelaufen.

Natürlich noch mit vielen Stürzen, am Ende haben wir ihn doch in den Buggy gepackt. 

Ausserdem spricht er immer mehr, „hoppe hoppe“ für Hoppe Reiter, „hma“ ist die Oma, „happa“ das Essen und „keke“ für festes Essen und „keckie“ für Quetschie. 
Letzten Sonntag haben wir gebacken und nun ruht auch ein Butterplätzchen-Teig im Kühlschrank:
200g Mehl 
100g Zucker
200g Butter
Vanille
abgeriebene Zitronenschale
2 Eigelb
kneten, mind 1 Stunde ruhen lassen, dann ausrollen und ausstechen und dann für 8-10 Minuten bei 175 Grad backen und abgekühlt dekorieren. 
Und der Nikolaus war natürlich auch da! Er wurde mit selbstgebackenen Plätzchen und einer Tasse Milch erwartet.

Advent – Adventskalender

Bei 72 kleinen Päckchen für 3 Kinder bin ich pragmatisch geworden, entstanden ist die Idee, da mein originaler Plan vor 2 Jahren (Wäscheklammern auf einem Board) am 30.11. grandios scheiterte und ich improvisieren musste mit dem, was da war.
Daher nun die „Bastelidee“ für den simpelsten Adventskalender aller Zeiten.

Man benötigt folgendes, neben etwas Platz an der Wand:
– ca 3m Geschenkband aus Stoff
– 10-12 Reisszwecken
– 24 Butterbrottüten aus Papier
– 24 kleine Geschenke
– Silberstift
– wer mag: bunte Aufkleber für die Tütchen
– dünnes Geschenkbank zum Verschließen
Man befestigt das Band an der Wand und steckt in regelmäßigen Abstanden mehr Reisszwecken zur Stabilisierung rein. Dann beschriftet man die Wäscheklammern von 1-24 und verteilt diese. Bei unserem 4-Jährigen sind sie der Reihenfolge nach, beim 7-Jährigen gemischt zum Zahlen suchen. Dann befüllt man die 24 Tütchen (bei uns sind dieses Mal hauptsächlich kleine Süßigkeiten drin und manchmal kleine Gutscheine für eine Aktion) und bindet diese zu. An der Schlaufe hängt man die Tütchen auf. Fertig!
Ausserdem gibts wie jedes Jahr den selbstgemachten Kalender von meiner Mutter für die ganze Familie, den zeige ich aber nicht, weil dort alle Namen drauf gestickt sind. Wir sind immer abwechselnd dran.

Dazu habe ich noch von meiner Mutter meinen eigenen Kalender bekommen, gefüllt mit Nespresso-Kapseln! Einen wunderscbönen von Räder von den himmlischen Schwestern.

 

Hefeschnecken – Rezept heute herzhafte Füllung

Da wir heute alle unterwegs waren, Schule, Arbeit, Spielkurs, musste ein flexibler Snack in die Brotdosen, daher habe ich Gestern einen Hefeteig gemacht und die Hälfte süß als Zimtschnecken und die andere Hälfte als Käse-Putenbrust-Schnecken gebacken. „Hefeschnecken – Rezept heute herzhafte Füllung“ weiterlesen

Rezension – Buggytest Bugaboo Bee (Bee, Bee+, Bee³ & Bee5) – die Unterschiede

Wir testen den Bugaboo Bee Bee+ Bee3 Bee5 und zeigen Euch die Unterschiede – Buggytest – Kinderwagentest – summary in English included

Bugaboo Bee3

Redaktioneller Beitrag, enthält wegen Markennennung WERBUNG Wir hatten schon viele Kinderwagen und Buggys, aber einen immer wieder und wir haben alle Modell-Versionen des Bugaboo Bees gehabt. Daher hier der Vergleichstest vom Bugaboo Bee, Bugaboo Bee+ und Bugaboo Bee3. Der Bugaboo Bee5 Test ist ein extra Test. Wie unterscheidet man die verschiedenen Modelle des Bugaboo Bee? Wie alle Tests wurden die Kinderwagen von uns selbst gekauft, geliehen oder ertauscht. Es handelt sich nicht um einen gesponserten Artikel, sondern unsere Erfahrung. An English summary of my Bugaboo Bee5 review is available below the article. Alle Kinderwagentests und auch direkte Vergleiche findet Ihr bei meinen Buggytests„Rezension – Buggytest Bugaboo Bee (Bee, Bee+, Bee³ & Bee5) – die Unterschiede“ weiterlesen

Schnelle Lasagne für Faule

Wir hatten von Gestern Bolognesesauce übrig und der Gouda musste auch weg. Was lag näher als Lasagne machen?

Zutaten für „Lasagne für Faule“
– Lasagneblätter ohne Vorkochen
– 1 Packung Iglo Rahmspinat
– 1 Becher (laktosefreie) Sahne
– 1 kleine Packung passierte Tomaten
– Gouda oder Mozzarella gestiftelt (oder selbst reiben)
– Salz, Pfeffer, Oregano
– Bolognesesauce vom Vortag (Zwiebeln, Bio-Rinderhack, Salz, Pfeffer, Tomatenmark, etwas Thymian, Basilikum und Oregano, Wasser, Schuss Sahne)
Etwas Spinat drunter, dann eine Schicht Lasagneblätter, darauf dünn Sahne, Lasagneblätter, Spinat, Lasagneblätter, Bolognese, Lasagneblätter, Spinat, Lasagneblätter Tomatensauce, zwischendurch Salzen und Pfeffern, Lasagneblätter usw., auf die letzte Schicht Sahne und dann den geriebenen Käse verteilen
200 Grad, 30 Minuten bei Umluft
Guten Appetit!